5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Open-Air Konzert und Filmvorführung: Zhou Family Band und „The Silk Road of Pop“

Mehr zum Thema

Mehr

    Wer die Zhou Family Band einmal live gesehen hat, kann sich kaum vorstellen, dass sie ihre Musik auch auf Beerdigungen spielen. Seit mehr als 600 Jahren und über sieben Generationen spielen Angehörige der Familie Zhou Festmusik zu religiösen und weltlichen Anlässen: bei Geburten und Hochzeiten, Tempelfeierlichkeiten und Begräbnissen. Die Ekstase und Ausgelassenheit mit der sie musizieren, fasziniert die Anwesenden. Die Band erlangte internationale Bekanntheit durch ihren Soundtrack für den Filmklassiker „Die rote Laterne“.

    Nun kommen sie zum ersten Mal nach Leipzig. Das Konzert organisiert das Konfuzius-Institut Leipzig zusammen mit dem Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig. Veranstaltungsort ist das „Meyouwedo“ auf dem Johannisplatz vor dem Grassi.

    Gleich am darauffolgenden Tag geht es dort musikalisch weiter – mit dem Dokumentarfilm „The Silk Road of Pop“ des Regisseurs Sameer Farooq. Hip Hop, Heavy Metal und klassische Volksmusik ertönen auf den Straßen und in den Hinterzimmern der Städte Xinjiangs im Westen Chinas. Musik gehört zum Leben der Menschen hier, ist Teil ihrer Identität und doch wollen sich gerade die jungen Leute nicht als folkloristische Spektakel verkaufen lassen. Musik wird für sie zum Mittel der Freiheit in der repressiven Umgebung.

    Trailer „The Silk Road of Pop“

    Der Eintritt ist frei.

    Open-Air Konzert: Zhou Family Band
    Do, 27.Juli, 20:00

    Open-Air Filmvorführung: „The Silk Road of Pop“
    Fr, 28.Juli, 21:00

    In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