12.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Gibt neues Medikament Hoffnung im Kampf gegen Alzheimer?

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mit Aduhelm wurde im Juni in den USA ein neues Medikament zugelassen, das weltweit erstmals die Ursachen der Alzheimer-Erkrankung bekämpfen soll. Am 22. September wird deshalb Prof. Dr. Dorothee Sauer, Leitende Oberärztin in der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Leipzig, innerhalb der Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“ sich der Frage widmen, ob damit Forschung und Pharmazie einen Wendepunkt erreicht haben: Wird demnächst Alzheimer, die Geißel des Alterns, behandelbar?

    „Ich werde bei meinem Vortrag zunächst die Krankheit erklären, auch ein wenig medizinisches Hintergrundwissen vermitteln und ganz konkret mit einem Fallbeispiel die typischen Symptome von Alzheimer erläutern. Zudem will ich die heutigen diagnostischen Möglichkeiten erklären“, so Prof. Saur. „Bei der Diagnose geht es ja vor allem darum, die krankhaften Eiweiße im Gehirn zu identifizieren, die sich zwischen den Nervenzellen im Gehirn absetzen und sie damit zum Absterben bringen.“

    Wie die Leipziger Neurologin sagt, wäre es für eine erfolgreiche Behandlung der Patienten wichtig, die Bildung dieser Proteine zu stoppen und sie möglichst sogar zu entfernen. Wenn Medikamente dies im Frühverlauf der Erkrankung schaffen würden, entstünden langfristig erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten.

    In ihrem Vortrag wird Prof. Saur auch auf erbliche Zusammenhänge bei Alzheimer-Erkrankungen eingehen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Alzheimer und vaskulärer Demenz sowie Möglichkeiten der Prävention aufzeigen.

    Vortragsreihe am UKL „Medizin für Jedermann

    Thema: Alzheimer – ist die Geißel des Alters bald behandelbar?
    Referentin: Prof. Dr. Dorothee Saur
    Am 22. September 2021, 18.15 bis 19.30 Uhr
    unter: www.uniklinikum-leipzig.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige