Die denkmalgeschützte Heinrich-Mann-Grundschule im Schwarzenbergweg 4, im Stadtteil Meusdorf, wird von jetzt bis voraussichtlich Anfang 2024 saniert. Die Schülerinnen und Schüler sind während der Bauphase in der Franzosenallee 21 untergebracht und können einen Busshuttle nutzen.

Die Sanierung kostet rund 17,4 Millionen Euro, wovon der Freistaat Sachsen rund fünf Millionen Euro Fördermittel beisteuert. Während der Bauzeit wird es vermehrt Bau- und Lieferverkehr geben.

Das denkmalgeschützte Schulgebäude aus den 30er Jahren, ein Verbindungsbau und die Sporthalle mit ihren noch zahlreich vorhandenen originalen Gebäudeteilen (z. B. Türen) und Einrichtungsgegenständen (z. B. Trinkbrunnen, Einbauschränke) werden erhalten und barrierefrei saniert. Die Die kleinen Klassenräume werden heutigen Schulbaustandards angepasst. Der zweigeschossige Erweiterungsbau aus dem Jahr 1977, welcher als Hortgebäude diente, entspricht modernen Gebäudestandards nicht mehr und wird daher abgerissen.

Als Ersatz entsteht ein neuer Anbau, der gemäß der historischen Planung aus dem Jahre 1937 den Gebäudekomplex vervollständigen wird. Ein neuer Übergang zwischen Sporthalle und Neubau sowie zusätzliche Sanitärflächen entstehen durch einen kleinen Erweiterungsbau an der Sporthalle. Auch die Außenanlagen, Sport- und Spielflächen werden im Zuge der Baumaßnahme neugestaltet.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar