Artikel vom Sonntag, 6. Mai 2018

Fußball, Regionalliga Nordost

„Macht mal den Gruß“ – Lok will Nachwuchsspieler nach Skandal bilden statt wegschicken

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserEntsetzen beim 1. FC Lok Leipzig. Ein Nachwuchstrainer hat Jugendliche zum Hitlergruß aufgefordert. Der Verein reagierte prompt und entließ Trainer sowie Co-Trainer. Weitere personelle Konsequenzen sind nicht ausgeschlossen. Wer von den 19 Spielern an Bildungsangeboten zum Thema teilnimmt, kann sich ab 1. Juli wieder ins Training zurückkämpfen. Weiterlesen

Das Problem mit dem Rücken ist noch immer nicht gelöst

Mehr als 1,4 Millionen Sachsen haben Rückenschmerzen und das Problem nimmt zu

Grafik: DAK

Für alle LeserEs sind nicht nur Feier- und Brückentage, die in Sachsen schnell mal 2 Millionen Arbeitstage ausfallen lassen. Auch Arbeit sorgt dafür, dass es zu Ausfällen kommt. Nämlich dann, wenn die Malocher mit ihrem Körper Probleme kriegen. Und das müssen nicht nur die am Band sein oder die Packer am Flughafen. Immer mehr Sachsen haben Probleme mit ihrem Rücken. Die DAK rechnet jetzt mal vor, was das an Arbeitstagen kostet. Weiterlesen

Eine Petition und ihre Grenzen

Leipzigs Ordnungsdienst hat den Vandalismus auf den Spielplätzen der Stadt schon länger auf dem Schirm

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserPetitionen an den Leipziger Stadtrat erzählen oft genug von den Sorgen und Kümmernissen der Leipziger, auch dann, wenn ihnen der Stadtrat nicht abhelfen kann. In diesem Fall: weil es rechtlich nicht möglich ist. Aber das Problem nimmt auch das Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport ernst, das jetzt seine Ablehnung formuliert hat. Denn dass einige Egomanen die Gesundheit der Kinder auf Leipzigs Spielplätzen ganz bewusst in Gefahr bringen, ist natürlich ein Riesenproblem für die Stadtgesellschaft. Weiterlesen

Antwort auf eine Leserfrage

Wie wollen Leipzigs Stadtwerke mit mehr Fernwärme in Plagwitz CO2 einsparen?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 29. April berichteten wir über die kommenden Bauarbeiten der Stadtwerke in Plagwitz, mit denen das dortige Fernwärmenetz erweitert wird. Es gehe auch um CO2-Einsparung, betonten die Stadtwerke dazu. „Fernwärme ist ein ökologisches Plus für jeden Stadtteil. Allein in Plagwitz könnten so jedes Jahr über 700 Tonnen CO2 gespart werden. Der CO2-Ausstoß einer Gasheizung ist rund 25 Prozent und der einer Ölheizung rund 50 Prozent höher als bei der Versorgung mit Fernwärme.“ Weiterlesen

Ein Hotelbau auf nassem Grunde

Die Trockenlegung der Fundamente wird der komplizierteste Teil an der Wiederherstellung des Hotels „Astoria“

Visualisierung: wolff architekten

Für alle LeserIm Inneren haben die Entrümpelungsarbeiten begonnen. Die Bauanträge sind eingereicht und werden wohl – wie Kathrin Rödiger, die amtierende Leiterin des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege, am Freitag, 4. Mai, bestätigte, recht bald genehmigt. Dann kann das alte „Astoria“ am Hauptbahnhof umgebaut und wieder zu einem Hotel gemacht werden. Weiterlesen

Richard Wagners Werk in Leipzig

In alten Zeitungskritiken findet Peter Uhrbach die Wagner-Verehrung des 19. Jahrhunderts wieder

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserFür dieses Buch, 320 Seiten dick und Nummer 7 der „Leipziger Beiträge zur Wagner-Forschung“, hat sich Peter Uhrbach richtig viel Arbeit gemacht. Man sieht ihn regelrecht vor sich, wie er alte Leipziger Zeitungen durchforstet, Texte dechiffriert und alles ordentlich in den Computer hämmert, so dass wir heute wieder lesen können, was Leipziger Musikkritiker vor 150 Jahren zu Wagner schrieben. Weiterlesen