2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

CDU-Stadtrat erneuert Anfrage zu städtischem Toilettenkonzept

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Noch zu Jahresbeginn hatte die Stadtverwaltung eine Vorlage zum Toilettenkonzept an den Stadtrat für das erste Halbjahr 2021 zugesagt. Sieben Monate später liegt weiter kein Konzept vor. Für Stadtrat Konrad Riedel (CDU), der das Anliegen im Seniorenbeirat unterstützt hat, ein unhaltbarer Zustand.

    „Der Stadtrat hat hier die Lösung auf den Weg gebracht für ein nur allzu menschliches Bedürfnis, das manchmal auch zu einem dringenden Problem werden kann. Diese Not ist der Stadtverwaltung scheinbar nicht bekannt – anders kann ich mir das nunmehr Nichtstun nicht erklären“, so Riedel mit einer gewissen Süffisanz.

    „Dabei ist das Thema ein ernstes und zum Scherzen ist mir aufgrund der Entwicklung nicht zu Mute. Es gibt einen Auftrag, der auch zwei klare Ziele verfolgt. Erstens sind öffentliche Toiletten ein wichtiger Beitrag zu Ordnung und Sicherheit in unserer Stadt, da sie das beschämenden Wildpinkeln deutlich reduzieren könnten.

    Zum zweiten sind öffentliche Sanitäranlagen in unserer Innenstadt ein wichtiges Angebot für Touristen, die wir nach Leipzig locken wollen. Umso ärgerlicher ist die Verzögerung in unserer Verwaltung“, so der CDU-Stadtrat.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige