15.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 12. Mai 2012

Lok vor dem Spiel gegen Dynamo II: Die „Generation Landesliga“ erinnert sich

Am Sonntag, 13:30 Uhr, spielt der 1. FC Lok im Leipziger Zentralstadion gegen Dynamo Dresden II um den Aufstieg in die Regionalliga. Bereits vor vier Jahren kam es am Elsterflutbecken zum Showdown gegen die Dynamos. Binnen 60 Sekunden drehte Lok damals das Spiel. Die damaligen Spieler Holger Krauß und Manuel Starke erinnern sich.

Den Aufstieg verspielt: RB darf drei Minuten vor Schluss hoffen, dann patzt Borel

Es ging zunächst nicht viel zusammen im Spiel der Rot-Weißen gegen den Nachwuchs der Wölfe. Erst ein Elfmeter in der 40. Minute sorgte für mehr Tempo im Spiel der Gastgeber, so dass sich in der zweiten Hälfte ein ansehnliches Spiel größtenteils auf das Tor der Wolfsburger entwickelte. Die Zwischenergebnisse aus Meuselwitz und Kiel sorgten für enorme Spannung vor Schluss.

Parkbühnenkonzerte am Geyserhaus: Karolina Pytlarczyk über einen heißen Open-Air-Sommer

Karolina Pytlarczyk kümmert sich im Leipziger Geyserhaus darum, welche Bands im Unterrock-Keller und auf der Parkbühne des Kulturzentrums auftreten werden. 2011 begeisterten die Alin Coen Band, Anneke van Giersbergen und viele weitere Künstler die Angereisten. 2012 kommen wieder hochkarätige Musiker aus ganz Europa nach Leipzig. Was kommt im Sommer, Frau Pytlarczyk?

Leipziger Plagiats-Forschung: Fast jeder vierte Student schmückt sich mit fremden Federn

Fast jeder vierte Student hat sich laut einer Umfrage der Universität Leipzig schon einmal bei einer wissenschaftlichen Arbeit mit fremden Federn geschmückt. Bei einer empirischen Studie von Ben Jann, Julia Jerke und Ivar Krumpal des Instituts für Soziologie der Universität Leipzig gaben 22 Prozent der befragten Studierenden an, schon einmal bewusst eine Textpassage aus einem fremden Werk übernommen zu haben, ohne diese als Zitat zu kennzeichnen.

Ein Jahr Ticayo: Die kleine, faire Nische in einer ungerechten Spielzeugbranche

Als Student mit einem Holzspielzeug Spaß haben und Geld verdienen. Geht nicht? Geht doch! Matthias Meister und Tony Ramenda haben es sich selbst bewiesen. Vor einem Jahr brachten sie ein nachhaltig produziertes Holzspielzeug auf den Markt, nun arbeiten sie in ihrem eigenen Büro und haben ihre Erfahrungen im Spielzeuggeschäft gemacht. Ein Geschäft, was sie eigentlich ablehnen.

Psychische Gesundheit im Kindesalter: Leipziger Kinderpsychiater übernimmt Vorsitz der Weltgesellschaft

Erstmals wurde ein Deutscher an die Spitze der "Weltorganisation für psychische Gesundheit im Kindesalter" gewählt. Bis zum Amtsantritt ist es freilich noch ein wenig hin. Der Leipziger Universitätsprofessor Kai von Klitzing wird sein Amt 2016 antreten, teilt die Universität Leipzig mit.

Wir haben mehr zu bieten als kursierende Klischees: Die Georg-Schwarz-Straße feiert sich

Zu zeigen, dass die Georg-Schwarz-Straße mehr zu bieten hat, als die allgemein kursierenden Klischees. Und dass ein Stadtteil so lebenswert ist, wie man ihn sich macht. Diese Botschaften verbindet Monika Eppelt von kunZstoffe e.V. mit dem 3. Georg-Schwarz-Straßen-Fest an diesem Sonnabend, 12. Mai. Ein L-IZ-Interview.

Tickende Zeitbombe Drogenpolitik: Fachkommission gibt 13 Empfehlungen zur Entschärfung

Die im vergangenen Sommer entbrannte Debatte um Leipzigs Drogenpolitik scheint abgekühlt. Stadt und Polizei stellen sich gemeinsam den aktuellen drogenpolitischen Herausforderungen. Der am 11. Mai vorgelegte Bericht der Fachkommission soll zur Entschärfung der "tickenden Zeitbombe" beitragen. Der intensiv diskutierte 13-Punkte-Plan setzt auf mehr Prävention und auf eine verbesserte Zusammenarbeit der Akteure.

Höchst gesund, dieses Fastfood: Pizza mit grünem Spargel, Rucola und Cheddar

Fastfood ist schlecht, das wissen wir alle. Man wird dick davon, krank und häufig sogar arm, wobei die meisten Burgerbuden sogar mit unterirdischen Preisen locken. Wieso erfreut sich dieser Markt für den "Snack Zwischendurch" dann also solcher Beliebtheit? Klar, es geht schnell. Und schmeckt wohl, wenn man denn auf Geschmacksverstärker und diverse andere Zusatzstoffe abfährt. Aber sind das genügend gute Gründe?

Eisheilige verhindern Freibadstart in Leipzig: Nur Schreberbad öffnet für Abgehärtete

Eigentlich sollte in Leipzig an diesem Samstag, 12. Mai, die Freibadsaison beginnen, loslegen sollten Schreberbad, Ökobad Lindenthal und die Sommerbäder Südost und Kleinzschocher. Aber wo das Thermometer am Freitag noch 27 Grad Celsius maß, stürzt es am Samstag und Sonntag auf 12, 13 Grad. Die Eisheiligen machen dem Auftakt für die diesjährige Freibadsaison einen Strich durch die Rechnung.

Sächsische Justizposse: Nun auch gegen Linken-Abgeordneten Falk Neubert Aufhebung der Immunität beantragt

Wer gedacht hätte, der friedliche Verlauf der Demonstrationen in Dresden im Februar 2012 hätte die verantwortlichen Köpfe in der Dresdner Justiz einsehen lassen, dass die chaotischen Verhältnisse im Jahr zuvor Ergebnis eines unkoordinierten Polizeieinsatzes waren, der sieht sich wieder einmal eines Besseren belehrt. Jetzt hat die Dresdner Staatsanwaltschaft Antrag auf Immunitätsaufhebung gegen den Linken-Abgeordneten Falk Neubert gestellt.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie: 2.800 Metaller kamen zur Großdemo am Leipziger BMW-Werk

Mit rund 2.800 Teilnehmern an der Großkundgebung vor dem Leipziger BMW-Werk erhöhten die Beschäftigten im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie heute den Druck auf die Arbeitgeber massiv. Bernd Kruppa, IG Metall Bevollmächtigter aus Leipzig war vom großen Ansturm überwältigt und sagte: "Das ist in der Region die größte Warnstreikkundgebung seit 1993."

Auch Sachsen für Vermittlungsausschuss: Sächsische Solarindustrie braucht solide Rahmenbedingungen

Am Freitag, 11. Mai, hat der Bundesrat die massiven Kürzungen bei der Solarförderung vorerst gestoppt. Auch Sachsen hatte gegen die Kürzungen interveniert und - im Interesse einer wettbewerbsfähigen sächsischen Solarindustrie mit Zukunft - im Bundesrat für eine Anrufung des Vermittlungsausschusses zur Novelle des Erneuerbare Energiengesetz (EEG) gestimmt.

Jan Flieger meldet sich mit einem Thriller zu Wort: Auf den Schwingen der Hölle

Kinderbücher hat er geschrieben, Vorlagen für "Tatorte". Aber bekannt wurde der Leipziger Jan Flieger als Krimi-Autor. Schon in DDR-Zeiten schrieb er Krimis, die weit über das Übliche hinausgingen, zeichnete in seinen Büchern auch die finsteren Seiten des Menschen. Doch seit 1996 war kein neuer Krimi aus seiner Feder erschienen. Mit dem jetzt vorgelegten Buch geht er wieder in die Tiefen der menschlichen Hölle hinab.

Herrenlose Grundstücke: Stadträte bekommen Prüfberichte zur Einsicht

Zusätzlich zum jüngsten Bericht des Rechnungsprüfungsamtes über die "Herrenlosen Grundstücke" gibt die Stadtverwaltung allen Stadträten auch die in den vergangenen Tagen in den Medien genannten weiteren Berichte zur Einsicht. Ab Montag, 14. Mai, können die entsprechenden Passagen der Berichte, auf die auch der aktuelle Prüfbericht des Rechnungsprüfungsamtes Bezug nimmt, eingesehen werden.

Investitionen in Sachsen: CDU und FDP verhandeln über Neuausrichtung des Finanzausgleiches

Nach monatelangen Verhandlungen haben sich Politiker der Koalitionsfraktionen CDU und FDP auf Grundsätze zur Weiterentwicklung des Finanzausgleichsgesetzes verständigt. Dabei soll es unter anderem zu Verbesserungen zugunsten der Kommunen kommen. So sollten angesichts des hohen Investitionsbedarfs besonders in den kreisfreien Städten mehr Mittel für den Bau und die Sanierung von Kindertagesstätten und Schulen bereitgestellt werden.

Aktuell auf LZ