15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 26. März 2016

Gotthold Schwarz und der Thomanerchor begeistern die Leipziger mit Matthäus-Passion

Nach ausgedehnter Asien-Tournee sind die Thomaner und das Gewandhausorchester wieder in Leipzig gelandet. Am Donnerstag führten Musiker und Chor die Matthäus-Passion in ihrer Heimstätte auf.

Leipziger Schaufenster zeigen die Schätze schöner Bücher aus Verlagen der DDR

Am 16. März brachte „The Leipzig Glocal“ ein Interview mit dem Leipziger Buchprofessor Siegfried Lokatis. Natürlich zu Büchern und zur Innenstadt-Ausstellung „Messegastland DDR“. Natürlich auf Englisch. Wir bringen das Interview heute auf Deutsch, mit freundlicher Genehmigung und natürlich (unterm Text) direktem Link zu „The Leipzig Glocal“. Das Interview führte die Soziologin Helena Flam.

Einige Schaufenster der Leipziger Innenstadt zeigen noch Bücher aus dem „Messegastland DDR“

2012 feierte eine der beiden ganz großen Bücherreihen, die in Leipzig geboren wurden, ihren 100. Geburtstag. Die andere ist die Reclam Universalbibliothek. Diese hier war (und ist) die Insel-Bücherei. Was seinerzeit die Leipziger Buchwissenschaftler zum Anlass nahmen, mit dem Thema die ganze Innenstadt zu bespielen. Seitdem zeigen sie jedes Jahr in großen Schaufenstern, was Bücher aus Leipzig eigentlich für ein Kulturgut sind. Nicht nur die alten.

Fahrradkino gegen Drohnenkrieg vor Bundesverwaltungsgericht Leipzig

Am 5. April wird vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in letzter Instanz die Klage eines Bürgers gegen die Bundesregierung verhandelt. Er fordert, dass den USA die weitere Nutzung der Air-Base Ramstein – insbesondere zur Führung von Drohnenkriegen – untersagt wird. Die Anwälte des Klägers haben das Fahrradkino eingeladen, zu Beginn des Prozesses einen Film zum Drohneneinsatz zu zeigen: „How to breed Terrorists an Refugees - Wie man Terroristen und Flüchtlinge macht“.

Auch die Gefahrenstelle auf dem nördlichen Abschnitt des Rundwegs um den Cospudener See ist beseitigt

Die Grünen hatten es ganz eilig. Die luden gleich am 24. März zur feierlichen Rundfahrt um den Cospudener See ein. Ein recht frischer Tag mitten in der Woche. Aber den Termin hatten andere vorgegeben. Irgendwie mit Zuruf im Rathaus: Bis 23. März sollte das alte Buckelpflaster an der Kelchsteinlinie entfernt sein. War ja mal eine Grünen-Kritik aus dem Jahr 2014.

Arbeiten am künftigen Gelände des Harthkanals ruhen jetzt, Planung und Ausschreibung für den Kanal beginnen

Eigentlich ärgert jetzt nur noch das Wetter bei den Planungen für den Osterspaziergang 2016. Oder die Osterrundfahrt auf dem beliebtesten Rundkurs der Region: den um den Cospudener See. Der ist seit dem 17. Dezember wieder nutzbar. Mitten in der See-Saison, im Juni, hatte die LBMV ein 300 Meter langes Teilstück am Südende des Sees sperren müssen.

Topf & Quirl: Geschummelter Bienenstich

Ein wahrhaftiger Bienenstich, ja, das ist schon eine feine Sache. Fluffiger Hefeteig, eine Creme aus Sahne und Vanille und dieser herrliche, klebrige Krokant obenauf - ein richtiges Schmeckerchen. Jedoch gibt es bei diesem Klassiker ein kleines Problem, ein Zeitproblem um genau zu sein, denn während die Creme für gewöhnlich flink zusammen gerührt ist, braucht der Teig ein bisschen länger, um hübsch aufzugehen.

Leipzigs Kirchengeschichte im Zeitalter der Aufklärung und die Gretchenfrage mal aus Forscherperspektive

Ein großes Stadtjubiläum hat immer Folgen. Gerade wenn es so ein Klopper ist wie die 1.000-jährige Ersterwähnung Leipzigs. Da begann nicht nur die emsige Arbeit an einer großen neuen vierbändigen Stadtgeschichte, da sorgten die Geschichtsinteressierten auch dafür, dass einige Themen endlich einmal intensiv erforscht wurden. So wie die Leipziger Religionsgeschichte.

Aktuell auf LZ