1.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

„Brücke von Mensch zu Mensch“ – Benefizkonzert zum Gedenken an die Opfer des Holocaust

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Josefine Fröhlich von Veldau war eine österr. Malerin, Komponistin und Schriftstellerin; sie wurde im Ghetto Theresienstadt 1943 ermordet. Verheiratet war sie mit dem Arzt und Lyriker Joseph von Winter, dessen Texte sie vertonte. Sie war mit Gustav Mahler befreundet und gehörte zum Kreis Sigmund Freuds.

    Sieglinde Schneider wohnte in ihrer Studienzeit bei den Nachkommen von Josefine von Winter in Wien und war mit der Familie eng befreundet. Nachkommen der Familie haben Sieglinde Schneider einige Kompositionen von Josefine von Winter zugeeignet. Über die Stimme, Musik und Kunst kann man berühren und Aussöhnung schaffen.

    Das belegen Schneiders „Friedensprogramme“ u.a. im Bundestag 2009. Das Programm ist ein Beitrag zur Völkerund Kulturenverständigung und möchte den kommenden Generationen Impulse zum achtenden Miteinander geben. Sämtliche Karteneinnahmen gehen zugunsten der Aktion „Stolpersteine in Leipzig“.

    Eintritt: 20 € | ermäßigt 15 € | Kartenreservierung unter www.gohliserschloesschen.de, telefonisch unter 0341.58615846 oder per Mail: event@gohliserschloesschen.de

    Samstag, 12.11.2021 | „Brücke von Mensch zu Mensch“ – Benefizkonzert zum Gedenken an die Opfer des Holocaust | 19:30 Uhr | Oesersaal

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige