Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat seine persönliche Anteilnahme am Tod von Professor Martin Roth bekundet. In einem Beileidsschreiben an die Ehefrau und die Familie heißt es unter anderem: „Wie kaum ein anderer hat Prof. Dr. Martin Roth die Dresdner Kunst- und Kulturlandschaft gestaltet und geprägt. Mit seiner Expertise und seiner Genialität hat er dem Deutschen Hygiene-Museum und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu großem Ansehen und immer neuen Besucherrekorden verholfen. Dass die Staatlichen Kunstsammlungen zu den bedeutendsten Museen der Welt zählen, ist vor allem seinen zukunftsweisenden Weichenstellungen zu verdanken.“ Weiterlesen