4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Jetzt kommen die E-Scooter

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    E-Scooter sind vor allem in unserem Stadtbild immer häufiger anzutreffen. Speziell in der Innenstadt, wo die Parkplatzsituation oft prekär ist und ohnehin vorwiegend kurze Wege zu bewältigen sind, erweisen sie sich auch in Leipzig als das passende Fortbewegungsmittel. Doch diese steigende Präsenz der elektrischen Scooter stößt nicht nur auf Gegenliebe, sondern ebenso auch auf Widerstand. Die Scooter in den Städten sind ebenso verhasst wie geliebt.

    E-Scooter-Gegner?

    Wenn über das Thema E-Scooter in Städten gesprochen wird, gehen die Meinungen häufig stark auseinander. Viele E-Scooter-Gegner bringen die Fahrzeuge dann vor allem mit den anmietbaren Elektrorollern in Verbindung, wie sie an bestimmten Stationen in vielen europäischen Innenstädten zur Verfügung stehen und vor allem von Touristen genutzt werden.

    Diese drehen damit ihre Runden, um schnell zu den gewünschten Sehenswürdigkeiten zu gelangen. Gerade Touristen sind häufig nicht ortskundig oder kennen die Regeln nicht genau, die auch für das Fahren mit dem Roller gelten, wodurch es zu unangebrachten Situationen kommen kann oder Roller auch dort unterwegs sind, wo sie eigentlich nicht zugelassen sind.

    Darüber hinaus werden sie häufig auch nicht in den dafür vorgesehenen Bereichen wieder abgestellt, sondern einfach wahllos irgendwo stehen gelassen, wo sie dann natürlich im Weg herumstehen, mitunter umgeworfen werden und in diesem Fall das Stadtbild und die Fußgänger beeinträchtigen. Im Gegensatz dazu stehen jedoch nicht nur einige Vorzüge von E-Scootern, sondern auch die Roller, die in Privatbesitz sind und mit denen in der Regel sorgsamer umgegangen wird.

    Foto: Boris Meyer / pixabay
    Foto: Boris Meyer / pixabay

    Sind E-Scooter tatsächlich umweltfreundlich?

    In Bezug auf das wachsende Aufkommen an Scootern in deutschen Innenstädten taucht immer wieder die Frage auf, wie umweltfreundlich die E-Roller tatsächlich sind und ob sie möglicherweise sogar einen Beitrag gegen den Klimawandel leisten können. Elektroroller verfügen über Akkus, die mit Strom geladen werden und die wiederum das Energiereservoir für einen Elektromotor darstellen.

    Während des Fahrens gibt es daher keinerlei schädliche Emissionen für die Umwelt. Anders sieht es natürlich bei der Energieerzeugung des Stroms aus. Stammt dieser nicht aus CO2-neutralen bzw. erneuerbaren Energiequellen, werden bei der Erzeugung selbstverständlich Emissionen frei. Wenn der E-Scooter daher für Wege herangezogen wird, die bislang zu Fuß absolviert wurden, zeigt sich eine negative Energiebilanz.

    Wird der Roller hingegen genutzt, um das Auto auf manchen Strecken zu ersetzen, handelt es sich zweifelsohne um die deutlich umweltfreundlichere Mobilitätsform, zudem der Elektromotor mit einem hohen Wirkungsgrad aufwarten kann.

    Wofür werden E-Scooter effektiv verwendet?

    Elektroscooter werden heute zu einer Vielzahl unterschiedlicher Wege herangezogen. Besonders häufig treten die Kleinfahrzeuge in touristisch interessanten Städten auf, wo sie von den Besuchern der Stadt genutzt werden, um die Innenstädte zu erkunden. Scooter in Privatbesitz hingegen werden vor allem zum Pendeln zur und von der Arbeit genutzt, wo sich die sogenannte letzte Meile durch sie deutlich stressfreier gestalten lässt. Auch für kleine Einkäufe und Besorgungen sind sie häufig die erste Wahl, da die ewige Parkplatzsuche damit entfällt.

    Lohnt es sich, einen eigenen E-Scooter zu kaufen?

    Wer die Vorzüge eines Rollers grundsätzlich für sich erkannt hat und sich einen E-Scooter kaufen möchte, um tägliche Wege damit zu absolvieren, für den kann es sich tatsächlich lohnen. Denn einerseits entfällt dann die Mietgebühr für das Ausleihen von Rollern und es kann auch nicht mehr passieren, dass gerade dann, wenn er benötigt wird, kein Scooter zur Verfügung steht. Die Verantwortung für das Laden des Rollers liegt dann natürlich ebenso beim Besitzer selbst. Was allerdings auch ein Vorteil sein kann. Denn dann herrscht Gewissheit, dass der Akku auch tatsächlich voll ist.

    Flexibel und umweltfreundlich in der Stadt unterwegs

    Roller mögen einigen ein Dorn im Auge sein. Doch die Vorzüge der E-Scooter sind nicht zu leugnen. Sofern ein qualitativ verarbeitetes Modell mit starkem Motor und ausreichend Akkukapazität gewählt wird, kann der Scooter zum täglichen Begleiter werden und dabei nicht nur Geld, sondern auch viel Hektik ersparen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige