Artikel zum Schlagwort Elsa Asenijeff

Viel zu lange vergessen

Und ich küsse dich mit allen Gedanken: Studioausstellung würdigt ab heute Elsa Asenijeff und Max Klinger in Briefen und Bildern

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Für alle LeserWas war sie eigentlich für diesen Max Klinger? Muse? Geliebte? Lebensabschnittsgefährtin? Oder doch eine Herausforderung, die auch den hochverehrten Künstler an seine Grenzen brachte? Im Klinger-Jahr 2020 erinnert sich Leipzig nicht nur an den 100. Todestag Max Klingers, den das Museum der bildenden Künste mit einer großen Ausstellung würdigt. Das Stadtgeschichtliche Museum rückt die Frau an seiner Seite ins Rampenlicht. Die eben mehr war als „die Frau an seiner Seite“. Weiterlesen

Gedenktafel zu Ehren von Elsa Asenijeff

Foto Sibylle Kuhne

Die Stadt Leipzig ehrt die Schriftstellerin und Lebensgefährtin von Max Klinger, Elsa Asenijeff, mit einer Gedenktafel am ehemaligen Wohnhaus Schwägrichenstraße 11. Kulturamtsleiterin Susanne Kucharski-Huniat enthüllt die Bronzetafel am Montag, dem 22. Oktober, um 13 Uhr. Die Laudatio hält die Publizistin Rita Jorek. Alma Neumann am Kontrabass und Judith Kellner am Saxophon umrahmen musikalisch die Enthüllung. Weiterlesen