Beschlüsse des Stadtrates

Am 28. Juni 2022 fand die letzte planmäßige öffentliche Sitzung des Delitzscher Stadtrates vor der Sommerpause statt.

Stadt beauftragt WGD mit Grundstückserschließung

Um im Delitzscher Westen die Wohnbebauung „Auenhöfe“ mit neun Einfamilien- und bis zu 14 Reihenhäusern zu entwickeln, schließt die Stadt Delitzsch für die Erschließung mit der Wohnungsgesellschaft der Stadt Delitzsch einen sogenannten „Generalübernehmervertrag“ ab. Mit diesem Werkvertrag übernimmt die WGD die Verantwortung für die bauunternehmerischen Aufgaben der äußeren und inneren Erschließung.

Der Gesamtaufwand für die Erschließung wird sich auf rund 500.00 Euro belaufen.

B-Plan-Entwurf Sondergebiet Delitzsch-Nord wird ausgelegt

Nach der frühzeitigen Auslegung des Entwurfs für den Bebauungsplan Nr. 10 „Sondergebiet Delitzsch-Nord“ 1. Änderung haben die Stadträte nun die Billigung des Entwurfs und die erneute Auslegung beschlossen.

Der B-Plan Nr. 10 soll geändert werden, um die Errichtung einer solarthermischen Anlage für die Einbindung in das Fernwärmenetz der Stadtwerke Delitzsch GmbH zu ermöglichen.

B-Plan-Entwurf Nahversorgung Richard-Wagner-Straße wird ausgelegt

Aufforstung als Ersatz für gerodete Bäume

Auch den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 50 „Nahversorgungszentrum Richard-Wagner-Straße” haben die Delitzscher Stadträtinnen und Stadträte am 28. Juni 2022 gebilligt und die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange beschlossen.

Hier plant die Vorhabenträgerin (LIDL), die bereits bebaute Fläche neu zu ordnen und ein Gebäude mit ca. 1.500 qm Verkaufsfläche sowie kleinere Versorgungs-Punkte gegenüber dem Markt mit insgesamt 480 qm Verkaufsfläche zu errichten.

Künftig soll die aktuelle Verkaufsfläche um ein Fleisch-Fachgeschäft, Backpavillon, Apotheke und Lotto-Shop erweitert werden.

Für rund 1.500 qm gerodeten Wald muss die Vorhabenträgerin rund 2.090 qm Wald aufforsten. Da dies im Plangebiet nicht möglich ist, wurde eine zusätzliche Fläche im Delitzscher Ortsteil Schenkenberg gefunden.

B-Plan-Entwurf Wasserturm wird erneut ausgelegt

Für Flächenversieglung muss Ausgleich geschaffen werden

Die dritte Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfes Nr. 48 “Sondergebiet – Am Wasserturm” haben die Stadträtinnen und Räte beschlossen. Hintergrund für die erneute Auslegung ist die Anpassung der Planungen in Folge der Coronapandemie, der Ansiedlungsanfragen von Unternehmen und von erforderlichen Stellplätzen für das Bauvorhaben „Walzenmühle“ durch den Vorhabenträger. Der historische Wasserturm, dessen künftige Nutzung ursprünglich nur als Hotel geplant war, soll künftig auch als Boardinghouse („Zuhause auf Zeit“) genutzt werden können.

Unter anderem muss die Festsetzung der Baugebietseinstufung auf die sich ändernden Vorhaben angepasst werden. Die vom Vorhabenträger entlang der Leipziger Straße vorgesehenen Bebauung ist mit der Zielausweisung eines sonstigen Sondergebietes für Beherbergung nicht mehr realisierbar.

Der Ansiedlung von nicht störenden Gewerbebetrieben in Form von Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäuden durch Festsetzung eines eingeschränkten Gewerbegebietes hat der Stadtrat entsprochen. Einzig der Bereich um den Wasserturm soll als sonstiges Sondergebiet für Beherbergung weiter geplant werden.

Da für das Bauvorhaben rund 11.000 qm Fläche neu versiegelt werden, wurden im Rahmen der naturschutzrechtlichen Eingriffskompensation

  • der Rückbau von Gebäuden und Anlagen einer Stallanlage mit versiegelten Flächen, Schotterflächen und ruderalen Freiflächen und
  • die Anlage einer Streuobstwiese im Delitzscher Ortsteil Döbernitz festgesetzt.

Warnung vor Grünbruch

Trotz intensiver Baumpflegemaßnahmen kann es auch in den Delitzscher Grünanlagen aktuell zu Grünastabbruch kommen. Dabei wirft der Baum scheinbar gesunde, voll belaubte Bäume selbst an windstillen Tagen ab.

Grund dafür ist die langanhaltende Trockenheit.

Die Stadt Delitzsch bittet deshalb um erhöhte Aufmerksamkeit in der Nähe von Gehölzen.

„Delitziöser“ Abendmarkt mit Live-Musik

Am 14. Juli 2022 findet der nächste „delitziöse“ Abendmarkt statt.

Von 16 bis 21 Uhr laden ca. 60 Marktstände zum entspannten Feierabendeinkauf und gemütlichen Verweilen auf den Marktplatz der Loberstadt.

Wie gewohnt bietet der Sommer-Abendmarkt eine breite Palette an Delikatessen und handgefertigten Produkten. Das Sortiment umfasst u. a. Flammlachs, Backschwein, Knoblauchbrot, Gin-Bowle, Wein, Met, Crêpes, polnische Spezialitäten, Holzofenbrot, Pizza, französische Salami, Fruchtaufstriche, Honig, Gewürze, Fisch und eine große Auswahl an Käse- und Wildspezialitäten.

Musikalischen Genuss garantiert Extrempianist Andreas Güstel. Der Leipziger Pianist ist ein Teil des Duos „Be-Flügelt“ und begeisterte bereits im Mai auf dem Frühlings- und Genussmarkt das Delitzscher Publikum.

Zum Abendmarkt am 14. Juli spielt er von 16 bis 21 Uhr an wechselnden Plätzen.

Nachrichten aus dem Tiergarten

Judo-Safari am 17. September 2022

Erstmals macht in diesem Jahr die Judo-Safari des Deutschen Judo-Bund e. V. auch im Delitzscher Tiergarten Station.

Die beliebte Freizeiteinrichtung der Loberstadt steht damit in einer Reihe mit den großen deutschen Zoos, wie in Berlin und Leipzig.

Am 17. September 2022 werden die teilnehmenden Kinder bis 14 Jahre den dreiteiligen Wettbewerb absolvieren.

Der Wettbewerb gliedert sich in drei Teile:

1. Budo-Wettbewerb: Das Turnier beginnt mit den beiden leichtesten Kämpfern und der jeweilige Kampfsieger bleibt solange auf der Matte, bis er maximal fünf Kämpfe gewonnen hat. Für jeden gewonnenen Kampf gibt es Punkte.

2. Kreativteil: Hier sind Themen und Arbeitsweise frei, so lange sie sich mit Judo beschäftigen. Es können Fotoarbeiten, Malwettbewerbe, schriftliche Ausarbeitungen oder aber auch das Erarbeiten einer Mini-Kata vorgegeben werden. Zwischen 10 und 50 Punkten können die Teilnehmer dabei erreichen.

3. Leichtathletik.

Die Judo-Safari ist die Breitensportaktion des Deutschen Judo-Bundes e.V. (DJB) für alle Mädchen und Jungen bis 14 Jahren. Die “Safari” wird von den dem DJB über ihre Landesverbände angeschlossenen Vereinen durchgeführt.

Die Festlegung der Termine und die Gestaltung der Inhalte bleiben den Vereinen überlassen.

Erneut Nachwuchs bei Springtamarinen

Die kleine Krallenaffenart Springtamarine hat im Delitzscher Tiergarten erneut für Nachwuchs gesorgt. Bisher wird es noch jedem schwerfallen, das kleine schwarze Fellbündel auf dem Rücken der Mutter zu entdecken.

Perfekt getarnt verbringt es dort die erste Lebenszeit, bis sich irgendwann auch die anderen Gruppenmitglieder um den Nachwuchs kümmern.

Im Alter von drei Monaten begibt sich der kleine Springtamarin dann eigenständig auf Nahrungssuche.

Springtamarine gelten in ihrem ursprünglichen Lebensraum, dem westlichen Amazonasbecken, als gefährdet, da dort die Abholzung des Lebensraumes bereits vorangeschritten ist und weiter fortgeführt wird.

Lachender Hans flügge

Der Nachwuchs der Eisvogelart Lachender Hans ist nunmehr in der Voliere zu sehen.

Gewöhnlicherweise bleibt das Jungtier recht lange im Nistkasten sitzen. Ist es dann erstmals zu sehen, sind viele Tiergartengäste über die Größe des Nachwuchses überrascht und müssen schon genau hinschauen, um zwischen Eltern und Jungtier zu unterscheiden.

Standplätze für Flohmarkt am 9. Oktober können gebucht werden

Bereits jetzt können die Standplätze für den Tiergarten-Flohmarkt am 9. Oktober 2022 gebucht werden.

Die Standgebühr beträgt zehn Euro.

Für Ferienprogramm im Museum anmelden

In der zweiten Hälfte der Sommerferien bietet das Museum Barockschloss Delitzsch Ferienspaß für Königskinder.

Ritterspiele am Schloss für Familien

Hier können die Kinder wieder ein Ritterspektakel der besonderen Art erleben. Sie erfahren viel über die alte Burganlage, erstürmen die Burg und messen ihre Geschicklichkeit in verschiedenen Ritterwettkämpfen.

Am Ende können sie sich ein selbst gebasteltes Ritterschild mit nach Hause nehmen.

