6.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Öffentliche Probe zu William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Start in die Spielzeit des Schauspiel Leipzig folgt am 19. September. Aber bereits kommenden Donnerstag, 10. September, 18 Uhr, lupft das Schauspiel Leipzig bereits den Vorhang seiner neuen Spielzeit und präsentiert eine öffentliche Probe zum großen Saisonauftakt. Gestartet wird - in Kooperation mit dem Gewandhausorchester zu Leipzig - mit William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", eines der faszinierendsten Werke der Dramatik.

    Bei aller Liebessehnsucht und allem Spiel von Verliebten und Liebenden: Was hier Traum und was Alptraum ist, vermag schließlich niemand mehr zu sagen. Der Eintritt zur öffentlichen Probe ist frei.

    Wer liebt wen und warum? Mit dieser Frage eröffnet Shakespeare seinen Sommernachtstraum und lässt vier junge Menschen, die sich nach Beantwortung dieser Frage sehnen, in einem verwunschenen Wald verschwinden. In dem tummeln sich aus ganz anderen Gründen auch eine Gruppe Handwerker und die Zauberwesen des Waldes. Im Zusammenprall von Wünschen und Gelegenheiten beginnt ein alptraumhafter Trip für alle Beteiligten.

    Das Bläserquintett des Gewandhauses und weitere Mitglieder des Gewandhausorchesters spielen live Felix Mendelssohn Bartholdys Schauspielmusik zu „Ein Sommernachtstraum“ (op. 61).

    Philipp Preuss führt erstmals als Hausregisseur des Schauspiel Leipzig Regie. Er inszenierte am Schauspielhaus bisher von Arthur Schnitzler/Jean-Luc Godard „Der Reigen oder Vivre sa vie“ und von Heiner Müller „Wolokolamsker Chaussee I-V“.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige