Altersbeschränkung auf YouTube umgehen 2024

Zuletzt aktualisiert:  07.04.2024

Im Jahr 2022 wird YouTube nicht mehr verlangen, dass die Nutzer 13 Jahre oder älter sein müssen, um ein Konto zu erstellen. Diese Änderung ist eine Reaktion auf Bedenken hinsichtlich der Online-Sicherheit und des Datenschutzes sowie auf die zunehmende Beliebtheit von YouTube bei jüngeren Kindern. Während einige Eltern der Meinung sind, dass diese Altersbeschränkung notwendig ist, um ihre Kinder vor unangemessenen Inhalten zu schützen, könnten andere sie als unnötige Hürde für den Zugang betrachten. In jedem Fall ist es wichtig, daran zu denken, dass YouTube weiterhin über eine Reihe von Sicherheitsvorkehrungen verfügt, um sicherzustellen, dass Nutzer unter 13 Jahren nicht auf ungeeignete Inhalte zugreifen können. Darüber hinaus können Eltern die elterliche Kontrolle von YouTube nutzen, um den Zugang ihrer Kinder zu bestimmten Inhalten zu beschränken. Daher wird die Änderung der Altersbeschränkung wahrscheinlich nur minimale Auswirkungen auf die meisten Familien haben.

Warum gibt es eine Altersbeschränkung auf YouTube?

YouTube ist eine Website zum Teilen von Videos, auf der Nutzer Videos hochladen, ansehen und teilen können. Die Seite ist unglaublich beliebt und hat weltweit über eine Milliarde Nutzer. Allerdings ist YouTube auch in die Kritik geraten, weil es mit den Daten von Kindern umgeht. Im September 2019 wurde aufgedeckt, dass YouTube persönliche Daten von Kindern ohne die Zustimmung ihrer Eltern gesammelt hat. Infolgedessen sieht sich YouTube nun mit einer Bundesklage konfrontiert. Als Reaktion auf die Klage hat YouTube angekündigt, dass es eine Altersbeschränkung auf seiner Website einführen wird. Nutzer müssen nun mindestens 13 Jahre alt sein, um ein Konto erstellen zu können. Diese Altersbeschränkung wird dazu beitragen, die Privatsphäre von Kindern zu schützen und sicherzustellen, dass ihre Daten nicht ohne die Zustimmung ihrer Eltern gesammelt werden.

Wie man die Altersbeschränkung von YouTube mit einem VPN und einem Google-Konto umgeht

YouTube ist eine großartige Ressource für Unterhaltung und Bildung, aber es ist nicht immer für ein jüngeres Publikum geeignet. Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, die Altersbeschränkung von YouTube mit einem VPN und einem Google-Konto zu umgehen. Zuerst müssen Sie sich bei einem VPN-Dienst anmelden. Es gibt viele seriöse Anbieter, also nehmen Sie sich Zeit, um einen zu finden, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Sobald Sie sich angemeldet haben, installieren Sie die VPN-Software auf Ihrem Computer und stellen eine Verbindung zu einem Server in einem Land her, in dem YouTube zugänglich ist. Erstellen Sie dann ein neues Google-Konto mit einer E-Mail-Adresse, die nicht mit Ihrem echten Namen oder Alter verknüpft ist. Melden Sie sich schließlich mit Ihrem neuen Konto bei YouTube an und beginnen Sie, Videos anzusehen! Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie auf alle YouTube-Inhalte zugreifen, ohne sich über Altersbeschränkungen Gedanken machen zu müssen.

Die Altersbeschränkung von YouTube umgehen, ohne sich anzumelden: 4 Möglichkeiten

YouTube und Youtube TV ist eine großartige Plattform zum Anschauen von Videos, aber wenn Sie nicht eingeloggt sind, gelten die Altersbeschränkungen der Website. Das kann frustrierend sein, vor allem, wenn du versuchst, ein Video anzusehen, das nicht für ein jüngeres Publikum geeignet ist. Zum Glück gibt es ein paar Möglichkeiten, die Altersbeschränkung von YouTube zu umgehen, ohne sich anzumelden.

Eine Möglichkeit ist die Verwendung eines Web-Proxys. Ein Web-Proxy fungiert als Vermittler zwischen Ihrem Computer und dem Internet und kann daher für den Zugriff auf Websites verwendet werden, die normalerweise blockiert sind. Um einen Web-Proxy zu verwenden, geben Sie einfach die URL der Website, die Sie besuchen möchten, in die Suchleiste des Proxys ein.

Eine weitere Möglichkeit, die Altersbeschränkung von YouTube zu umgehen, ist die Verwendung eines VPN. Mit einem VPN können Sie Ihre IP-Adresse ändern und so auf Websites zugreifen, die normalerweise an Ihrem Wohnort gesperrt sind. Um ein VPN zu verwenden, laden Sie einfach einen VPN-Client herunter und installieren ihn auf Ihrem Computer. Nach der Installation stellen Sie eine Verbindung zu einem Server in einem Land her, in dem die Website, die Sie besuchen möchten, nicht blockiert ist.

Sie können auch den Tor-Browser verwenden, um die Altersbeschränkung von YouTube zu umgehen. Der Tor-Browser wurde für den Datenschutz und die Sicherheit entwickelt und kann für den Zugriff auf Websites verwendet werden, die normalerweise gesperrt sind. Um den Tor-Browser zu benutzen, lade ihn einfach herunter und installiere ihn auf deinem Computer. Sobald er installiert ist, öffnen Sie den Browser und geben Sie die URL der Website ein, die Sie besuchen möchten.

Schließlich können Sie versuchen, eine Erweiterung oder ein Plugin zu verwenden, das speziell dafür entwickelt wurde, die Altersbeschränkung von YouTube zu umgehen. Es gibt viele verschiedene Erweiterungen und Plugins, daher sollten Sie sich vor der Auswahl einer Erweiterung oder eines Plugins gründlich informieren. Wenn Sie eine Erweiterung oder ein Plugin gefunden haben, das Sie verwenden möchten, installieren Sie es einfach auf Ihrem Computer und geben Sie die URL der Website ein, die Sie besuchen möchten.

Verwendung eines VPN für YouTube: weitere Vorteile

Neben der Möglichkeit, auf YouTube-Inhalte zuzugreifen, die in Ihrem Land möglicherweise geoblockiert sind, bietet die Verwendung eines VPNs beim Streaming von Videos auf YouTube noch weitere Vorteile. Zum einen können VPNs helfen, Ihre Verbindungsgeschwindigkeit zu verbessern, indem sie Ihren Datenverkehr über einen Server leiten, der näher an Ihrem Standort liegt. Dies kann besonders vorteilhaft sein, wenn Sie in einem Gebiet mit unzureichender Internetverbindung leben. Darüber hinaus kann ein VPN auch Ihre Privatsphäre schützen, indem es Ihren Datenverkehr verschlüsselt und Ihre IP-Adresse verbirgt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie öffentliche Wi-Fi-Netzwerke nutzen, da es verhindern kann, dass andere Ihre Aktivitäten ausspähen. Insgesamt kann die Verwendung eines VPN eine Reihe von Vorteilen beim Streaming von Videos auf YouTube bieten.

Fazit: Die Altersbeschränkung von YouTube kann mit ein paar Tricks umgangen werden

© 2024 Leipziger Zeitung VPN Vergleich