Die öffentlichen Pilzberatungen können nach telefonischer Vorabsprache ab sofort ganzjährig in Anspruch genommen werden. Das Angebot richtet sich an alle Pilzfreunde und insbesondere an Pilzsucher, die sich zu ihren eigenen Funden erkundigen möchten.

Hierfür stehen fünf Beraterinnen und Berater zur Verfügung, die kostenfrei informieren:

Heike Bunk, Gerichshain, OT Posthausen: 0152 / 09251015
Maria Swoboda, Leipzig-Grünau: 0174 / 9490582; 0341 / 26594241
Franz Swoboda, Leipzig-Grünau: 0152 / 9075826; 0341 / 26594241
Anke Michalke, Sellerhausen-Stünz: 01590 / 5526885
Chris Hennig, Burghausen-Rückmarsdorf: 0163 / 5382626

Die Pilzberatungsstelle des Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamtes bleibt hingegen dauerhaft geschlossen. Im vergangenen Jahr konnten die Beratungen aufgrund der Corona-Pandemie bereits nicht wie gewohnt vor Ort stattfinden.

Dafür bietet das Amt für Umweltschutz mit dem Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ) jetzt eine neue Anlaufstelle: Zwischen dem 16. August und dem 15. November ist jeweils montags von 15 bis 17 Uhr Pilzberatung im UiZ (Prager Straße 118 – 136, Haus A.II). Es wird auch hier um telefonische Voranmeldung gebeten unter 0341 123-6711.

Weitere Informationen zu den Beratungsterminen gibt es im Internet auf www.leipzig.de/uiz.

 

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar