VPN auf der FritzBox: So richten Sie ein VPN auf Ihrer FRITZBox ein

Zuletzt aktualisiert:  13.05.2024

Eine FRITZBox ist ein Router, der den Zugang zum Internet ermöglicht. Er kann für die Verbindung mit einer Vielzahl von Geräten verwendet werden, darunter Computer, Smartphones und Spielkonsolen. Ein VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) ist ein Netzwerk, mit dem Sie sich über einen sicheren Server mit dem Internet verbinden können. Dies kann nützlich sein, wenn Sie auf Inhalte zugreifen möchten, die in Ihrem Land nicht verfügbar sind, oder wenn Sie Ihre Browsing-Daten privat halten möchten. Das Einrichten eines VPN auf Ihrer FRITZBox ist ganz einfach. Folgen Sie einfach den untenstehenden Anweisungen.

Zunächst müssen Sie ein Benutzerkonto für den VPN-Dienst erstellen. Gehen Sie dazu in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf den Reiter „Benutzer“ und klicken Sie auf „Benutzer hinzufügen“. Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort ein und wählen Sie dann im Dropdown-Menü „Benutzertyp“ die Option „VPN-Benutzer“ aus.

Als nächstes müssen Sie die VPN-Verbindung konfigurieren. Gehen Sie in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf den Reiter „Internet“ und klicken Sie auf „Neue Verbindung“. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Verbindungstyp“ die Option „PPTP/L2TP“. Geben Sie die Adresse des VPN-Servers in das Feld „Serveradresse“ ein. Die Serveradresse finden Sie auf der Website Ihres VPN-Anbieters. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü „Authentifizierung“ die Option „MS-CHAP v2“. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort in die entsprechenden Felder ein. Klicken Sie abschließend auf „OK“, um Ihre Änderungen zu speichern.

Ihre FRITZBox ist nun für die VPN-Nutzung konfiguriert. Um sich mit dem VPN zu verbinden, gehen Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf die Registerkarte „Internet“ und klicken Sie auf „Verbinden“. Geben Sie Ihren VPN-Benutzernamen und Ihr Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie dann auf „Verbinden“. Sie sollten nun mit dem VPN-Server verbunden sein und auf Inhalte zugreifen können, die in Ihrem Land nicht verfügbar sind. Viel Spaß!

Die FRITZ!Box kann mehr als nur ein reiner „Router“ sein.

Die FRITZ!Box ist ein vielseitiges Gerät, das nicht nur für die Weiterleitung des Internetverkehrs genutzt werden kann. Mit der richtigen Konfiguration kann sie auch als VoIP-Server, NAS und sogar als Heimautomatisierungs-Hub fungieren. Das macht sie zu einer idealen Lösung für kleine Unternehmen und Haushalte mit mehreren Geräten und Benutzern. Die integrierten Leistungs- und Sicherheitsmerkmale der FRITZ!Box machen sie zu einer zuverlässigen und sicheren Wahl für alle Ihre Netzwerkanforderungen. Und mit ihrer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche ist die FRITZ!Box perfekt für alle, die technisch nicht versiert sind. Egal, ob Sie einen einfachen Router oder eine komplette Heimnetzwerklösung suchen, die FRITZ!Box ist die perfekte Wahl.

Für diese Zwecke ist ein Fernzugriff auf die FRITZ!Box sinnvoll

Während viele Menschen die FRITZ!Box für einen einfachen Router halten, ist sie in Wirklichkeit ein leistungsstarkes Werkzeug, das für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt werden kann. Eine der nützlichsten Funktionen der FRITZ!Box ist die Möglichkeit, aus der Ferne auf sie zuzugreifen. Das bedeutet, dass Sie Änderungen an Ihren Netzwerkeinstellungen von jedem Ort der Welt aus vornehmen können, sofern Sie über eine Internetverbindung verfügen. Dies kann besonders nützlich sein, wenn Sie ein Problem mit Ihrem Netzwerk beheben oder Ihr Passwort ändern möchten. Außerdem verfügt die FRITZ!Box über einen integrierten VPN-Server, mit dem Sie von jedem Ort der Welt aus sicher auf Ihr Heimnetzwerk zugreifen können. Die Fernzugriffsfunktion der FRITZ!Box macht sie zu einem unverzichtbaren Werkzeug für alle, die ihr Heimnetzwerk aus der Ferne verwalten müssen.

