4.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Polizeibericht: Pyrotechnik in Wohnung gezündet, Handy geraubt, Autodieb gestoppt

Mehr zum Thema

Mehr

    In einer Grünauer Wohnung explodierte Pyrotechnik +++ Im Schillerpark raubte ein Unbekannter ein Handy +++ Auf der Mockauer Straße machten Polizisten einen Autodieb dingfest +++ In der Karl-Liebknecht-Straße brannte ein Dachstuhl, nachdem eine Silvesterrakete das Dach getroffen hatte.

    Unverhoffter Knalleffekt

    Böllern in den eigenen vier Wänden? Definitiv ein No-Go. In einer Einraumwohnung in der Alten Salzstraße (Grünau) zündete am Silvesterabend ein Gast gegen 20:10 Uhr einen Böller. Der Knaller entfachte weiteres Feuerwerk, das in der Wohnung gelagert war. Ein Sofa und der Fußboden wurden beschädigt, ein Fenster verrußt.

    Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, so dass keine größeren Schäden entstanden. Dem Wohnungsmieter (22) wurde außerdem der Strom im Wohnzimmer abgestellt, unter der Maßgabe, den Sachverhalt schnellstmöglich der Vermietung mitzuteilen.

    Messer-Mann raubt Handy

    In der Silvesternacht war im Schillerpark (Zentrum) ein Räuber unterwegs. Sein Opfer: Ein 22-Jähriger, der den Jahreswechsel in der Moritzbastei gefeiert hatte. Gegen 1:30 Uhr bedrohte der Täter sein Opfer mit einem Messer. Zuerst fragte er nach Geld. Als der Geschädigte angab, keines dabei zu haben, verlangte er nach seinem Handy und riss es ihm aus der Hand. Danach rannte der unbekannte Täter im Dunkeln davon.

    Der Geschädigte beschrieb den Unbekannten wie folgt:

    ? männliche Person
    ? asiatisches Äußeres
    ? ca. 40 – 45 Jahre
    ? ca. 1,65 m groß
    ? kräftige Gestalt
    ? unrasiert
    ? schwarze Mütze
    ? grauer Mantel (bis zum Oberschenkel)

    Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Autodieb gestoppt

    Eine Polizeistreife entdeckte am Neujahrsmorgen gegen 8:55 Uhr auf der Mockauer Straße einen Opel Vectra, der zur Fahndung ausgeschrieben war. Als der Fahrer (23) bemerkte, dass ihn die Beamten kontrollieren wollten, versuchte er zu fliehen. Dabei rammte er den Funkstreifenwagen, um sich freie Bahn zu verschaffen.

    Schließlich setzte er seine Fahrt in Richtung Wilhelm-Busch-Straße/Oelßner Straße fort. Jedoch konnte er in diesem Kreuzungsbereich durch eine weitere Polizeistreife gestoppt werden. Der Rowdy versuchte zwar noch durch Zurücksetzen zu entkommen und streifte dabei zwei geparkte Autos, doch es half ihm nichts.

    Der Autodieb wurde durch die Polizeibeamten an der Flucht gehindert und seine Identität festgestellt. Dabei wurde bekannt, dass der 23-Jährige ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war.

    Bilanz des Ausfluges: vier beschädigte Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro und zwei leicht verletzte Polizeibeamte. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den 23-Jährigen wegen gefährlichen Eingriff und Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl im besonders schweren Fall und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

    Dachstuhlbrand wegen Silvesterrakete

    Am Neujahrstag brannte gegen 19 Uhr der Dachstuhl eines Bürogebäudes in der Karl-Liebknecht-Straße (Leipzig-Mitte). Kameraden der Feuerwehr wurden alarmiert und hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Polizeibeamte sperrten aufgrund der Löscharbeiten die Karl-Liebknecht-Straße in Höhe Braustraße.

    Nach mehreren Zeugenaussagen sei eine Silvesterrakete in das Dach eingeschlagen und habe den Brand verursacht. Kripobeamte haben die Untersuchungen zur genauen Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt.

    Jaguar gestohlen

    Seinen ordnungsgemäß abgestellten dunkelgrünen Pkw Jaguar vermisst seit dem Jahreswechsel ein 38-Jähriger aus Thüringen. Der Mann hatte den Wagen am Silvesterabend auf der Schillerstraße zwischen Moritzbastei und Neumarkt geparkt.

    Als er mit diesem am Neujahrstag wieder wegfahren wollte, war er weg. Der Nutzer erstattete Anzeige. Der Halterin (57) entstand Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Die Fahndung nach dem gestohlenen Auto mit dem amtlichen Kennzeichen KYF-AK 747 läuft.

    Einbrecher gestellt

    Die Silvesternacht wollte ein 25-Jähriger ausnutzen, um in eine Wohnung in der Vaclav-Neumann Straße (Stötteritz) einzusteigen. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Mann gegen 18:15 Uhr und alamierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hatte der Einbrecher bereits mehrere Gegenstände zum Abtransport bereit gestellt. Die Polizisten vereitelten seine Flucht.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