3.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 8. Dezember 2020

Kelten an der Elbe? Das Buch zum Sensationsfund von Pirna-Pratzschwitz ist da!

2018 ist ein ganz besonderes Jahr für die sächsische Landesarchäologie. Bei archäologischen Ausgrabungen im Kieswerk von Pirna-Pratzschwitz entdeckte ein Grabungsteilnehmer einen sensationellen Fund, ein kleines vergrabenes Gefäß, bis zum Rand gefüllt mit verschiedenen Schmuckstücken, wie man sie in solcher Zusammenstellung und Qualität in Sachsen noch nie gesehen hatte.

Panter kritisiert Blockade des Rundfunkstaatsvertrags

Dirk Panter, medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Dienstag zur Blockade des Rundfunkstaatsvertrages durch Sachsen-Anhalt: „Ich habe wenig Verständnis für die Entscheidung von Ministerpräsident Haseloff. Dass die CDU in Sachsen-Anhalt lieber auf Populismus statt auf Sachpolitik setzt, ist ein Fehler. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Blockade der Beitragserhöhung vor dem Bundesverfassungsgericht standhalten wird.“

Nico Brünler: Koalition schiebt Haushaltsstreit nur hinaus

Heute hat das Kabinett den Regierungsentwurf für den Doppelhaushalt 2021/2022 beschlossen. Dazu sagt Nico Brünler, Sprecher der Linksfraktion für Haushalts- und Finanzpolitik: „Die Kenia-Koalition hat sich in den letzten Monaten viel und öffentlich gestritten, vor allem über die Frage, ob der Freistaat weitere Kredite aufnehmen soll. Seitdem ist die Zivilgesellschaft im Land massiv verunsichert und befürchtet ein Vereinssterben.“

Premiere: Deutsche Meisterschaften der Wasserspringer finden dezentral statt

Es war eine Deutsche Meisterschaft der etwas anderen Art für die Nachwuchs-Wasserspringer des SC DHfK Leipzig. Am vergangenen Wochenende konnten sich die A- bis C-Jugendlichen nach langer Pause endlich wieder in einem Wettkampf messen – aufgrund der aktuellen Pandemie jedoch nicht im direkten Vergleich mit anderen Vereinen in der Sprunghalle, sondern im Fernduell mit digitaler Aufzeichnung der Sprünge. Die finalen Meisterschafts-Ergebnisse gibt es dann Anfang nächster Woche.

Dienstag, der 8. Dezember 2020: Vier Wochen Weihnachtsferien in Sachsen

Nun also doch: Sachsen wird ab dem kommenden Montag in einen mindestens vier Wochen andauernden Lockdown gehen, der unter anderem verschärfte Maskenpflicht und die Schließung der meisten Geschäfte beinhaltet. Außerdem: Dresden verbietet eine „Querdenken“-Demo und Sachsens Verfassungsschutz will die AfD offenbar zum „Verdachtsfall“ erklären. Die L-IZ fasst zusammen, was am Dienstag, den 8. Dezember 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war.

Sächsisches Kabinett beschließt Regierungsentwurf für den Doppelhaushalt 2021/2022

Die sächsische Staatsregierung hat heute den Regierungsentwurf für den Doppelhaushalt 2021/2022 beschlossen. Für 2021 stehen 21,2 Milliarden Euro und für 2022 rund 21,7 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Vorlage eines ausgeglichenen Haushaltes war aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Ausfälle bei den Steuereinnahmen nur durch eine, genau diese Steuerausfälle betreffende Kreditaufnahme möglich. Dazu werden aus dem Coronabewältigungsfonds für die kommenden zwei Jahre insgesamt rund 2,3 Milliarden Euro eingesetzt.

Landesdirektion genehmigt Ausbau der Ortsdurchfahrt und Sanierung von Stützmauern

Die Landesdirektion Sachsen hat den Ausbau und die Verbreiterung der Kreisstraße K 9301 im Kirchberger Ortsteil Wolfersgrün genehmigt. Der Beschluss umfasst auch die Erneuerung der angrenzenden Stützmauern entlang des „Crinitzer Wassers“, die beim Hochwasser 2013 stark beschädigt wurden. Antragsteller im Verfahren war der Landkreis Zwickau, dem nun auch der Planfeststellungsbeschluss zugegangen ist.

Rico Gebhardt: Höchste Zeit für entschlossene Eindämmungsmaßnahmen

In Sachsen sind schärfere Corona-Eindämmungsmaßnahmen im Gespräch, die wohl ab dem 14. Dezember gelten sollen. Dazu sagt der Vorsitzende der Fraktion Die Linke, Rico Gebhardt: „Die Pandemie galoppiert in Sachsen weiter. Die Krankenhäuser sind voll und das Personal vielerorts überlastet.“

Beschäftigte im Handel häufig schutzlos dem Corona-Virus ausgesetzt

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft kritisiert die unzureichenden Schutzmaßnahmen für die Beschäftigten im Handel. Im Lebensmitteleinzelhandel explodieren seit Beginn des Jahres die Umsätze. Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden zu weiteren Umsatzsteigerungen führen.

