Artikel zum Schlagwort Gesellschaftskritik

Warum kapitalistische „Sieger“-Mentalität in Katastrophen führen muss

Warum Kompromisse schließen? Andreas Weber zeigt, warum nur gute Kompromisse Überleben erst möglich machen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserVon den beiden Händen, die sich da auf dem Cover drücken, darf man sich nicht irritieren lassen. Das erinnert eher an eine der kompromisslosesten Parteien, die es in Deutschland mal gab. Und um die DDR geht es schon gar nicht. Es geht um unser Jetzt und unsere heutige Unfähigkeit, echte Kompromisse zu schließen. Faule Kompromisse sehen wir überall. Auch deshalb ist die Stimmung derzeit so aggressiv wie in einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Ehe. Weiterlesen

"Flüchtlinge in Leipzig - aktuelle Fragen der Zeit"

Vortrag und Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz: Die Gefahr der Spaltung des Landes – Psychodynamik von Protest und Gegenprotest

Dr. Hans-Joachim Maaz, Psychoanalytiker und Autor, ist Gast der ersten Veranstaltung der VHS-Reihe "Flüchtlinge in Leipzig - aktuelle Fragen der Zeit". In seinem Vortrag mit Gespräch am kommenden Mittwoch, dem 3. Februar, von 18 bis 20 Uhr, in der Löhrstraße 3 - 7, geht er auf "Die Gefahr der Spaltung des Landes - zur Psychodynamik von Protest und Gegenprotest (z. B. Pegida / Legida)" ein. Weiterlesen

Höchste Zeit für rebellische Musik

Beswingte Lieder über Daten-Piraten, falsche Freunde, Selbstausbeuter und echte Gangsta-Rapper

Foto: Ralf Julke

Dass echte Gesellschaftskritik in deutschen Medien kaum noch vorkommt, hat sich ja herumgesprochen. Die Meisten merken es nicht mal mehr. Die Musikszene ist ebenso brav geworden. Oder scheinheilig, denn man will ja in der Hitparade der Radiosender noch auftauchen. Selbst einst rebellische Strömungen wie Rap und Punk sind nur noch Show für Ahnungslose. Und trotzdem tourt da eine Truppe durchs Land, in der noch das Leben lodert. Oder maunzt? Schöne Frage. Weiterlesen