Bebaubare Flächen schaffen und Probleme lösen, die aus DDR-Eigentumsregelungen entstanden – das sind die wichtigsten Aufgaben des Umlegungsausschusses, der heute zum hundertsten Mal tagt. Jüngstes Beispiel: Die derzeit laufenden „Vereinfachten Umlegungsverfahren“ Schulneubau Rolf-Axen-Straße und Hoferstraße. Durch Flächentausch unter den Bodeneigentümern können hier neue Bauprojekte realisiert werden, die ohne die Baulandumlegung so nicht möglich wären. Weiterlesen