Borna: Sprechstunde der Schiedsstelle 2021

Die nächste Sprechstunde der Schiedsstelle Borna findet am Dienstag, dem 5. Januar 2021 von 17.00 bis 19.00 Uhr im Erdgeschoss des Bürgerhauses „Goldenen Stern“, Markt 11 in 04552 Borna statt.

Johny Pitts erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2021 wird dem britischen Essayisten, Schriftsteller und Fotografen Johny Pitts für sein Buch „Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa“ verliehen. Das nachdenkliche Buch verknüpft Reportagen und literarische Essays zu einem zeitgenössischen Portrait auf der Suche nach seiner postkolonialen Identität. Es erschien im September 2020 bei Suhrkamp in Berlin. Helmut Dierlamm hat das Werk aus dem Englischen übersetzt.

Corona-Infos für Delitzsch, 8. Dezember 2020

Noch keine Informationen zu Notbetreuung: Auch wir haben heute die Ausführungen des MP Kretschmer in der Live-Pressekonferenz aufmerksam verfolgt. Bisher wissen wir nur: Alle Einrichtungen der Kindertagesbetreuung werden ab dem 14. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021 geschlossen.

Statement von IHK-Präsident Kristian Kirpal zum erneuten harten Lockdown in Sachsen

„Dass der Freistaat Sachsen jetzt zurück in den harten Lockdown geht, damit zollen wir einen ganz bitteren Tribut – für viele Unternehmen ist das schlicht eine Katastrophe. Die Pandemie ist außer Kontrolle geraten, und die Politik hat viel zu lange abgewartet, statt mit wirklichen Lösungen aufzuwarten.“

Harter Lockdown ist Scherbenhaufen fehlender Vorbereitung und falscher Reaktionen auf die zweite Corona-Welle

Zu den heute vorgestellten Plänen der sächsischen Staatsregierung zu neuen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen ab 14. Dezember 2020 erklärt der sächsische FDP-Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst: „Viel zu lange haben der Bund und das Land Sachsen die Vorbereitungen auf die zweite Corona-Welle verschlafen. Und als die Welle schließlich da war, wurde auf die falschen Maßnahmen gesetzt.“

Forderung: Kein Bußgeld für zivilgesellschaftliches Engagement!

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ fordert im Nachgang des Demonstrationsgeschehens am 21. November den Ordnungsbürgermeister auf, auf die Ausstellung der angedrohten, aber den Prinzipien der Gleichbehandlung sowie der Verhältnismäßigkeit widersprechenden Bußgeldbescheide zu verzichten.

Corona-Virus Landkreis Leipzig: Aktuell 2.898 bestätigte Fälle (Stand am 8. Dezember 2020 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 2.898 (+95 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 27 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt. Entscheidend hierfür sind jeweils die Angaben auf dem Totenschein, daher erfolgt die Zählung etwas verzögert.

Scheitern des Rundfunkstaatsvertrages: Haseloff sendet mit seinem Alleingang ein fatales Signal

Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Rainer Haseloff, hat offenbar im Alleingang entschieden, den Staatsvertrag zur Erhöhung des Rundfunkbeitrages zurückzuziehen. Die Folge dessen ist ein Scheitern des Vertrages.

Trinkwasserschutz mit ökologischem Landbau: Wo Leipzig unbelastetes Trinkwasser erhält

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 85, seit 20. November im HandelManchmal wiederholt sich Geschichte: Als vor 110 Jahren Leipzig auf 600.000 Einwohner wuchs und das Trinkwasser knapp wurde, war die Errichtung des 30 Kilometer entfernten Wasserwerks Canitz die bahnbrechende Lösung. Als die Nitratbelastung im Grundwasser Anfang der 1990er zum Problem wurde, war die Umstellung auf Ökolandbau im Wassergut die neuartige Lösung.

2. Polizeibericht 8. Dezember: Beschuldigte in Haft, Verstoß gegen Corona-Schutz-Verordnung

Am Sonntagabend sollen zwei Beschuldigte versucht haben, in ein Friseur- sowie in ein Modegeschäft einzubrechen+++Gestern Abend versammelten sich etwa 20 bis 30 Personen vor einem Kiosk im Leipziger Stadtteil Connewitz. Die Gruppierung wuchs im Verlauf des Abends auf etwa 30 bis 40 Menschen an.

Hobusch (FDP): Nun zahlen auch die Leipziger die Zeche

Zu dem heute von Ministerpräsident Kretschmer angekündigten harten Lockdown ab kommendem Montag sagte der Leipziger FDP-Kandidat zur Bundestagswahl, René Hobusch, in einer ersten Reaktion: „So verständlich es ist, so kritisch dürfte es vor den Gerichten werden.“

Aktuell auf LZ