4.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Tag der Deutschen Einheit 2021: Buntes Programm auf dem Universitätsplatz

Von Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Halle präsentiert die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vom 28. September bis 3. Oktober ein abwechslungsreiches Programm in den Nachmittags- und Abendstunden auf der Bühne des Universitätsplatzes.

    Neben zahlreichen populärwissenschaftlichen Vorträgen für Jung und Alt sowie Musikdarbietungen gibt es die Vorführung einer ganz besonderen Filmrarität. Auch die deutschlandweite Aktion „Deutschland singt“ findet auf dem Uniplatz statt.

    Zu den Höhepunkten des Programms zählt die Aufführung des Stummfilms „Sprengbagger 1010“ aus dem Jahr 1929, der im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung des Unimuseums „Unser Revier. Mitteldeutschland im Wandel“ am Donnerstag, 30. September, ab 19 Uhr gezeigt wird. Die Filmhandlung ist im mitteldeutschen Revier angesiedelt.

    Realer Hintergrund waren die Erschließung des Geiseltals für den Braunkohleabbau und der Aufbau der Leuna-Werke. Der Film verbindet die Stilmittel des Industriefilms mit denen eines publikumswirksamen Melodramas. In der Hauptrolle ist Heinrich George zu sehen. Nach Vorstellungen auf der Berlinale wird dieser Film erstmals wieder in Mitteldeutschland aufgeführt.

    Zuvor tritt am 30. September um 18 Uhr erstmalig nach 18 Monaten Corona-bedingter Pause der Universitätschor Halle „Johann Friedrich Reichardt“ auf. Er bringt eine „Kleine Campus-Serenade“ und damit die Chormusik in aller Vielfalt „Vom Madrigal zur mouthpercussion“ zu Gehör.

    Der Freitag, 1. Oktober, wiederum steht ganz im Zeichen der Ehemaligen – 16 Uhr startet das große Alumni-Treffen der MLU auf dem Platz mit mehreren Programmpunkten und einem lockeren Get-Together.

    Zum Abschluss des mehrtägigen Programms wollen am 3. Oktober ab 18.30 Uhr Chöre, Sängerinnen und Sänger, Bands und Kapellen aller Altersgruppen ein Zeichen der Dankbarkeit für die Friedliche Revolution, den Fall der Mauer und die Deutsche Einheit setzen. Zum Mitsingen wird eingeladen. Die zentrale Veranstaltung findet auf dem Uniplatz statt, diese wird auch live von der Initiative unter https://3oktober.org gestreamt. Die Schirmherrschaft über die deutschlandweite Aktion, die zeitgleich in zahlreichen Städten stattfindet, hat der Präsident des Deutschen Bundestags Dr. Wolfgang Schäuble übernommen.

    Das gesamte Programm auf dem Uniplatz gibt es hier:
    https://www.uni-halle.de/einheitsfeier/

    Hinweise zur Teilnahme:

    Eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen ist vorhanden, gern können auch Picknickdecken für die Rasenflächen auf dem Universitätsplatz mitgebracht werden. Aufgrund der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen ist allerdings nur eine begrenzte Anzahl von Besucherplätzen zugelassen. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, stets die Abstände einzuhalten und sich beim Einlass zu registrieren. Eintritt haben nur geimpfte, getestete bzw. genesene Personen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige