1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 30. August 2020

HC Leipzig gewinnt gegen den THC 2 vor Publikum mit 31:19

Eine Woche vor dem Bundesligastart in die neue Saison 2020/21 gewinnt der HC Leipzig als Abschluss einer langen Vorbereitung gegen die Reserve des Thüringer HC mit 31:19 und zeigt somit eine ansteigende Form im Hinblick auf die kommenden Aufgaben. So kann es am Sonntag den 06.09.20 um 16:00 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße gegen den sächsischen Vertreter und selbsternannten Aufstiegsaspiranten den BSV Sachsen Zwickau voller Zuversicht losgehen.

Rodig reflektiert: Unsere Kreise – Gedanken, die einem Kolumnisten im Urlaub kommen

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 82, seit 28. August im HandelEin Kolumnist im Urlaub ist immer noch ein Kolumnist. Ich sitze auf einer Veranda in der Oberpfalz und lausche dem mittäglichen Glockengeläutscrescendo. Das Tal ist voll davon, schließlich sind die Bajuwaren noch durch und durch christlich gesinnt, und damit sie das auch nicht vergessen, hämmern ihnen gleich drei Glockentürme stündlich die Erinnerung daran ins Gedächtnis. Ich für meinethalben verzichte auf den Kirchgang, schließlich müssen Reflektionen zu Papier gebracht werden.

Bundesliga-Feeling in Leipzig: 500 Zuschauer sehen Test gegen Kielce

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben eine knappe 29:32 (14:13)-Niederlage gegen die polnische Spitzenmannschaft Vive Kielce kassiert. 500 Zuschauer sorgten in der ausverkauften QUARTERBACK Immobilien Arena für einen üppigen Lärmpegel und hielten sich vorbildlich an das von Gesundheits- und Ordnungsamt genehmigte Hygienekonzept.

Zwischenfazit nach einem Jahr Stadtrat: Vier Leipziger Stadtratsfraktionen antworten auf unsere Fragen.

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 82, seit 28. August im HandelDie konstituierende Sitzung des aktuellen Stadtrats jährt sich am 18. September zum ersten Mal. Seitdem ist einiges passiert. Große Themen wie Klimanotstand, Erhaltungssatzungen und Mobilitätsfragen standen auf der Tagesordnung – ebenso das zu Beginn der Wahlperiode für niemanden absehbare Megathema Coronavirus. Wir haben die demokratischen Fraktionen des Stadtrates um einen kurzen Rück- beziehungsweise Ausblick gebeten. Die CDU-Fraktion hat trotz wiederholter Anfrage nicht reagiert.

Restart19-Studie soll Risiken bei Hallenveranstaltungen überschaubar machen

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 82, seit 28. August im HandelSamstagmorgen vor der Arena Leipzig: Knapp 1.500 Menschen stehen an, um ein Konzert der anderen Art zu erleben: Tim Bendzkos Auftritt dient nicht nur der Unterhaltung, sondern findet im Rahmen eines wissenschaftlichen Experiments statt: der Restart19-Studie (Studie zur Risikoprognose bei Hallenveranstaltungen zur Verbreitung von Covid19) des Universitätsklinikums Halle.

Steigender Bedarf an Integrationsprojekten in Sachsen

Das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt verzeichnete zum Antragsstichtag 31. Juli 2020 insgesamt 172 Anträge zur Förderung von Integrationsprojekten in Sachsen. Dabei wurden 126 Neuanträge registriert sowie 46 Folgeanträge zu bereits laufenden, mehrjährigen Projekten. Das Gesamtvolumen der eingereichten Anträge beläuft sich auf 57,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von mehr als 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Polizeibericht 30. August: Räuberische Erpressung, Mehrere Brandstiftungen, Spendengelder entwendet

Freitagnachmittag betrat ein unbekannter Mann einen Lottoladen und forderte unter Vorhalt eines Hammers die Herausgabe von Bargeld+++Am Freitag bemerkte ein Pfarrer einen Einbruch in die Kirche St. Bonifatius+++Gestern Abend kam es zu einer räuberischen Erpressung in Höhe des Schwanenteichs.

Verzicht auf gemeinsame Verfassung bleibt das größte Manko der Einheit

Zum 30. Jahrestag der Unterzeichnung des Einigungsvertrages erklären Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion, und Luise Neuhaus Wartenberg, Ostbeauftragte der Fraktionsvorsitzendenkonferenz der Linken: „Bei aller berechtigten Freude über die Einheit sollten wir deren Defizite nicht vergessen.“

Leuchttürme des Wissens: Hochkarätiges Kongressprogramm auf der digitalen OTWorld.connect

Interaktiv, interdisziplinär, international: Der digitale Kongress der OTWorld.connect rückt vom 27. bis 29. Oktober 2020 die hochqualitative Versorgung mit Hilfsmitteln in den Fokus – und dies mit globaler Perspektive. Weltweite Leuchtturmprojekte, wie ein erfolgreiches Versorgungsnetzwerk für Armprothetik aus den USA, werden in den Blick genommen.

Schaubühne Lindenfels: NO LIMIT – Performance in deutscher und englischer Sprache

Live im (nicht barrierefreien) Ballsaal der Schaubühne oder (nahezu barrierefrei) online über Zoom: It’s show time! Wir feiern die Umkehrung der Verhältnisse. Im „No Limit“-Kosmos bilden Menschen mit Behinderung die Mehrheit. Und die Norm. Ihr Versprechen an die Minderheit heißt „Inklusion“. Menschen mit besonderen Bedürfnissen (Nicht-Behinderte) sollen jetzt auch mitmachen dürfen. Deshalb wird mit großer Geste für deren Belange sensibilisiert und Solidarität in Aussicht gestellt. Großes Bühnenbesteck, Tutti Frutti für alle!

Absage: 30. August House Picknick w/ Âme – Festwiese Leipzig

Liebe Leute, wir haben uns entschlossen, die Veranstaltung heute Abend aufgrund der miserablen Wettervorhersage abzusagen. Eine 100%-ige Regenwahrscheinlichkeit und dann auch noch die Masse, die es regnen soll, halten unsere Regenponchos leider nicht aus.

Schulmuseum verlängert Ausstellung „Otto Spamers Bücherfabrik“

Bis zum 15. Januar 2021 wird die aktuelle Sonderausstellung „Otto Spamers Bücherfabrik“ im Schulmuseum – Werkstatt der Schulgeschichte Leipzig (Goerdelerring 20, 04109 Leipzig) verlängert. Spamer war Wegbereiter des modernen Sachbuchs für Kinder und Jugendliche.

Open-Air-Konzerte mit Gewandhaus-Musikern im barocken Flair des Bach-Museums Leipzig

Am Samstag, dem 5. September 2020, lädt das Bach-Museum Leipzig zu zwei kostenfreien Freiluftkonzerten in seinen barocken Innenhof ein: Um 15 Uhr und um 16.30 Uhr erklingt „Kurzweiliges für Violoncello & Kontrabass“ mit den Gewandhausmusikern Christian Erben (Violoncello) und Slawomir Rozlach (Kontrabass). Gespielt werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791), Gioachino Rossini (1792–1868) und Friedrich Dotzauer (1783–1860). Der Einlass ist begrenzt und erfolgt über Zählkarten, die am Konzerttag im Bach-Museum erhältlich sind. Bei Regen entfallen die Konzerte.

Antikriegstag 2020: Für eine friedliche und solidarische Politik

Mit dem Überfall auf Polen - am 1. September 1939 begann - Nazi-Deutschland den Zweiten Weltkrieg. Am 1. September 2020 wird auf verschiedenen Veranstaltungen in Leipzig daran gedacht. Die Linke Leipzig ruft dazu auf sich daran zu beteiligen und wird sich weiterhin für eine friedliche und solidarische Politik einsetzen.

„Gegenwarten/Presences“: Seit Mitte August ist Chemnitz eine Kunststadt

Unsere Wahrnehmung auf Chemnitz ist doch die: Industriestadt, DDR-Neubaugebiete und der „Nischel“, der der Stadt in DDR-Zeiten den Namen gab – Karl-Marx-Stadt. Hoch oben neben der Stadt erhebt sich die rote Burg des ehemaligen Gefängnisses Hoheneck, in der Stadt selbst liegt das Kaßberg-Gefängnis. Von dort wurden inhaftierte Ausreisewillige von der BRD freigekauft. Besonders hier hat das 20. Jahrhundert seine Wunden geschlagen.

In Naumburg gibt es ab dem 12. September gleich drei Ausstellungen zu Max Klinger zu sehen

Vor 100 Jahren starb der berühmte Leipziger Künstler Max Klinger. Aber das war nicht nur dem Museum der bildenden Künste eine Ausstellung wert. Denn seinen Lebensmittelpunkt hatte Klinger zuletzt in Großjena bei Naumburg. Und dort werden am 12. September sozusagen die anderen Klinger-Ausstellungen eröffnet: Sie zeigen einerseits einen Grafikzyklus des Künstlers und zum anderen die Wirkung des Hochberühmten auf Künstler/-innen der Gegenwart.

Umweltdezernat lehnt ab: Beim teuren Lärmschutz geht es erst einmal nur um Menschen, nicht um die Tiere im Wald

Dem Ratsinformationssystem ist zwar nicht zu entnehmen, wer die Petition geschrieben hat. Dabei war das Anliegen eigentlich gut verständlich, das da formuliert wurde. Jeder weiß es, der im südlichen Leipziger Auwald unterwegs ist: Je näher man an der Bundesstraße 2 unterwegs ist, umso lauter dröhnt der Verkehrslärm durch den Wald. Das macht nicht nur den menschlichen Aufenthalt im Wald sehr stressig.

Ein erstaunlich feministischer AfD-Antrag: Hannelore statt Helmut

Nein, das hätten wir den zehn Herren und der einen Frau in der Leipziger AfD-Fraktion so nicht zugetraut: dass sie tatsächlich so etwas wie Humor zeigen, indem sie einfach einen Änderungsantrag schreiben, mit dem sie einen wirklich alten Antrag der CDU-Fraktion infrage stellen. Denn schon seit Jahren versucht die CDU-Fraktion, den Platz vor der Glashalle der Neuen Messe nach Bundeskanzler Helmut Kohl benannt zu bekommen.

Das neue Jahrbuch zur Stadtgeschichte: In den vier Bänden zur Stadtgeschichte steht noch längst nicht alles

Eine Stadtgeschichte ist unerschöpflich und nie zu Ende erzählt. Auch wenn Leipzig zum 1.000. Jahrestag seiner Ersterwähnung mit der vierbändigen „Stadtgeschichte“ etwas geschafft hat, was in dieser Form nur wenige deutsche Städte vorweisen können. Und nicht zu Unrecht schreibt sich das der Leipziger Geschichtsverein auf seine Fahnen, der dieses besondere Jubiläum auch als Ansporn sah, riesige Löcher in der Stadtgeschichtsforschung zu stopfen.

Wieder Konzerte im Jagdhaus Kössern

Sehnsüchtig haben viele Musikliebhaber darauf gewartet: Im Jagdhaus Kössern finden ab 5. September wieder Konzerte statt. Den Auftakt bildet am Sonnabend, 5. September, der Virtuose Joachim Karl Schäfer von den Dresdner Bach-Solisten. Mit der Trompete spielt er heitere und gefühlvolle Melodien. Begleitet wird er von Chizuru Böhme am Klavier und Yuka Inoue am Kontrabass. Es werden Werke von Jean-Babtiste Arban, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Giovanni Bottesini und Giuseppe Verdi zu hören sein. Die Meisterpianisten Uiin Cheon und Sebastian Fuß können Klassikfreunde am Sonnabend, 19. September, 17.00 Uhr erleben.

Aktuell auf LZ