Artikel vom Mittwoch, 26. Juni 2013

Schwarwels Fenster zur Welt: Sicherheitskopie

Schwarwel schließt, wie gewohnt den Tag auf der L-IZ. Die Welt explodiert? Selbst dafür gibt es noch Farbe und ein paar gekonnte Striche. Und immer einen Spruch, den man mit ins Bett nehmen kann. Vielleicht tut sich ja was im Kopf über Nacht? Denn Kissen sind schließlich nicht nur zum Weinen da. Heute etwas zum Thema "sicher ist sicher" - gilt derzeit nicht nur für einen Herrn Snowden.
Weiterlesen

Partei, Kameradschaft, Fußball: Warum Leipzig Sachsens Neonazi-Hochburg ist

Nach Einschätzung des Landesamtes für Verfassungsschutz verfügt die Leipziger Neonazi-Szene 300 bis 350 Mitglieder. Damit stellt die Messestadt zahlenmäßig den Nabel des sächsischen Rechtsextremismus dar. Die allermeisten Leipziger bemerken dies nicht. Dies haben sie ausgerechnet Holger Apfel zu verdanken.Der NPD-Bundesvorsitzende propagiert seit seiner Amtsübernahme im November 2011 den Kurs der "seriösen Radikalität." Weiterlesen

Hochleistungskommunikation zwischen Zellen: Heisenberg-Professur für einen Leipziger Neurophysiologen

Der Neurophysiologe Stefan Hallermann (37) hat an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig einen Lehrstuhl für Neurophysiologie am Carl-Ludwig-Institut übernommen. Er beschäftigt sich mit den Mechanismen im Gehirn, die den schnellen Informationsaustausch zwischen Nervenzellen sichern. Mit seiner Forschungsarbeit will Hallermann zu einem besseren Verständnis der Funktionsweise unseres Gehirns beitragen. Weiterlesen

Leipziger Organspendeskandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen drei ehemalige Ärzte der Uni-Klinik

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat im Zusammenhang mit dem Leipziger Organspendeskandal ein Ermittlungsverfahren gegen drei ehemalige Ärzte der Universitätsklinik eingeleitet. Die Einleitung des Ermittlungsverfahrens ist bereits vor einiger Zeit erfolgt, aber bisher wurde von einer Medieninformation abgesehen, um die laufenden Ermittlungsmaßnahmen nicht zu gefährden. Die Transplantationsmediziner sollen Daten von Patienten frisiert haben, um ihnen schneller zu einer Lebertransplantation zu verhelfen. Die Ermittler vermuten versuchte oder vollendete Tötungsdelikte. Weiterlesen

Politiker am heißen Rost: Stadtjugendring und junge VHS laden am 2. Juli zum Grillduell der Bundestagskandidaten ein

Am 22. September ist wieder Bundestagswahl. Das ist nicht mehr lang hin. Quasi gleich nach den Ferien. Und wie so oft, ist es auch für viele junge Leipziger das erste Mal. Aber wie lernt man, mit so etwas umzugehen? Und vor allem: Was für Leute werden auf dem Wahlzettel stehen? - Der Stadtjugendring Leipzig e.V. und die "junge VHS" der Volkshochschule Leipzig bieten interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen deshalb am 2. Juli eine richtig heiße Gelegenheit, sich für das Thema zu erwärmen: ein Grillduell der Kandidaten. Weiterlesen

Hochwasserpolitik in Sachsen: 2 Milliarden Euro Schaden – Umdenken nicht in Sicht

Am Dienstag, 25. Juni, um 9.15 Uhr hatte Stanislaw Tillich im Bundestag einen Termin, über den sich normalerweise auch ein sächsischer Ministerpräsident freut: Er durfte zehn Minuten sprechen. Auch wenn es nur um den vom Bundestag diskutierten Fonds für die Flutgeschädigten von 2013 ging, hätte es durchaus eine Rede werden können, die Akzente setzt. Immerhin war Sachsen ja nun schon das zweite Mal binnen elf Jahren von einem "Jahrhunderthochwasser betroffen. Erste Schadensbilanz: 2 Milliarden Euro. Weiterlesen

