Die jüdischen Glaubensgemeinschaften in Sachsen erhalten von diesem Jahr an vom Freistaat mehr Geld. Zur Erhaltung und Pflege des jüdischen Lebens in Sachsen beteiligt sich der Freistaat an den laufenden Ausgaben der Jüdischen Glaubensgemeinschaft im Freistaat für deren religiöse und kulturelle Bedürfnisse sowie deren Verwaltung von 2019 an mit einem Gesamtbetrag von jährlich 1,07 Millionen Euro. Zuletzt hatte der Betrag bei 950.000 Euro pro Jahr gelegen. Weiterlesen