Die Stadt Leipzig ehrt die Schriftstellerin und Lebensgefährtin von Max Klinger, Elsa Asenijeff, mit einer Gedenktafel am ehemaligen Wohnhaus Schwägrichenstraße 11. Kulturamtsleiterin Susanne Kucharski-Huniat enthüllt die Bronzetafel am Montag, dem 22. Oktober, um 13 Uhr. Die Laudatio hält die Publizistin Rita Jorek. Alma Neumann am Kontrabass und Judith Kellner am Saxophon umrahmen musikalisch die Enthüllung. Weiterlesen