-0.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Ausstellung im Gohliser Schlösschen: Robert Deutsch & Frank Schauseil

Mehr zum Thema

Mehr

    In der Ausstellung Poeten werden zur Zeit der Buchmesse verschiedene schöpferische Seinsweisen gezeigt und dargeboten. Der in Leipzig ansässige Robert Deutsch nutzt die Linie als gestalterisches Element für seine „Graphic Novels“, welche sich bei ihm in einer sehr eindrücklichen und erzählerischen Formensprache verdichten. Die Ausstellung wagt einen Blick hinter die Kulissen und zeigt von ihm bisher unveröffentlichte Zeichnungen: „The Tweedles“.

    Der Poet der Formen bei dieser Schau ist der in Dresden lebende Frank Schauseil. Er hat einen eigenen bildhauerischen Duktus entwickelt, welche durch eine unterschiedliche Materialität in seiner Formensprache in Erscheinung tritt. Bei allem Interesse für fantastische, mal technoide, mal an Tiere erinnernde Mischwesen ist ein Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit die menschliche Gestalt; – verfremdet, verloren, ausgesetzt, unterwegs; eingesponnen in eine Aura namenloser Einsamkeit.

    Die Vernissage der Ausstellung beginnt am Sonntag, den 11. März 2018 mit den zwei Poeten der bildenden Künste im Gohliser Schlösschen in der Westarkade (Eingang über Poetenweg – linker Hand).

    Rahmenprogramm der Ausstellung Poeten

    1. März | 11 Uhr: Vernissage mit Robert Deutsch & Frank Schauseil
    2. März | 19 Uhr: Jazz-Poetry mit Trio Flamink & Thomas Maria Graft (VVK 16€ / AK 18€)
    3. März | 19 Uhr: Lesung / Performance mit „Härr Osten“
    4. März | 19 Uhr: Lyriklesung mit Carl-Christian Elze, Sibylla Vričić Hausmann und Janin Wölke

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