Termine: 9./11. August 2022, jeweils 14 Uhr

Treffpunkt: Foyer im Barockschloss

Dauer: 2 bis 3 Stunden

Eintritt: 3,00 Euro pro Kind, Erwachsene frei (ohne Besuch der Ausstellungsräume)

Um Voranmeldung wird gebeten: Telefon 034202 67-208

Schnurrer, Brummtopf, Knochenkegeln – wie spielten Kinder im Mittelalter?

Wer kennt Schnurrer, Nussmühle und Knöchelchenspiel? Was ist ein Kreiselwürfel oder ein Brummtopf? Was verbirgt sich hinter „Ziegen hüten“ oder „Strangkatze ziehen“?

Das mittelalterliche Backgammon, Würfel- und Kartenspiele lösten im Mittelalter eine regelrechte Spielwut aus, die man dem Volk auch nicht durch Verbrennen der Würfel und Spielbretter im 15. Jahrhundert austreiben konnte. Mittlerweile sind aus unserem Alltag viele Spiele in der Zwischenzeit vollkommen in Vergessenheit geraten.

Im August sind alle Kinder eingeladen, ihre Geschicklichkeit und Ausdauer auf dem Schlosshof in Delitzsch zu testen und „allerley Spielkram“ kennenzulernen.

Termine: 16./18. August 2022, jeweils 14 Uhr

Treffpunkt: Foyer im Barockschloss

Dauer: ca. 2 Stunden

Eintritt: 3,00 Euro pro Kind, Erwachsene frei (ohne Besuch der Ausstellungsräume)

Um Voranmeldung wird gebeten: Telefon 034202 67-208

Hort Loberaue mit umfangreichem Ferienangebot

Das Team des Horts „Loberaue“ im Delitzscher Stadtteil West hat einen umfangreichen Ferienplan für seine Sommerferien-Kinder vorbereitet.

Beim Projekt „Stadt in der Stadt“ können die Kinder während der gesamten Ferienzeit eigene Gebäude aus Holz gestalten.

Ab dem 18. Juli startet das durch die Partnerschaft für Demokratie geförderte Theaterprojekt im Baff Theater.

Daneben können abwechslungsreiche Angebote wie Graffiti-Workshops und Schwimmen von den Kindern genutzt werden.

Zum Abschluss der Sommerferien wird am 25. August ab 14 Uhr zum Sommerfest geladen.

Alle Projekte sind freiwillig. Daneben findet der Hortbetrieb von 6 bis 17 Uhr statt.

Verkehrsraumeinschränkungen

Straße: Dübener Straße/B 183 a

Ursache: Straßenbau

Maßnahme: Vollsperrung zwischen A.-Böhme-Straße (Ampelkreuzung A.-Böhme-Str./Dübener Str.) und Ostsiedlung

Zeitraum: bis 31.07.2022

Hinweis: Das Autohaus, die Tankstelle und der Einkaufsmarkt können vom Kreisverkehr (B 183 a/Stadtring) kommend erreicht werden. Der Friedhof ist (für PKW) nur über die Oststraße erreichbar.

***

Straße: Lindenstraße

Ursache: Auswechslung Mischwasserkanal durch AZVD

Maßnahme: 2. BA Vollsperrung Lindenstr. zwischen L.-Jahn-Str. und Dübener Str.

Zeitraum: bis 29.7.2022

Maßnahme: 3. BA Vollsperrung Kreuzungsbereich Lindenstr./Dübener Str.

Zeitraum: 18.7. -bis 18.8.2022

Hinweis: weitere Bauabschnitte folgen

***

Straße: K 7442, Brücke über die Bahn bei Döbernitz

Ursache: Instandsetzungsmaßnahme

Maßnahme: Vollsperrung

Zeitraum: 18.7. bis 23.12.2022

Hinweis: Umleitung wird ausgeschildert. Die Ortschaften Döbernitz-Ost, Zschepen können von der S 4/Eilenburger Chaussee, K 7442 kommend erreicht werden. Döbernitz-West und der Kartoffelhof können von der B 184 kommend erreicht werden.

***

Straße: Schenkenberg, Delitzscher Straße, K 7440

Ursache: Sanierung Loberbrücke

Maßnahme: Vollsperrung

Zeitraum: bis 16.9.2022

Hinweis: Die Umleitung erfolgt über Storkwitz.

***

Straße: Mauergasse

Ursache: Sanierung Stadtmauer

Maßnahme: Vollsperrung zwischen Leipziger Straße und Badergasse

Zeitraum: bis 30.9.2022

***

Straße: Zeppelinstraße

Ursache: Fernwärme – Netzerweiterung

Maßnahme: Vollsperrung

Zeitraum: bis 12.8.2022

Hinweis für das Delitzscher Stadtfest vom 1. Juli bis 3. Juli 2022

Im Rahmen des Stadtfestes mit historischem Peter- & Paul-Markt 2022 kommt es vom 26. Juni bis 4. Juli 2022 im Stadtgebiet von Delitzsch zu großräumigen Verkehrsraumeinschränkungen. Die angeordneten Verkehrszeichen für die gesperrten Straßen und die temporären Halt-/Parkverbote sind unbedingt zu beachten.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar