Die Leipziger Ortsgruppe von Students for Future veranstaltet vom 16. bis 20. Mai die Public Climate School an der Universität Leipzig. In Zusammenarbeit mit Dozierenden der Universität und externen Vortragenden hat die Ortsgruppe ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Von Vorlesungen und Seminaren über Workshops bis hin zu kreativen und kulturellen Angeboten beschäftigen sich mehr als 70 Veranstaltungen eine Woche lang mit verschiedenen Aspekten der Klimakrise, ihren gesellschaftlichen Auswirkungen und Lösungsmöglichkeiten.

Der Großteil des Programms ist öffentlich zugänglich und kann auf der Webseite der Ortsgruppe eingesehen werden. Veranstaltungsorte finden sich vor allem am Hauptcampus der Universität. „Um politischen Druck aufzubauen, braucht es eine informierte Öffentlichkeit. Die Public Climate School soll Menschen dazu einladen, eine gerechte sozial-ökologische Transformation aktiv mitzugestalten“, so Pressesprecherin Rebecka Pohland.

Im Programm finden sich Vorlesungen und Seminare, die von Lehrenden der Universität Leipzig regulär gehalten werden und in dieser Woche explizit auch für Nicht-Studierende geöffnet werden. Daneben wird das Programm mit Gastveranstaltungen von verschiedenen Klimagruppen bereichert, aber auch Persönlichkeiten wie die taz-Wirtschaftsjournalistin Ulrike Herrmann, der Gründer von Fridays for Future Sudan Alhassan Mohammed Osman und der Leiter der Deutschen Energie-Agentur Andreas Kuhlmann.

„Bei der Gestaltung unseres Programms haben wir mit möglichst vielen unterschiedlichen Fachrichtungen der Universität kooperiert sowie unterschiedliche Hintergründe in der Einladung von externen Vortragenden abgedeckt. Dadurch wird klar, dass Klimagerechtigkeit ein Thema ist, das in alle Bereiche der Gesellschaft vordringen muss“, so Rebecka Pohland.

Die Public Climate School wird seit mehreren Jahren zweimal jährlich von Students for Future Deutschland veranstaltet. Ein von der Bundesebene organisiertes Online-Programm begleitet das Lokalprogramm an den Hochschulen deutschlandweit. An der Universität Leipzig hat im Mai 2019 das erste Mal eine solche Aktionswoche stattgefunden, bevor die Corona-Pandemie weitere groß angelegte Lokalprogramme an der Universität verhindert hat. Dieses Jahr ist es nun wieder so weit und alle Interessierten sind eingeladen, die Veranstaltungen des vielfältigen Programms zu besuchen.

Das lokale Programm der Public Climate School an der Universität Leipzig finden Sie hier:

https://studentsforfuture.info/ortsgruppe/leipzig/

Das bundesweite Online-Programm ist aufgeteilt in ein Schul- und in ein Universitäts-Programm. Beide Programme finden Sie hier:

https://publicclimateschool.de/

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar