Artikel zum Schlagwort Grundgesetzänderung

Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD: Haltung des Sächsischen Ministerpräsidenten ist nicht im Interesse Sachsens

Die Anwürfe der fünf Länderchefs, die gegen die Grundgesetzänderung im Bundesrat stimmen wollen, sind nicht im Interesse ihrer Länder. Der Bund will nicht die Bildungshoheit und die Länder haben die volle Hoheit über das schulische Bildungswesen zum Glück für ihre Kinder längst an die KMK abgegeben. Das ist gut, weil es einheitliche Standards schafft und damit mehr Bildungsgerechtigkeit – und das alles ohne „Einheitsschulpolitik“, die dem Bund hier vorgeworfen wird. Weiterlesen