Tag: 27. Oktober 2013

Mediathek·Comics

Schweinevogel von Schwarwel (206): Halloween

Halloween - eine Nacht, die purer Stress ist und natürlich einst als Kulturattacke ersten Ranges über den Teich kam, um Rituale abzulösen, welche es auch schon zu Odins und Thors Zeiten gab. Schrecklich, dieses neue plastikbunte Geplärr überall, ein Hüpfen und Kreischen, das ganze Gebastel und Kürbisgefresse und überhaupt - wo bleibt denn da die Tradition! Diskussionen, wie sie wohl nur Erwachsene führen können.

Sport·Basketball

Fast zuviele Bälle verloren: Uni-Riesen bleiben in Spitzengruppe der Pro B

Mit 78:67 schickten die Uni-Riesen die Licher BasketBären nach Hause. Damit bleiben die Leipziger auf Tuchfühlung mit den Dresden Titans, dem etwas überraschenden Tabellenführer. Gerade diese Dresdner hatten den Uni-Riesen die einzige Niederlage zum Saisonauftakt beigebracht. "Wir haben heute gezeigt, dass das nur ein Ausrutscher war", sagte Martin Scholz. Sein Team solle den Gegnern in Heimspielen Respekt einflößen.

Politik·Brennpunkt

Den Rechten auf den Leim gegangen? “Gohlis sagt Nein” als des Volkes Stimme + Antworten der Initiative

Sie rufen mit Volkes Stimme bei Facebook, schieben Petitionen an und haben offenbar einen Mitbetreiber der Initiative in den sozialen Netzwerken, der sich selbst freimütig zur NPD, deren Zielen und Wegen bekennt. Nach eigener Kommentierung ist er Administrator der Seite, also steht ihm das Recht zu, andere Nutzer zu sperren oder deren Beiträge zu löschen. Am Abend des 25. Oktober sind ihm offenbar die Nerven durchgegangen.

Bildung·Medien

Netzpolitik in die Mitte der Gesellschaft rücken: Sachsens Grüne für Breitbandausbau und Datenschutz

Die Grünen wollen Netzpolitik in Sachsen zum Thema machen. Miro Jennerjahn ist netzpolitischer Sprecher seiner Fraktion im sächsischen Landtag und präsentierte in der vergangenen Woche sein Impulspapier zum Netzkongress, welcher am Samstag, 2. November 2013, in Leipzig stattfindet. "Netzpolitik darf nicht länger ein Nischenthema bleiben, das nur sporadisch diskutiert wird", so Jennerjahn.

Politik·Leipzig

Leipziger Haushalt 2014: Grüne bestehen auf Verwaltungsreform und machen Kürzungs- und Einnahmevorschläge

Leipzig steckt mitten im Finanzdilemma. Da geht es der Stadt wie tausenden anderen Kommunen im Land: Sie ersticken unter den Sozialkosten, die ihnen vom Bund zumeist als Pflichtaufgaben auferlegt wurden. Nur die Gegenfinanzierung fehlt. Ob die neue Bundesregierung den Mut findet, sich mit der Gemeindefinanzreform ernsthaft zu beschäftigen, steht in den Sternen. Aber den Haushalt 2014 muss Leipzig jetzt hinbekommen. Ohne Defizit.

Bildung·Leipzig bildet

Kummerkasten für Bologna-geplagte Studenten und Professoren: Holger Mann (SPD) auf Hochschultour

Die Bologna-Reform, in deren Zuge die Hochschulen ihre Studiengänge auf Bachelor- und Masterabschlüsse umstellten, treibt sonderliche Blüten. "Im letzten Bachelor-Semester wollte ich mich für einen Masterstudiengang bewerben", berichtet eine Leipziger Studentin. Obwohl das Studium in weniger als einem halben Jahr beginnen sollte, durfte sie keine Bewerbung einreichen. "Man sagte mir, ich habe zu wenige Credit Points", so die junge Frau.

Melder vom 27.10.2013

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Rückmelder

Leserzuschrift “Fuchs du hast (nicht!) die Gans gestohlen … Nein den MP3-Player”

Am Sonntag, den 27.10.13 joggte ich gegen 18:30 auf dem Sportplatz an der Tarostraße meine Runden als plötzlich ein Fuchs auf mich zulief. Ich bekam Angst und lief einige Schritte rückwärts, doch der Fuchs rannte weiter auf mich zu. Als er nun dicht vor mir war und ich mir nicht anders zu helfen wusste und in Panik, wegen eines möglichen Angriffes geriet, warf ich meinen MP3-Player+Kopfhörer (Schwarz von Sony) in die Richtung des Fuchses um ihn zu verscheuchen.

Scroll Up