13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

BK Häcken vs. RB Leipzig 1:1 (0:0) – Nach dem Kantersieg reicht ein Remis für die nächste Runde

Mehr zum Thema

Mehr

    RB Leipzig ist nach einem 1:1 beim schwedischen BK Häcken in die 3. Runde der Europa-League-Qualifikation eingezogen. Das Hinspiel hatten die Rasenballer mit 4:0 gewonnen. Bruno traf für die Gäste. Der Ausgleich für den Außenseiter fiel kurz vor Schluss. Bereits in einer Woche findet in Leipzig die nächste Partie statt.

    RBL-Cheftrainer Ralf Rangnick ließ sein Team diesmal im gewohnten 4-4-2 auflaufen und nahm vor allem im Mittelfeld einige Veränderungen vor. Statt Ilsanker, Kampl und Bruma kamen Forsberg, der eigentlich schon aussortierte Bruno und Nachwuchsspieler Stierlin zum Einsatz. Im Tor spielte Müller statt Gulacsi.

    In der ersten Halbzeit schien ein Treffer für die Gäste zunächst nur eine Frage der Zeit. Mehrere Spieler des Favoriten kamen früh zum Abschluss. Anders als im Hinspiel dominierte RB Leipzig von Beginn an die Partie.

    Doch ab der Mitte der ersten Hälfte zeigte sich der Gastgeber von einer bisher unbekannten Seite. Während Häcken vor einer Woche kein direkter Schuss auf das Tor gelang, musste RBL-Keeper Müller nach 25 Minuten gegen Kamara parieren. Er und Celik kamen bis zum Pausenpfiff zu weiteren Chancen, die sich vor allem über Konter ergaben. Doch entweder hielt Müller oder der Ball ging knapp am Tor vorbei.

    Kurz nach Wiederanpfiff waren es dann die Leipziger, denen ein Treffer gelang. Bruno zog von der Strafraumgrenze ab und schoss den Ball flach neben den Pfosten – 1:0 für RBL nach 47 Minuten. Die nächsten 40 Minuten hatten Testspielcharakter. Erst kurz vor Schluss wurde es noch einmal interessant für die Zuschauer: Nach einer Hereingabe von links nahm Irandust den Ball direkt und traf zum verdienten Ausgleich (87.). Die Partie endete Unentschieden.

    Nach dem 4:0 im Hinspiel hat sich RB Leipzig nun für die 3. Qualifikationsrunde qualifiziert. Das Hinspiel findet bereits am kommenden Donnerstagabend gegen Uni Craiova aus Rumänien statt. Die Leipziger haben zunächst ein Heimspiel.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