Der FRITZ!Box-Fernzugang: So richten Sie ihn ein

Mit der Fernzugriffsfunktion der FRITZ!Box können Sie von überall auf der Welt auf Ihr Heimnetzwerk zugreifen. Um ihn einzurichten, müssen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box öffnen und zum Bereich „Fernzugriff“ gehen. Dort müssen Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort sowie ein Schlüsselwort eingeben. Danach können Sie von jedem Computer oder mobilen Gerät mit Internetanschluss auf Ihre FRITZ!Box zugreifen. Außerdem können Sie die FRITZ!Box so einrichten, dass der Zugriff von bestimmten IP-Adressen oder IP-Adressbereichen aus möglich ist. Dies kann sinnvoll sein, wenn Sie den Zugriff auf Ihre FRITZ!Box auf bestimmte Geräte beschränken möchten. Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie den Fernzugriff auf Ihre FRITZ!Box einfach einrichten.

MyFRITZ!-Konto einrichten

Das Einrichten Ihres MyFRITZ!-Kontos ist ganz einfach. Gehen Sie einfach auf die MyFRITZ! Website und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Danach erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihres Kontos. Sobald du auf den Link geklickt hast, kannst du dich in dein Konto einloggen. Von dort aus können Sie Ihre Einstellungen vornehmen und MyFRITZ! nutzen, um Ihre Fritz!Box und FRITZ!Fon-Geräte zu verwalten. Mit MyFRITZ! können Sie alle Ihre Geräte ganz einfach von einem zentralen Ort aus steuern. Warum richten Sie also nicht noch heute Ihr Konto ein? Sie werden es nicht bereuen!

Internetzugang MyFRITZ! einrichten

Es ist ganz einfach, den MyFRITZ! Internetzugang für Ihre FRITZ!Box einzurichten. Mit MyFRITZ! können Sie von überall auf der Welt auf Ihre FRITZ!Box zugreifen. Dazu müssen Sie ein MyFRITZ!-Konto einrichten und Ihren FRITZ!Box-Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben. Dann laden Sie die MyFRITZ!-App herunter und installieren sie auf Ihrem Computer oder Smartphone. Danach können Sie den MyFRITZ! Internetzugang. Öffnen Sie einfach die App und geben Sie Ihre MyFRITZ!-Zugangsdaten ein. Dann können Sie aus der Ferne auf alle Funktionen Ihrer FRITZ!Box zugreifen, auch auf die Weboberfläche. Wenn Sie also auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit sind, mit Ihrer FRITZ!Box in Verbindung zu bleiben, während Sie nicht zu Hause sind, ist der MyFRITZ! Internetzugang die perfekte Lösung.

FRITZ!Box-Benutzer für den Fernzugriff einrichten

Die FRITZ!Box ist ein vielseitiger und leistungsfähiger Router, der in einer Vielzahl von Umgebungen eingesetzt werden kann, einschließlich zu Hause und in kleinen Unternehmen. Eine der nützlichsten Funktionen der FRITZ!Box ist die Möglichkeit, Benutzer für den Fernzugriff einzurichten. Das bedeutet, dass auch Personen, die nicht physisch am Router anwesend sind, darauf zugreifen und bei Bedarf Änderungen vornehmen können. Dies kann besonders praktisch sein, wenn Sie auf Reisen sind oder von zu Hause aus arbeiten. Um einen Benutzer für den Fernzugriff einzurichten, loggen Sie sich einfach in die FRITZ!Box-Weboberfläche ein und navigieren zur Registerkarte „Fernzugriff“. Dort können Sie einen neuen Benutzer hinzufügen und festlegen, welche Rechte er haben soll. Sobald Sie Ihre Änderungen gespeichert haben, kann der Benutzer von überall auf der Welt auf die FRITZ!Box zugreifen.

Benutzerrechte anpassen, zusätzliche Benutzer anlegen

Benutzerrechte legen fest, was ein Benutzer auf einem Computersystem tun darf. Ein Benutzer kann zum Beispiel das Recht haben, bestimmte Programme auszuführen oder auf bestimmte Dateien zuzugreifen. Durch die Anpassung der Benutzerrechte können Sie kontrollieren, was Benutzer auf einem Computersystem tun können. Dies kann nützlich sein, um unbefugten Zugriff auf sensible Informationen zu verhindern. Um die Benutzerrechte anzupassen, müssen Sie zusätzliche Benutzer erstellen. Jeder Benutzer hat sein eigenes Benutzerkonto mit eigenen Benutzerrechten. So können Sie beispielsweise für jeden Mitarbeiter Ihres Unternehmens ein eigenes Benutzerkonto einrichten. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass nur autorisierte Benutzer Zugriff auf sensible Daten haben. Außerdem können Sie festlegen, was die einzelnen Benutzer auf dem Computersystem tun dürfen. So können Sie beispielsweise einigen Benutzern nur die Ausführung bestimmter Programme oder den Zugriff auf bestimmte Dateien gestatten. Durch die Anpassung der Benutzerrechte können Sie kontrollieren, was die Benutzer auf einem Computersystem tun können, und verhindern, dass Unbefugte auf sensible Daten zugreifen.

