Artikel vom Sonntag, 4. Dezember 2016

Fußball, Regionalliga Nordost

1. FC Lok Leipzig vs. Berliner AK 1:4 – (Die) Latte steht im Mittelpunkt

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Im letzten Heimspiel des Jahres 2016 hat der 1. FC Lok Leipzig eine unnötige und zu hohe Niederlage kassiert. Gegen den Tabellen-Dritten Berliner AK verlor Lok mit 1:4 (1:2). Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt erwärmten beide Teams die 2.615 Zuschauer mit schnellem Offensivfußball. Berlin war vor dem Tor allerdings noch kälter als der Rasen, während Lok zweimal an der Latte scheiterte und auch Torhüter Latendresse-Levesque, genannt „Latte“, mindestens einmal nicht gut aussah. Weiterlesen

SC DHfK siegt gegen HSG Wetzlar mit 30:26

Keine Geschenke für Heimkehrer

Foto: Jan Kaefer

Mit Philipp Weber war ein Ex-Spieler zu Gast, bei dem manch einer traurig über den Abschied nach der Vorsaison war. Philipp Pöter dagegen ist weiter nicht einsatzfähig, sein Ersatz Emil Berggren besetzte die Position im zentralen Rückraum nach seiner Einwechslung ganz gut. Doch die Leipziger hatten die Partie über weite Strecken im Griff und vor 4.019 Zuschauern das bessere Ende für sich. Weiterlesen

BSG Chemie Leipzig vs. VFB Germania Halberstadt: Hart umkämpfte Partie endet unentschieden 2:2

Foto: BSG Chemie Leipzig / Christian Donner

In einer hart umkämpften Partie schenken sich die Spitzenreiter der Liga nichts. Halberstadt startet souverän und überrumpelt die erneut etwas überrascht wirkenden Chemiker mit zwei Toren in der ersten halben Stunde. Erst in der zweiten Halbzeit gelingt der BSG zunehmend der Zugriff und Halberstadt gerät jetzt deutlich unter Druck. Anschlusstor und Ausgleich sind die logische Folge. Dem weiter anhaltenden Ansturm der Leipziger auf das Halberstädter Tor können die Gäste letztendlich jedoch standhalten. Am Ende ein nicht unverdientes Remis. Weiterlesen

„Don’t give up!“

Gastmanns Kolumne: Schwachsinn, Trump und Barth zum Trotz

Foto: Ralf Julke

Noch 27 Tage bis Ultimo in diesem Jahr, in diesem nicht sehr vorzeigbaren 2016, wenn man ehrlich ist. Nicht nur, dass einen fast das Gefühl beschleicht, es gingen zurzeit besonders viele der ganz großen Künstlerpersönlichkeiten freiwillig von Bord, als wollten sie damit sagen, dass sie zu dieser neuen Ära wenig beizutragen wünschen, sieht es an manch Fleckchen dieser Erde tatsächlich aus, als flöge uns diese in Bälde tüchtig um die Ohren. Weiterlesen

Würdigung für Engagement in der Geflüchtetenhilfe

SPD nominiert Bahra Niazmand für Bundesversammlung

Foto: Götz Schleser

Für die 16. Bundesversammlung am 12. Februar 2017 hat die sächsische SPD-Landtagsfraktion Bahra Niazmand nominiert. Bahra Niazmand wurde 1991 in Kabul (Afghanistan) geboren. Sie reiste im Jahr 2000 nach Deutschland ein und erhielt im August 2010 die deutsche Staatsbürgerschaft. Nach ihrem Realschulabschluss in Leipzig im Jahr 2013 und der Fachholschulreife 2015 befindet sie sich derzeit in einer Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin. Weiterlesen

Leserbrief zu: Drei unverschämt schöne Fragen, die im Leipziger Stadtrat aber wohl nicht beantwortet werden

Foto: Ralf Julke

Von Michael: Der Zustand Leipzigs ist mit belanglosen Fragen nicht zu ermitteln. Die an die Stadt Leipzig gerichteten Fragen zu gewinnträchtigen/ bezuschussten Firmen und reichen/ armen Personen können kaum die erhofften Aussagen zu Leipziger Sozialverhältnissen erbringen. Nicht nur, dass – zum Glück – all die gefragten Daten bei keiner zentralen kommunalen oder staatlichen Auskunftsstelle zusammengeführt sind – sie könnten auch kaum den gewünschten Überblick bieten. Weiterlesen

Sozialetat in vielen Bereichen erhöht

CDU und SPD stärken Suchtprävention, Familien und Tafeln

Foto: Götz Schleser

Die Koalitionsfraktionen von CDU und SPD haben im kommenden Doppelhaushalt mehr als 1,2 Mrd. Euro Ausgaben für Gesundheit und Soziales vorgesehen. Dazu sagt die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Dagmar Neukirch: „Ein sozialer Staat kümmert sich. Er muss helfen, wo Hilfe nötig ist. Besonders muss er diejenigen stärken, die jeden Tag anderen Menschen helfen, eine Sucht zu bekämpfen, einen guten Start ins Leben als Familie zu haben, in Notsituationen wie einer Insolvenz Auswege zu finden.“ Weiterlesen

Rauchverbot: Schüler kämpfen gegen Zigarettenqualm

206 sächsische Schulen beim bundesweiten Wettbewerb „Be smart – Don’t start“ dabei

Foto: Robert Michael

In Sachsen haben sich in diesem Jahr 206 Schulklassen mit 4.624 Schülern zum bundesweiten Nichtraucherwettbewerb „Be smart – Don’t start“ angemeldet. „Hier zählt jeder Schüler der mitmacht, denn Rauchen schadet der Gesundheit und schwächt die Lernleistung. Neben den Eltern hat auch die Schule die Verantwortung, Kinder und Jugendliche über die Gefahren der Glimmstängel aufzuklären“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth. Vom 14. November 2016 an bis zum 28. April 2017 muss nun jeder einzelne Schüler der angemeldeten Klasse rauchfrei bleiben. Weiterlesen

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft feierte 20-jähriges Jubiläum

Foto: Anika Schydlo

Mit einem Festakt im Saal der Alten Nikolaischule feierte die Hieronymus-Lotter-Gesellschaft zur Förderung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig ihr 20-jähriges Jubiläum. Mit dabei waren nicht nur zahlreiche Mitglieder, sondern auch Ehrengäste. Die Schirmherrschaft hatte Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow. In seinem Grußwort an die Anwesenden sagte er: „Der Lotter-Gesellschaft gelingt es, durch ein anspruchsvolles Vereinsleben auf kluge Art Bürgersinn und Stadtidentität zu verbinden.“ Weiterlesen

Die großen Süchte unserer Zeit

Immer mehr junge Männer haben Entzugserscheinungen, wenn sie nicht am Computer spielen können

Foto: Ralf Julke

Noch zwei Meldungen prallten in den vergangenen Tagen beinah aufeinander, die so nebenbei sichtbar machten, wie weit Realität und politische Wahrnehmung auseinanderklaffen. Am 23. November veröffentlichte das Statistische Landesamt die Meldung „Internetnutzung in Sachsen – sechs von zehn Personen in sozialen Netzwerken aktiv“. Nicht ein Schimmer steckte in der Meldung, dass die Sache zwei Seiten haben könnte. Weiterlesen

Bauen im Denkmal

Mit Variante III soll endlich wieder Licht und Freiheit einziehen in den Sitzungssaal des Neuen Rathauses

Foto: Stadt Leipzig

Eigentlich ging es ursprünglich nur um eine elektronische Abstimmanlage und bessere Stühle, als der Stadtrat 2014 beschloss, den Sitzungssaal im Neuen Rathaus zu erneuern. Aber dann wäre der Wunsch, endlich in einem modernen Sitzungssaal tagen zu können, beinah am Denkmalschutz gescheitert. Beinah hätte Leipzig seine nächste Eulenspiegelei bekommen und ein Stück unbequemer DDR erhalten. Weiterlesen

Schaufensterkrankheit und Diabetiker-Fuß

„Medizin für Jedermann“ widmet sich der Behandlung von Gefäßerkrankungen in den Beinen

Foto: Stefan Straube / UKL

Am 7. Dezember lädt das Uniklinikum Leipzig wieder alle Interessierten zur öffentlichen Vortragsreihe "Medizin für Jedermann" ein. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Gefäßerkrankungen der Beine. Professor Dierk Scheinert, Leiter der Interventionellen Angiologie am UKL, informiert ab 18.15 Uhr über Durchblutungsstörungen in den unteren Extremitäten und erklärt, welche modernen und schonenden Therapien möglich sind. Weiterlesen

Ein Notfallpaket löst nicht den Reformstau im Bildungssystem

Klassenkampf in Sachsen

Foto: Ralf Julke

Bevor wir es vergessen. In dieser Woche war ja auch noch Klassenkampf. Genauer: am Dienstag, 29. November. Da streikten in Sachsen die Grundschullehrerinnen und -lehrer. Das sind die Leute, die den Kindern das Rechnen, Schreiben und Lesen beibringen sollen. Manchmal klappt das ja nicht, wie das mit dem Rechnen. Seltsamer Zufall: Am selben Tag wurde über die schlechten Rechenleistungen der deutschen Viertklässler berichtet. Ein Potpourri. Weiterlesen

Wohl der letzte Prozess

Die Sachsen LB war ein schönes Beispiel für den großen 1990er-Jahre-Traum vom schnellen großen Geld

Foto: Ralf Julke

Das Landgericht Leipzig hat am Donnerstag, 1. Dezember, entschieden, den Untreue-Prozess gegen die beiden ehemaligen SachsenLB-Vorstände Herbert Süß und Stefan Leusder gegen Zahlung einer Geldauflage von 80.000 Euro einzustellen. Entsprechend kommentiert haben das nur noch zwei Oppositionsparteien aus dem Landtag. Weiterlesen

Das Gegenteil von Pop ist Aufmerksamkeit

Der Katalog zu den erstaunlich präzisen Bildern der Katharina Schilling

Foto: Ralf Julke

Im Museum der bildenden Künste sind jetzt die Arbeiten der vier neuen Marion-Ermer-Preisträger zu sehen. Die Besucher der kleinen Ausstellung werden gleich von den Arbeiten der jungen Leipziger Künstlerin Katharina Schilling begrüßt. Arbeiten, die erst einmal so gar nicht an die erzählerischen Welten der (Neuen) Leipziger Schule erinnern. Das kann erstaunlich erfrischend sein. Weiterlesen