13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Wegen Bruchgefahr: Baumpflegearbeiten im Friedenspark

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Um auch weiterhin die Verkehrssicherheit gewährleisten zu können, werden derzeit einige Bäume im Friedenspark im Zentrum-Südost verschnitten und in Teilen gefällt. Die Arbeiten im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Gewässer dauern noch bis Ende August.

    Durch die Hitze und Trockenheit der vergangenen Jahre sind einige Bäume abgestorben, andere weisen starke Schäden auf, die die Bruchgefahr erhöhen. An 204 Bäumen wird daher beispielsweise Totholz entnommen oder es werden Äste und Kronenteile zurückgeschnitten. 32 Bäume sind jedoch so stark geschädigt, dass sie gefällt werden müssen.

    Dies dient ausschließlich der Verkehrssicherheit und kann aufgrund der akuten Gefährdung nicht auf die Wintermonate verschoben werden. Die ausführende Baumpflegefachfirma achtet bei den Arbeiten darauf, dass keine Lebensstätten geschützter Arten beeinträchtigt werden. Die gefällten Bäume werden am Standort nachgepflanzt, falls dies möglich ist.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige