Trotz der Absage der Leipziger Buchmesse organisiert das Institut français Leipzig die Veranstaltungsreihe Frühlingslesen in Leipzig, um mit frischem Lesestoff und aufregenden Begegenungen in die neue Jahreszeit zu starten.  

Donnerstag, 17.März:

16h-17h30 – Interaktive Lesung mit Florian Pigé und Gerda Raidt für Kinder (deutsch und französisch), Institut français

19h-21h – 5. Frankophone Kriminacht zwischen Leipzig und Lyon: „Terminus Leipzig“ (deutsch und französisch), Institut français

Freitag, 18. März:

14h-15h30 – Jugendliteraturpreisverleihung mit der Französischen Botschafterin und dem Direktor der Buchmesse Leipzig, Stadtbibliothek

18h-19h – Lesung und Gespräch mit Olivier Guez „Le grand tour“ (deutsch und französisch), Institut français

20h-22h – Lesung mit Djaili Amadou Amal „Die ungeduldigen Frauen“ (deutsch und französisch), Institut français

Samstag, 19. März:

17h-18h30 – Diskussionsrunde: „Die EU – Sicherheitspolitik: zu rigide, zu lasch oder souverän?“ (deutsch), Zeitgeschichtliches Forum

20h-22h – Lesung mit Tanguy Viel “Das Mädchen, das man ruft” (deutsch und französisch), Institut français

https://www.institutfrancais.de/leipzig/event/fruehlingslesen-leipzig-20267

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar