Artikel zum Schlagwort Nochten

Klare Kante gegen Tagebau Nochten II gefordert

Kathrin Kagelmann (Linke): CDU sieht Aus der Braunkohleverstromung vor dem Jahr 2040

Zum Artikel „CDU hält an der Braunkohle fest“, Nieskyer Ausgabe der „Sächsischen Zeitung“ vom 27.09.2015, erklärt Kathrin Kagelmann, Nieskyer Abgeordnete des Sächsischen Landtages und Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Kreistag Görlitz: Der eintönige Sing-Sang vom Festhalten an der Braunkohle durch die sächsische CDU scheint immer kurzatmiger daherzukommen. Wenn Michael Kretschmer sich inzwischen „für die Nutzung der Braunkohle in den nächsten 20 bis 30 Jahren“ ausspricht, dann beschreibt er in der Minimalvariante ein Ausstiegsziel aus der Braunkohleverstromung im Jahr 2036. Weiterlesen

Umsiedlungsstopp für Nochten II

Sachsens Regierung weiß von nichts und will auch nichts ändern

Mit der Kohle aus dem Tagebau Nochten wird das Kraftwerk Boxberg befeuert. Foto: Marko Hofmann

Das dürfte auch Dr. Jana Pinka, Sprecherin für Umweltpolitik und Ressourcenwirtschaft der Linksfraktion, verblüffen, was sie dieser Tage als Antwort von der sächsischen Staatsregierung bekommen hat. Am 26. Juli hatte der Vattenfall-Konzern offiziell verkündet, dass die Umsiedlungsvorbereitungen für den Tagebau Nochten II gestoppt werden. Pinka wollte nun wissen, was die Staatsregierung nun tun wolle. Weiterlesen