Sachsens Verfassungsschutzbericht 2012: Aus Behördenversagen noch immer nichts gelernt

Eigentlich wäre spätestens der Verfassungsschutzbericht für 2012 einer, der eine klare Qualitätsverbesserung hätte zeigen müssen. Wenigstens ein Signal der Behörde, dass man irgendetwas aus der Tatsache gelernt hat, dass die drei Neo-Nazis aus Jena zwölf Jahre lang im Freistaat Sachsen untertauchen und von hier aus ihre Mordserie starten konnten. Aber der Bericht sah genauso aus wie der von 2011, von 2010, 2009 ... Dornröschen ist munterer. Weiterlesen

Vom Freistaat auf Hungerkur gesetzt: Studentenwerk Leipzig legt Jahresabschluss 2012 vor – Semesterbeiträge steigen

Anlässlich seines kürzlich vorgelegten Jahresabschlusses 2012 wurde dem Studentenwerk Leipzig jetzt durch die Wirtschaftsprüfer wieder eine solide Unternehmensführung attestiert. Das teilt das Studentenwerk am 25. Juni mit. Einziger Sorgenfall bleibt die fehlende Kostendeckung im Ergebnisbereich Mensen & Cafeterien. Dieser Bereich schließt auch 2012 trotz verschiedener Ergebnissicherungsmaßnahmen immer noch mit einem Defizit von rund 335.000 Euro ab. Weiterlesen

Ergebnisse der Grundwasserstichtagsmessung 2012 liegen vor: Im Amt einsehbar, ab Herbst im Internet

Das Grundwasser steigt in der Region Leipzig. 2012 war das ein Thema, das auch die Politik beschäftigte. Wenn die ehemaligen Bergbaulöcher volllaufen, bedeutet das ganz logischerweise, dass sie auch nicht mehr als "Grundwasser-Brunnen" fungieren. Das Gefälle zum Grundwasser ringsum nivelliert sich. Der Grundwasserpegel steigt. Das Amt für Umweltschutz hat jetzt die Ergebnisse einer Grundwasserstichtagsmessung aus dem Mai 2012 vorliegen. Weiterlesen

Sachverständigenforum „Kunst am Bau und im öffentlichen Raum“ zieht Bilanz: Richtlinie wird novelliert

Es gibt in der Stadt Leipzig ein Sachverständigenforum "Kunst am Bau und im öffentlichen Raum". Auf der Grundlage eines Ratsbeschlusses konstituierte es sich im Jahr 2008 als beratendes unabhängiges Fachgremium für die Verwaltung und den Stadtrat. Am Montag, 24. Juni, tagte es zum letzten Mal. Vom Stadtrat auf fünf Jahre angelegt, zieht das Gremium nun irgendwie Bilanz. Bräuchte es eigentlich nicht, wenn es transparent arbeiten würde. Weiterlesen

Neues Gymnasium: Bebauungsplan „Musikviertel – Süd“ wird jetzt geändert

Der Entwurf zur Änderung des Bebauungsplans "Musikviertel - Süd" soll im Rahmen des beschleunigten Verfahrens öffentlich ausgelegt werden. Grund ist die vorgesehene Errichtung eines fünfzügigen Gymnasiums mit Sporthalle an der zum Plangebiet gehörigen Telemannstraße, teilt die Stadtverwaltung mit. Zur baulichen Gestaltung des Vorhabens ist im Februar ein Architekturwettbewerb durchgeführt worden. Weiterlesen

VNG erhält Zertifikat als familienbewusstes Unternehmen

Die VNG-Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) hat heute in Berlin offiziell ihr Zertifikat zum audit berufundfamilie erhalten. Vorausgegangen war eine erfolgreiche Re-Zertifizierung im Dezember 2012. Damit wird die familienbewusste Personalpolitik des Leipziger Arbeitgebers gewürdigt. Das Zertifikat wird alle drei Jahre von der berufundfamilie gGmbH, einer Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, vergeben. Zertifiziert werden Unternehmen und Institutionen, die ihre Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen. Derzeit sind in Deutschland rund 1000 Unternehmen zertifiziert. Weiterlesen

Cornelia Ernst (Linke): Armutsrisiko höher denn je

Im Entwurf zum achten Zwischenbericht über den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt, den die Europäische Kommission vorgelegt hat, zeigen sich drastisch die Folgen der verfehlten Anti-Krisenpolitik von Merkel & Co.Dazu Cornelia Ernst, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Regionale Entwicklung: "Die Krise beendete einen langen Zeitraum, in dem die regionalen Unterschiede beim BIP pro Kopf und bei der Arbeitslosigkeit abgebaut wurden. Weiterlesen

Cornelia Falken: Linke unterstützt Aufforderung an Finanzminister zur Aufnahme ernsthafter Tarifverhandlungen mit Lehrerschaft

Zur heutigen Pressekonferenz von GEW und dbb-Tarifunion in Sachen Generationentarifvertrag erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Cornelia Falken: Nachdem der Finanzminister in der klaren Absicht, die Tarifpartner zu überrumpeln, in einem Spitzengespräch mit GEW und dbb-Tarifunion am 11. Juni ein überraschendes, für die Lehrerschaft jedoch völlig inakzeptables Tarifangebot unterbreitete und das auch noch der Öffentlichkeit vorstellte, ohne dass GEW und dbb-Tarifunion dazu Stellung nehmen konnten, haben beide heute öffentlich auf die "Regierungs-Show" geantwortet. Weiterlesen

Holger Mann (SPD): 20. Sozialerhebung bestätigt Selektivität der Hochschulbildung

Holger Mann, Sprecher für Hochschule und Wissenschaft der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zur heute vorgestellten 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks: "Wenn ein Akademikerkind dreimal so häufig ein Studium aufnimmt, wie ein Kind aus weniger bildungsaffinen Familien, dann ist und bleibt das ein mieses Zeugnis für die deutsche Bildungspolitik. Weiterlesen

Juso-Hochschulgruppe: Deutschlandstipendien abschaffen

Anlässlich der heutigen feierlichen Übergabe weiterer 24 Deutschlandstipendien an der Universität Leipzig erklärt die Juso-Hochschulgruppe (JHG) Leipzig: "Heute zeigt sich einmal mehr: Das Deutschlandstipendium ist ein Flop und muss so schnell wie möglich abgeschafft werden", erklärt Steven Letzner, Sprecher der JHG Leipzig. "Die Universität Leipzig schöpft bei weitem nicht die Zielzahlen aus und bleibt deutlich unter den von Schwarz-Gelb proklamierten Zahlen. Weiterlesen

Rico Gebhardt (Linke): Morlok will gegen Mindestlohn-Trend Lohndumping mit Steuergeldern unterstützen – Sachsen gerät ins Abseits

Zum Interview mit Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) in LVZ/DNN von heute erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Nach Meinung der FDP soll sich der Staat fast überall raushalten - aber, so FDP-Wirtschaftsminister Morlok, mit Steuergeldern die Niedriglohn-Geschäftsstrategie von Unternehmen subventionieren. Das passt nicht zusammen. Weiterlesen

Jana Pinka (Linke): Sachsen vor weltweiter Technologieführerschaft bei Stromerzeugung aus Erdwärme – grundlastfähige Energie

Die Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag hat sich am 25.06.2013 von Herrn Prof. Matthias Reich (Professur Bohrtechnik, Spezialtiefbauausrüstungen und Bergbaumaschinen an der TU Bergakademie Freiberg) über den Stand einer Forschungsbohrung zum Zweck der perspektivischen Entwicklung eines Tiefengeothermalkraftwerkes in Schneeberg informieren lassen. Weiterlesen