Artikel zum Schlagwort Vogelschutzgebiet

NABU Sachsen lädt zur ornithologischen Wanderung am 5. Mai ein

Foto: Arne Weiß und Jan Bäss, 360bit.com

Im Landkreis Nordsachsen gab es einst zwei große Braunkohleabbaugebiete, darunter der Tagebau Delitzsch-Südwest, für den der Ort Grabschütz vormals weichen musste. Nachdem die Förderung eingestellt wurde, begann man 1993 mit der Sanierung des Gebietes. Anders als bei anderen Seen sollte der Grabschützer See von Beginn an ausschließlich dem Naturschutz vorbehalten sein. Innerhalb weniger Jahre entwickelten sich zahlreiche Lebensräume für geschützte Tier- und Pflanzenarten – insbesondere für die Vogelwelt. Weiterlesen

Landwirtschaftspolitik der EU lässt Feldlandschaften in Sachsen veröden

NABU fordert einen Richtungswechsel nicht nur in der EU-Agrarpolitik, sondern auch im sächsischen Umweltministerium

Foto: Ralf Julke

Europas Landwirtschaft ist auf einem irren Weg. Nicht nur in Deutschland werden die Methoden der Feldbearbeitung immer industrialisierter, gehen Feldraine und Schutzstreifen verloren, wird um jeden Quadratmeter gekämpft. Und wo noch immer etwas wächst, wird mit Chemie nachgeholfen. Mit katastrophalen Folgen für die Tierwelt. Weiterlesen

Noch eine Costa Brava im Leipziger Norden?

Ökolöwe findet Bürgermeister-Protest am Werbeliner See gar nicht zielführend

Foto: Stadt Delitzsch

Am 6. Juli trafen sich fünf Bürgermeister am Werbeliner See und protestierten gemeinsam gegen Pläne der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen, den See unter Naturschutz zu stellen. Dabei ist der Werbeliner See der dafür am besten geeignete See im Leipziger Neuseenland. Ein echtes Wasservogelparadies, schwärmen Natürschützer. Auch der Ökolöwe wundert sich über die Aktion der Bürgermeister. Weiterlesen