Security Token Offerings

Zuletzt aktualisiert:  13.07.2024

Security Token Offerings (STOs) sind die neueste Innovation auf dem Markt für Finanzinstrumente. Sie stellen eine Alternative zu Initial Coin Offerings (ICOs) dar, da sie als konforme Anlageform betrachtet werden. STOs versprechen eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Investitionsmöglichkeiten, darunter Liquidität, Transparenz, niedrige Kosten und Verfügbarkeit.

eToro ist eine beliebte Social Trading-Plattform, die es Anlegern ermöglicht, die Trades anderer Nutzer zu kopieren und so von deren Erfolgen zu profitieren.
Ihr Kapital ist im Risiko. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Finanzen.net Zero ist eine provisionsfreie Handelsplattform, die von der deutschen Finanzwebsite Finanzen.net angeboten wird. Sie ermöglicht es den Nutzern, Aktien, ETFs und Fonds ohne jegliche Kommissionsgebühren zu handeln.
XTB ist ein Online-Broker, der den Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten wie Aktien, Forex, Rohstoffen und Indizes ermöglicht. Die Plattform bietet auch Schulungen und Webinare für Anfänger an.
Naga Markets ist eine Trading-Plattform, die verschiedene Finanzprodukte wie Aktien, Forex und Kryptowährungen anbietet und auch eine Social Trading-Komponente hat.
STOs sind Sicherheitstoken, die durch eine Regulierungsbehörde wie die US Securities and Exchange Commission (SEC) als Wertpapiere klassifiziert werden. Durch diesen Regulierungsrahmen sind sie von ICOs unterscheidbar, da sie eine höhere Regulierungsbarriere und damit mehr Sicherheit für Investoren bieten.

STOs basieren auf der Blockchain-Technologie und werden über die gleiche Technologie wie Kryptowährungen abgewickelt. Die Erstellung und Verwaltung der Token wird durch Smart Contracts ermöglicht, um eine sichere und transparente Transaktion zu gewährleisten. Einmal erstellt, können STOs auf einer Vielzahl von Kryptowährungsbörsen gehandelt werden.

STOs können als eine Art Digital Asset bezeichnet werden, da sie als Investitionsmöglichkeit für Investoren dienen. Sie sind an ein Unternehmen oder eine spezifische Anlage gebunden und bieten Investoren eine Beteiligung an dieser Vermögensanlage. Da die Token auf einer Blockchain basieren, können sie von überall aus gehandelt werden, was eine einfache und schnelle Abwicklung ermöglicht.

STOs werden auch als Tokenized Securities bezeichnet, da sie auf der Blockchain-Plattform erstellt werden und somit als Tokenisiertes Wertpapier betrachtet werden. Dies bedeutet, dass STOs als eigenständige Anlageformen behandelt werden, die von Investoren gehandelt werden können.

STOs sind eine vielversprechende Alternative zu konventionellen Investitionsmöglichkeiten. Sie haben eine Reihe von Vorteilen, darunter Liquidität, Transparenz, niedrige Kosten und Verfügbarkeit. Da sie reguliert sind, bieten sie auch mehr Sicherheit für Investoren. Da die Token auf der Blockchain-Plattform erstellt werden, können sie von überall aus gehandelt werden und bieten somit Investoren die Möglichkeit, in eine Vielzahl von Vermögenswerten zu investieren.

© l-iz.de/finanzen/ Warnhinweis zu Kryptowährungen und Trading-Brokern: Aufgrund ihrer Hebelwirkung sind CFDs komplexe Instrumente, die mit einem hohen Risiko für den Verlust des eigenen Geldes einhergehen. Die überwiegende Mehrheit der Privatkunden verliert beim CFD-Handel Geld, daher ist es wichtig zu überlegen, ob man versteht, wie CFDs funktionieren und ob man sich das Risiko leisten kann. 74 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.