Zehn Jahre lang konnten Leipziger und Gäste der Handelsmetropole Leipzig in den „Höfen am Brühl“ flanieren und in rund 100 Geschäften ihre Einkäufe tätigen, Essen gehen, oder auch nur ein Café oder eine Eisbar besuchen. Einer der Ankermieter war bereits unmittelbar nach der Eröffnung die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen, die sich dort mit einem motivierten EDEKA-Einzelhändler engagierte.

Auf rund 1.200 Quadratmetern bewirtschaftete Thomas Potrzebski über acht Jahre als selbstständiger Einzelhändler diesen Markt, bevor er vor reichlich zwei Jahren in Folge der extrem starken coronabedingten Einschränkungen in den Regiebetrieb überführt wurde. Aber auch dieses Kapitel endet nun im September, denn EDEKA hat entschieden, den Standort aufzugeben.

„Die Kundenströme haben sich in den letzten drei Jahren sehr stark und leider auch spürbar für den innerstädtischen Einzelhandel verändert. Gerade für Einkäufe, wie wir sie mit unserer sehr hochwertigen Gemüse- und Obstabteilung, vielen Bioprodukten, aber auch mit unserem Angebot an Frischfleisch und sonstigen Fleischprodukten anbieten, sind Stadtteil- und Stadtrandlagen mit verdichtetem Einwohnerbezug mit kostenfreien Parkplätzen offensichtlich attraktiver“, erläutert Jörg Junghanns, Expansions-Regionalleiter der EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen.

Die Zurückhaltung der Kundinnen und Kunden macht sich aber nicht nur im Lebensmitteleinzelhandel bemerkbar, sondern auch in anderen Branchen, denn die stark gestiegenen Preise betreffen neben den Nahrungsmitteln auch Mode, Schmuck und Einrichtungsgegenstände. Dies führt dazu, dass neben EDEKA wohl auch noch eine ganze Reihe weiterer Geschäfte im Laufe der nächsten Wochen die „Höfe“ verlassen werden.

„Die aktuell 36 Mitarbeitenden des Marktes werden aber ausnahmslos bei uns weiterbeschäftigt und dies nahtlos“, ergänzt EDEKA-Bezirksleiter Regie Mario Hirte. 13 werden in das neue „E center am Wasserturm“ nach Eilenburg wechseln, das im vierten Quartal seine Türen öffnet und die übrigen Beschäftigten kommen in den EDEKA- Märkten im Umland sowie bei Marktkauf in Markkleeberg unter.

„Wer dennoch nicht auf die Qualitätsprodukte und Angebote EDEKAs verzichten möchte, hat in unmittelbarer Nähe bei EDEKA Schwarm auf dem Grimmaischen Steinweg aber immer noch die Chance, dort oder auch in einem unserer anderen EDEKA-Märkte in Leipzig, die sämtlich engagiert und mit Herzblut von unseren Einzelhändlern geführt werden, einzukaufen“, so Junghanns abschließend.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar