5.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Trotz Corona an die Mulde: Virtuell durch die Hochzeitsstadt Grimma

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Auch wenn man sich jetzt in der vierten Corona-Welle lieber so manchen Ausflug in sächsische Lande verkneift, lohnt es sich dennoch, mal wieder nach Grimma zu reisen. Wenn auch nur virtuell. Aber auf eine faszinierende Weise. Die Hochzeitsstadt Grimma gibt es jetzt nämlich in 360-Grad-Panoroma-Ansichten.

    Die virtuelle Tour durch die Hochzeitsstadt beginnt mit Klick auf das Bild. Hochauflösende Rundumsicht-Fotos der Trauräume, Feierlokalitäten oder der Hochzeits-Fachgeschäfte stellen die Angebote der Hochzeitsstadt aus einer ganz neuen Perspektive vor. Die Panoramen sind teilweise miteinander verknüpft. So ist es möglich, sich virtuell durch die einzelnen Häuser und Kulissen fortzubewegen.

    Paare, die sich auf ihren großen Tag vorbereiten, holen sich vor allem im Internet die ersten Inspirationen. Daher hat die Sichtbarkeit im Netz eine sehr hohe Priorität, stellt auch die beliebte Hochzeitsstadt Grimma für sich fest. Die virtuelle 360-Grad-Tour bereichert den neuen Internetauftritt www.hochzeitsstadt-grimma.de.

    Eine Entdeckungsreise kann somit im Internet bequem von der Couch gestartet werden. Der Bummel durch die Hochzeitsstadt wird in den Sozialen Netzwerken unter anderem auf Instagram.com/hochzeitsstadt und Facebook.com/HochzeitsstadtGrimma fortgesetzt.

    Im Zuge der Aufnahmen entstand ein kurzer Clip über die Hochzeitsstadt Grimma. Vorerst integriert die Präsentation acht Geschäfte, drei Trauzimmer und neun Locations. Es ist vorgesehen, dass weitere Ansichten demnächst hinzukommen. Aufgenommen wurden die Panorama-Einblicke von der Oelsnitzer Firma 360 Grad Team GmbH.

    „Die Vielzahl der Hochzeitslocations und die zahlreichen Möglichkeiten sich trauen zu lassen, überraschte uns sehr. Das Thema Hochzeit passt perfekt zu Grimma“, zeigte sich Fotograf und Geschäftsführer Marcel Weidlich begeistert.

     Geschäftsführer Marcel Weidlich fertigte die virtuelle Tour durch die Hochzeitsstadt Grimma an. Foto: Stadt Grimma
    Geschäftsführer Marcel Weidlich fertigte die virtuelle Tour durch die Hochzeitsstadt Grimma an. Foto: Stadt Grimma

    Die Umsetzung der virtuellen Tour konnte durch die Initiative der Sächsischen Staatskanzlei „Jetzt lokal Handeln“ im Rahmen der Imagekampagne „So geht sächsisch“ realisiert werden.

    Die Hochzeitstadt bei #JetztLokalHandeln

    Die Standortinitiative „Hochzeitsstadt Grimma“ wurde bei #JetztLokalHandeln mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro bedacht. Einzelhändler und Händlergruppen waren aufgerufen, kreative und innovative Konzepte rund um die Öffnung des sächsischen Einzelhandels einzureichen.

    Um die Marke „Hochzeitsstadt Grimma“ zu festigen, soll die Kampagne noch sichtbarer im Internet, vor Ort und im Umland präsentiert werden. Mit dem Preisgeld wurden beispielhafte Geschäfte und Hochzeitslokalitäten porträtiert. Die crossmediale Ansprache der Zielgruppe lebt vor allem von Emotionen, die treffend transportiert werden sollen. Ansprechende Fotos und 360-Grad-Einblicke der einzelnen Locations und Dienstleister sind der Grundstock für den weiteren Aufbau der Gemeinschaftsaktion und für die Kommunikationsstrategie.

    Zum Wettbewerb

    Die Sächsische Staatskanzlei erreichten 103 Ideen von 85 Bewerbern aus 39 Städten. Insgesamt wurden 50 Preisträger ausgelost. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Handelshochschule Leipzig, der IHK Leipzig, der Handwerkskammer Dresden, der Netzwerkinitiative KREATIVES SACHSEN, des Handelsverbandes Sachsen sowie der Sächsischen Staatskanzlei, des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung (SMR), hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, denn die Bandbreite der eingereichten Ideen war groß.

    So trafen Kurzzeitläden auf regionale Pop-up-Warenregionale, VIP-Shoppingformate auf lauschige Kinoabende mit anschließendem Mitternachtsshopping, Straßenfeste auf Kinderliteraturfestivals, Gutschein-Apps auf den Online-Stadtrundgang mit Einkaufsbummel, Graffiti Jam auf Teefestival. Bei ihrer Entscheidung hat sich die Jury vor allem vom Kooperations- und Vernetzungsgedanken leiten lassen.

    Ein lebendiges Stadtzentrum lebt von der Symbiose aus Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk, Kunst und Kultur – trafen diese Bestandteile aufeinander und planten dann auch noch ein originelles Event oder eine kreative Marketingidee, dann standen die Chancen gut, dafür mit einem der 50 „So geht sächsisch“-Preise #JetztLokalHandeln ausgezeichnet zu werden.

    Die Stadtmarketinginitiative Hochzeitsstadt

    Herzstück der Stadtmarketinginitiative ist die informative Internetpräsentation www.hochzeitsstadt-grimma.de. Die Webseite bündelt die Dienstleistungen und Angebote von über 50 regionalen Geschäften, Locations und Akteuren, die sich mit dem Thema „Heiraten in Grimma“ befassen.

    Die Stadt Grimma erhielt im City-Wettbewerb Sachsen „Ab in die Mitte“ 2019 für den Beitrag „Hochzeitsstadt Grimma“ gleich zwei Preise im Gesamtwert von 35.000 Euro. Für den 3. Preis gab es 10.000 Euro Startkapital. Für das Projekt erhielt die Stadt zusätzlich den Sonderpreis „Außenwerbung“.

    Mit der Dachmarke „Hochzeitsstadt Grimma“ finden die Gewerbetreibenden einen kreativen Ansatz, die vielen Angebote und Dienstleistungen gebündelt zu vermarkten, online wie offline. Mit der Vielfalt der Angebote wird einerseits das Image der Stadt gezielt gefördert und gleichzeitig das Zusammenwirken lokaler Akteure innerhalb der Stadt nachhaltig gestärkt.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige