Zur Überarbeitung des Orientierungsrahmens für die Familien- und Sexualerziehung an sächsischen Schulen durch das Kultusministerium erklärt Sarah Buddeberg, Sprecherin für Gleichstellungs- und Queerpolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Die Ministerin hat verspätet geliefert, nachdem die CDU noch unlängst meinte, einen entsprechenden parlamentarischen Vorstoß der Linksfraktion kritisieren zu müssen. Aber immerhin: Was lange dauert, wird endlich besser. Der Orientierungsrahmen bietet gute Ansätze für eine zeitgemäße Familien- und Sexualerziehung. Weiterlesen