Artikel zum Schlagwort Druck! Machen

Demonstrationen am 07.11. & Stolpersteinaktion am 09.11.2016

Zum Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome von 1938: Wider das Vergessen!

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft zum Gedenken an die Novemberpogrome, die am 7. November 1938 begannen und bis zum 13. November andauerten, auf. Zugleich macht das Aktionsnetzwerk auf die Gefahr des wieder erstarkenden Antisemitismus aufmerksam und bringt diesen in direkten Zusammenhang mit dem Legida-Verein. Dieser hat nach zweimonatiger Pause ebenfalls am kommenden Montag eine Versammlung angemeldet, gegen die sich mehrere Demonstrationen wenden. Weiterlesen

Demonstrationsbeobachtungen bei „Druck! Machen.“

Wie wäre es mal mit mehr Druck und Alternativen? Sachsen ändern am Montag + Audio/Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserWilde Zeiten im Freistaat, aber vielleicht ist es auch gut so. Erst randalierte zwei Jahre lang Pegida durch Dresden und Legida versuchte es in Leipzig. Mit einem gewissen Grund und nachfolgendem Effekt, der ein unschöner ist: die Fehlstellungen in Sachsen wurden in kurzer Frist reichlich gnadenlos aufgedeckt. Wenn Asylbewerberheime brannten, wenn in Heidenau ein rechter Mob auf unvorbereitete Polizisten oder zuletzt auf der Bautzener Platte fehlende Integrationsbemühungen auf Neonazis trafen, zeigte sich Sachsen von seiner „weichen Seite“. Verkürzt hieß es: mit Pegida reden, Linke verteufeln, Pöbler am 3. Oktober gewähren lassen und Terroristen nicht im Griff Weiterlesen

Bündnis „Druck! machen“ ruft zur Demo gegen CDU-Versagen auf

Rico Gebhardt am Montag bei der Demo „Sachsen ändern!“

Rico Gebhardt, Landes und Fraktionsvorsitzender der sächsischen Linken wird am morgigen Montag auf der Demonstration „Sachsen ändern!“ einen Redebeitrag halten. Auf der Demonstration des Bündnisses „Druck! Machen.“ am kommenden Montag in Leipzig soll laut Aufruf die „Regierungsunfähigkeit der CDU-geführten Landesregierung“ öffentlich thematisiert werden. Das Bündnis kritisiert den Freistaat insbesondere in den Bereichen der Sozial- und Innenpolitik. Weiterlesen

Forderungskatalog an die sächsische Landesregierung

Antidemokratische Tendenzen: Konferenz der Initiative „Druck! Machen.“

Foto: René Loch

Die Initiative „Druck! Machen.“ veranstaltete am Samstag eine Konferenz mit etwa 100 Teilnehmern. Ziel ist ein Forderungskatalog an die sächsische Landesregierung, mit dem antidemokratische Tendenzen im Freistaat eingedämmt werden sollen. Am Rande der Konferenz demonstrierten knapp 20 Personen gegen vermeintliche Linksextremisten. Weiterlesen

Eine demokratische Offensive für Sachsen

„Druck! Machen.“ lädt zur Konferenz am 30. April nach Leipzig ein

Am 30. April 2016 lädt die Initiative „Druck! Machen.“ im Rahmen des diesjährigen „Leipzig. Courage Zeigen.“ zur Konferenz ein. „Es ist höchste Zeit, aktiv zu werden. Nach Freital, Einsiedel, Heidenau, Clausnitz und den vielen anderen rassistischen Vorfällen und Übergriffen in Sachsen wollen wir gemeinsam einen Forderungskatalog an die Sächsische Staatsregierung erarbeiten und sie endlich zum Handeln auffordern. Ein anderes Sachsen ist möglich – ein Sachsen, das demokratisch, weltoffen und tolerant ist“, formuliert Christin Melcher für die Initiative. Weiterlesen