5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 26. Juli 2021

2. Polizeibericht 26. Juli: VW T5 entwendet, Zug durch Unbekannte besprüht, Beschädigung eines Tores

Durch Beamte des Polizeireviers Grimma wurde die Beschädigung des Fluttores am Volkshausplatz in Grimma festgestellt+++In der vergangenen Nacht entwendeten Unbekannte einen VW T5+++Von Freitagabend zu heute Morgen betraten Unbekannte ein Firmengelände und besprühten einen Zug auf einer Lange von knapp über 40 m.

Montag, der 26. Juli 2021: Hochwasserschutzanlage in Grimma massiv beschädigt, Debatten um Impfprivilegien und sächsische Abschiebepraxis

Der Oberbürgermeister spricht von Terrorismus: Unbekannte haben die Hochwasserschutzanlage in Grimma am Wochenende schwer beschädigt. Aktuell kann ein Fluttor nicht mehr geschlossen werden – angesichts der unbeständigen Wetterlage des Sommers 2021 womöglich fatal. Aufgrund steigender COVID-19-Fallzahlen in Deutschland wird heftig über Privilegien für komplett Geimpfte diskutiert – und auch die sächsische Abschiebepolitik steht mal wieder im kritischen Fokus. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 26. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Minister Günther: „Elbe-Abkommen ignoriert grundlegende ökologische Belange“

Das zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik beschlossene Elbe-Abkommen setzt nach Auffassung von Sachsens Umweltminister Wolfram Günther einseitig auf die Schiffbarkeit des Flusses und lässt wesentliche ökologische Fragen aus dem Blick. Dabei werde auch das 2017 beschlossene „Gesamtkonzept Elbe“ in weiten Teilen ignoriert.

Albrecht Pallas (SPD): Abschiebepraxis endlich ändern – Innenministerium muss handeln

Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag hat ein Positionspapier zur Abschiebepraxis im Freistaat vorgelegt. Das Innenministerium und die zuständigen Behörden werden aufgefordert, ein Sofortprogramm zum Schutz von gut integrierten Familien aufzulegen und umzusetzen. Zudem soll das Härtefallverfahren humaner werde.

Kirchenführung für Kinder in der Nikolaikirche

Bei einer Kirchenführung am Mittwoch, dem 28. Juli 2021, können Kinder die Nikolaikirche erkunden. Los geht es 10.30 Uhr am Haupteingang der Kirche. Unter Leitung von Gemeindepädagogin Christiane Heinrich lernen die Kinder nicht nur den Kirchenraum mit seinen interessanten Gemälden kennen.

Warum Trampoline nicht nur gefährlich sind und ob Verletzungen durch wildes Hüpfen in der Pandemie zugenommen haben

Prof. Dr. Martin Lacher, Direktor der Klinik für Kinderchirurgie am Universitätsklinikum Leipzig, beantwortet die Fragen, ob es im Lockdown mehr Trampolinunfälle gab, wann und wie die Hüpfgeräte gefährlich werden können und warum er das sichere Springen auf jeden Fall trotzdem empfiehlt.

Markranstädt: Baustart an der Hordisstraße

Der Projektentwickler Bonava startet in dieser Woche die Bauarbeiten für ein neues Wohnquartier in Markranstädt bei Leipzig. Auf einem rund 7.700 Quadratmeter großen Grundstück an der Hordisstraße 27-29 soll bis zum Sommer 2023 ein Ensemble aus zwei Mehrfamilienhäsuern mit 56 Eigentumswohnungen entstehen.

Isaak Djokovic komplettiert das Torwartteam des FC International Leipzig

Aller guten Dinge sind drei - mit Isaac Djokovic hat der FC International Leipzig jetzt sein Torwart-Team komplettiert. Er wechselt von Ligakonkurrent FC Oberlausitz Neugersdorf zu den Leipzigern, wo er in der A-Jugend-Regionalliga sieben Spiele in der vergangenen Saison absolviert hat. Gemeinsam mit Alexander Ebert und Topi Valtonen wird er um den Platz zwischen den INTER-Pfosten konkurrieren.

Leipzigs Verwaltung begrüßt blühende Baumscheiben und erklärt dann, warum man lieber keine haben möchte

Langsam aber trotzdem unübersehbar ändert sich unsere Vorstellung von dem, was Stadt sein kann und soll. Vor unseren Augen. Auch wenn das auf festbetonierte Vorstellungen und uralte Gesetze trifft und sich die Verwaltung – wie etwa bei den Themen Schwammstadt und Fassadenbegrünung – unheimlich schwertut. Da wirkt es schon erstaunlich fix, wie sie dafür die Idee blühender Baumscheiben annimmt. Beinah jedenfalls.

Antje Feiks (Linke): Staatsregierung will den Bürgerinnen und Bürgern höhere Abwassergebühren aufbürden

Die Sanierung und der Ersatzneubau von Kanälen der zentralen Abwasseranlagen werden nicht mehr vom Freistaat gefördert. Das Umweltministerium hatte die Zuschüsse mit Erlass vom 7. Mai 2021 überraschend gestrichen. Daran gab es große Kritik von den betroffenen Gemeinden und Zweckverbänden.

Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli: Hepatitis B und C bis 2030 eliminieren

Fünf Prozent der Weltbevölkerung sind mit einem Hepatitis-Virus infiziert. Was im ersten Moment wenig erscheint, betrifft konkret ca. 325 Millionen Menschen weltweit. Die chronische Entzündung verursacht über Jahre hinweg Schäden an der Leber. Oftmals bleibt die Entzündung unerkannt, da die Symptome nicht eindeutig sind und die Leber selbst kein Schmerzempfinden hat.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 14.783 bestätigte Fälle (Stand 26. Juli 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 14.783 (+ 6 zum Donnerstag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. In Quarantäne befinden sich derzeit 31 Personen, dies sind Infizierte sowie enge Kontaktpersonen. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 358 (+ 0) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Gastspiel aus Hamburg: „Moliere in Behandlung“ am 14. August im Gartentheater Leipzig-Abtnaundorf

Heike Klockmeier hat die personifizierte Krankheit gut im Griff. Ist ein Theaterstück, das damit beginnt, dass einem König ein monströser Einlauf verpasst wird, noch steigerungsfähig? Wenn Heike Klockmeier ihre Finger im Spiel hat, allemal! Es ist der eingebildet Kranke von Moliere, den das Ambrella Figurentheater einer ganz besonderen Behandlung unterzieht.

Felix Baum bleibt den Volleys treu

Der gebürtige Markkleeberger Felix Baum wird auch in der kommenden Saison in der Leipziger Brüderstraße für die L.E. Volleys aufschlagen und – neuerdings – selbst für zahlreiche Scorerpunkte am Netz sorgen.

Impfen ohne Termin im Allee-Center Leipzig

In dieser Woche bietet das Deutsche Rote Kreuz im Allee-Center Leipzig Impftermine an. Am Freitag, den 30. Juli von 11 bis 19 Uhr, und Samstag, den 31. Juli von 12 bis 18 Uhr sind Kurzentschlossene willkommen, sich ohne Termin unkompliziert impfen zu lassen. Weitere Termine stehen am 20. August von 11 bis 19 Uhr und am 21. August von 12 bis 18 Uhr an.

Grundsteinlegung für das Mehrgenerationenprojekt der IFB-Stiftung „Kuchengarten“ in Leipzig-Reudnitz

Letzte Woche Donnerstag, um 15:00 Uhr fand im Beisein von Vertreter*Innen der Stadt Leipzig, der hiesigen Wohnungsbaugesellschaft LWB und etwa 40 weiteren Gästen die feierliche Grundsteinlegung des Neubauprojektes der Gemeinnützigen Zuhause Leipzig GmbH, der Gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Leipzig GmbH und des Hospiz ADVENA in der Kuchengartenstraße statt.

Polizeibericht 26. Juli: Fahrzeug und Carport in Flammen, Unfall mit zwei Verletzten, Raubdelikt

Ein Mann zeigte am Eingang eines Fußballstadions vor Spielbeginn eines Fußballspiels der Regionalliga Nordost (FC Eilenburg gegen BSG Chemie Leipzig) einen nationalsozialistischen Gruß+++Aus bisher unbekannter Ursache gerieten auf dem Gelände einer Schule ein Ford Transit und ein Carport in Brand+++Eine Frau lief am Sonntagmorgen auf dem Gehweg des Goerdelerrings als sich plötzlich von hinten ein unbekannter Mann näherte und versuchte die Handtasche der Frau zu entreißen.

Der Stadtrat tagte: Zweiter Versuch der AfD-Fraktion, die Leipziger Umweltzone zu kippen, scheitert + Video

Manchmal sollte man eben nicht nur die Hälfte erzählen, wie es die AfD-Fraktion so gern tut im Leipziger Stadtrat. Man pickt sich ein paar Fakten raus, interpretiert es alles in ein irgendwie verschnupftes Raster und tut dann so, als würde die Stadtratsmehrheit einfach nicht die Interessen der Bürger vertreten, wenn sie AfD-Anträgen nicht zustimmt. So wie am 22. Juli dem Antrag der AfD-Fraktion, die Leipziger Umweltzone abzuschaffen.

Der Stadtrat tagte: Stadtrat gibt seine Zustimmung zu einem 270-Millionen-Euro-Schulbau-Paket + Video

Es ist ein saurer Apfel, in den Leipzig da beißen muss beim Kauf eines Gymnasiums auf der Westseite des Hauptbahnhofs. Aber es ist ein Thema, bei dem am Donnerstag, 22. Juli, sehr deutlich wurde, unter welchen Zwängen Leipzig beim Schulbau steht. Denn wer keine eigenen Grundstücke hat, braucht zwingend Angebote privater Bauherren. Und die sind wirklich nicht billig.

Der Stadtrat tagte: Die kleine Brücke zur Waldkapelle im Schlosspark Lützschena wird im Winter gebaut + Video

Eigentlich hatte Leipzigs Verwaltung das Jubiläum schon auf dem Radar, aber noch nicht wirklich kommuniziert, was sie im Schlosspark Lützschena 2022 vorhat. Denn 1822 ersteigerte Maximilian Speck das Gut Lützschena, zu dem seit 1685 auch ein „Lustgarten“ gehörte. Den baute der Kaufmann zu einer der attraktivsten Parkanlagen im Raum Leipzig aus. Heute kümmern sich Ehrenamtliche um die Pflege des Parks. Dem aber fehlt noch eine Brücke.

Aktuell auf LZ