Video-Tutorial zum Einrichten des FRITZ!Box-Fernzugriffs

Die Einrichtung des FRITZ!Box-Fernzugriffs ist ein recht einfacher Vorgang, der in wenigen Minuten erledigt ist. Loggen Sie sich zunächst in die FRITZ!Box-Weboberfläche ein und navigieren Sie zur Seite „Fernzugriff“. Auf dieser Seite müssen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für das Fernzugriffskonto eingeben. Anschließend müssen Sie eine Portnummer auswählen, die für die Fernverbindung verwendet werden soll. Nachdem Sie den Port ausgewählt haben, müssen Sie die IP-Adresse des Computers eingeben, der für die Fernverbindung verwendet werden soll. Schließlich müssen Sie auf die Schaltfläche „Fernzugriff aktivieren“ klicken. Wenn alle diese Schritte abgeschlossen sind, können Sie sich von jedem Computer mit Internetanschluss mit Ihrer FRITZ!Box verbinden.

Fernzugriff auf die FRITZ!Box

Die FRITZ!Box ist ein leistungsstarkes Werkzeug, das Ihnen hilft, mit den Menschen und Dingen in Verbindung zu bleiben, die Ihnen am wichtigsten sind. Mit ihren integrierten WLAN- und Ethernet-Funktionen macht es die FRITZ!Box einfach, sich von überall in Ihrem Zuhause mit dem Internet zu verbinden. Und mit der Fernzugriffsfunktion können Sie sogar von außerhalb Ihres Heimnetzwerks auf die FRITZ!Box zugreifen. Und so geht’s: Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihre FRITZ!Box mit dem Internet verbunden ist und Sie eine aktive Internetverbindung haben. Öffnen Sie dann einen Webbrowser und geben Sie die IP-Adresse Ihrer FRITZ!Box in die Adresszeile ein. Sobald Sie eingeloggt sind, klicken Sie auf die Registerkarte „Fernzugriff“. Hier können Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für den Fernzugriff einrichten. Danach können Sie sich von jedem Ort der Welt aus bei Ihrer FRITZ!Box anmelden. Egal ob Sie auf der Arbeit oder im Urlaub sind, Sie können immer mit Ihrer FRITZ!Box verbunden bleiben.

Zugriff auf MyFRITZ! über Webbrowser

Mit einem Webbrowser können Sie von jedem Ort der Welt aus auf Ihr MyFRITZ!-Konto zugreifen. Alles, was Sie brauchen, ist eine Internetverbindung und ein Webbrowser. Geben Sie einfach Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort auf der Anmeldeseite ein, und Sie werden zu Ihrem Konto-Dashboard weitergeleitet. Von hier aus können Sie Ihre Dateien, Kontakte und Einstellungen einsehen und verwalten. Sie können auch auf Ihre FRITZ!Box zugreifen und sie zur Verwaltung Ihres Heimnetzwerks nutzen. Mit MyFRITZ! haben Sie alles, was Sie brauchen, um in Verbindung zu bleiben, egal wo Sie sind.

Mobiler Zugriff mit der MyFRITZ!App

Greifen Sie mit Ihrem mobilen Gerät von unterwegs auf Ihre FRITZ!Box zu. Mit der MyFRITZ!-App haben Sie Zugriff auf alle Funktionen Ihrer FRITZ!Box, die auch in der Weboberfläche verfügbar sind. Mit der App können Sie Anrufe und Sprachnachrichten abfragen oder die Einstellungen der FRITZ!Box ändern. Die Benutzeroberfläche ist für mobile Geräte optimiert, so dass Sie leicht finden, was Sie suchen. Dank der MyFRITZ!-App müssen Sie nie wieder befürchten, den Kontakt zu Ihrer FRITZ!Box zu verlieren.

Einrichten eines VPN-Zugangs zum Heimnetzwerk mit der FRITZ!Box

Um mit der FRITZ!Box einen VPN-Zugang zum Heimnetzwerk einzurichten, muss der Nutzer zunächst VPN in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche aktivieren. Gehen Sie dazu in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf „Netzwerk“ > „Berechtigungen“ und aktivieren Sie das Kontrollkästchen „VPN-Server aktivieren„. Anschließend muss der Benutzer für jede Person, die einen VPN-Zugang zum Netzwerk haben soll, ein neues Benutzerkonto anlegen. Gehen Sie dazu in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf „System“ > „Benutzerverwaltung“ und klicken Sie auf „Benutzer hinzufügen“. Der Benutzer muss dann einen Namen und ein Passwort für den neuen Benutzer eingeben. Ist der neue Benutzer angelegt, gehen Sie in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf „Netzwerk“ > „VPN“ und klicken Sie auf „VPN-Verbindung hinzufügen“. Der Benutzer muss dann einen Namen für die Verbindung eingeben, den VPN-Typ (PPTP oder L2TP/IPsec) auswählen und die IP-Adresse oder den Hostnamen des VPN-Servers eingeben. Der Benutzer muss auch den Benutzernamen und das Passwort für das neue Benutzerkonto eingeben. Sobald alle diese Schritte abgeschlossen sind, kann sich der Benutzer über VPN mit dem Heimnetzwerk verbinden.

Konfiguration der FRITZ!Box für den VPN-Zugang

Die FRITZ!Box ist ein Router, der einen VPN-Zugang zu Ihrem Heimnetzwerk ermöglicht. Um die FRITZ!Box für den VPN-Zugang zu konfigurieren, müssen Sie die Portweiterleitungseinstellungen öffnen und eine neue Regel hinzufügen. Geben Sie in das Feld „Quell-IP“ die IP-Adresse des VPN-Servers ein. Geben Sie in das Feld „Ziel-IP“ die IP-Adresse der FRITZ!Box ein. Wählen Sie im Feld „Dienst“ die Option „VPN“ Wählen Sie schließlich im Feld „Aktion“ die Option „Zulassen“ Sobald Sie Ihre Änderungen gespeichert haben, sollten Sie sich von überall auf der Welt mit Ihrem Heimnetzwerk verbinden können.

Konfiguration der Clients für den VPN-Zugang zur FRITZ!Box

Wenn Sie sich von unterwegs mit dem VPN-Server Ihrer FRITZ!Box verbinden möchten, müssen Sie Ihren VPN-Client konfigurieren. Die FRITZ!Box unterstützt die Protokolle PPTP und IPSec, sodass Sie jeden VPN-Client verwenden können, der diese Protokolle unterstützt. Unter Windows 10 können Sie zum Beispiel den integrierten VPN-Client verwenden. Unter MacOS können Sie den integrierten VPN-Client oder einen Drittanbieter-Client wie Shimo verwenden. Unter iOS können Sie den integrierten VPN-Client oder einen Drittanbieter-Client wie Tunnelbear verwenden. Und unter Android können Sie den integrierten VPN-Client oder einen Drittanbieter-Client wie OpenVPN Connect verwenden.

Um Ihren VPN-Client zu konfigurieren, benötigen Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse Ihrer FRITZ!Box sowie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort. Wenn Sie einen VPN-Client eines Drittanbieters verwenden, müssen Sie möglicherweise auch die FRITZ!Box-Zertifikate herunterladen und installieren. Eine detaillierte Anleitung zur Konfiguration Ihres VPN-Clients finden Sie im Benutzerhandbuch der FRITZ!Box.

FRITZ!Box-Fernzugriff für AVM VPN einrichten

AVM VPN bietet einen sicheren Fernzugriff auf Ihre FRITZ!Box. Das bedeutet, dass Sie sich von überall auf der Welt mit Ihrem Heimnetzwerk verbinden und auf Ihre FRITZ!Box zugreifen können, als ob Sie zu Hause wären. Sie können AVM VPN auch nutzen, um auf Ihr lokales Netzwerk zuzugreifen, wenn Sie nicht zu Hause sind, z. B. wenn Sie auf Reisen sind oder aus der Ferne arbeiten. Um AVM VPN einzurichten, müssen Sie ein Benutzerkonto erstellen und die AVM VPN-Software auf Ihrem Computer installieren. Danach können Sie sich von jedem Ort der Welt aus mit Ihrer FRITZ!Box verbinden. Alles, was Sie brauchen, ist eine Internetverbindung und die AVM VPN-Software. Mit AVM VPN bleiben Sie mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden, egal wo Sie sind.

© 2024 Leipziger Zeitung VPN Vergleich