Sechs Meter unter Dresden erstreckt sich ein rund 1.800 Kilometer langes Abwassernetz. Die Arbeiten in Kanalnetz und Straßenraum, auf Abwasserbehandlungsanlagen, an Gewässern und in allen zugehörigen Werkstätten bergen für die Beschäftigten der Stadtentwässerung Dresden GmbH (SEDD) mögliche Gefahren. Große Maschinen und Geräte, mehrere Hundert teilweise gefährliche Arbeitsstoffe und oft sehr komplexe Arbeitsabläufe erfordern vielfältige Vorkehrungen. Das Unternehmen hat rund 420 Beschäftigte. Weiterlesen