Am Abend des 23. April beginnt der muslimische Fastenmonat Ramadan, der bis zum 24. Mai andauern wird. Der Ramadan ist für Muslime eine Zeit der Freude und Besinnung, eine Zeit der Einkehr und der Mildtätigkeit. Im Ramadan üben sich Muslime im Verzicht. Die Fastenden nehmen vor der Morgendämmerung eines jeden Tages im Ramadan eine kleine Mahlzeit ein und unterlassen das Essen und Trinken bis sie das Fasten zum Sonnenuntergang mit einer Dattel brechen. Für viele Muslime steht die Dattel für die Süße des Lebens, die sie im Kleinen zu schätzen lernen. Diese Form des Gottesdienstes soll Musliminnen und Muslime Weiterlesen