Gebäude sind für etwa 40 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland verantwortlich. Sogenannte multifunktionale aktive Fassadensysteme, die zur Versorgung des Gebäudes mit Wärme, Kälte, Strom und Licht beitragen und so Energie sparen, werden in Zukunft immer häufiger Anwendung finden. Die TU Dresden entwickelt derzeit am Institut für Bauklimatik einen integralen Forschungsprüfstand, um die Fassadensysteme der Zukunft testen zu können. Staatssekretär Stefan Brangs schaute sich gestern die Fortschritte des mit circa 2,6 Millionen Euro vom Freistaat Sachsen geförderten Projekts an. Weiterlesen