Eine Trennung und das anschließende Single-Dasein scheinen für Personen, die sich vorher in langjährigen Beziehungen befanden, erschütternd zu sein. Den Partner zu verlassen oder vom Partner verlassen zu werden zieht meist ein unangenehmes Gefühl der Einsamkeit nach sich. Dieses ungewohnte Gefühl kann schnell befremdlich sein und nicht selten wollen daher viele Frischgetrennte ihren Partner wieder zurückhaben.

Wann kann ein Liebes-Comeback klappen?

Wer auch immer für das Beziehungs-Aus verantwortlich war: Eine Trennung geht wahrscheinlich an niemandem spurlos vorbei. Doch können bei Ex-Partner einander vergeben und Fehler verzeihen, ist es ein gutes Zeichen, dass sie wieder eine gemeinsame Beziehung eingehen können. Wichtig ist außerdem, dass beide in der Zeit der Trennung an sich gearbeitet haben. Denn nur wenn ihr vergangene Fehler reflektiert, könnt ihr sie in Zukunft vermeiden.

Im Umkehrschluss solltest Du Dich nicht auf den Ex einlassen, wenn Du weißt, dass der Trennungsgrund für Dich unverzeihlich ist oder keiner von euch an sich gearbeitet hat. „Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung“ heißt es. Eine ehrliche Reflektion des eigenen Verhaltens ist daher unerlässlich, um möglicherweise wieder eine harmonische Beziehung mit dem EX führen zu können.

Ein Anlass zum Wiedereingehen einer Beziehung sollte weiterhin nicht sein, dass Du Dich ohne Deinen Ex-Freund einsam fühlst, denn das ist absolut normal und es gibt ja auch noch andere interessante Menschen, die es ebenfalls lohnt, kennenzulernen.

Auch wenn die Zeit allein zunächst befremdlich scheint, solltest Du nicht versuchen, diese scheinbare Leere nur mit Deinem Ex-Partner füllen zu wollen, nur weil es die naheliegende Option zu sein scheint. Versuch zunächst viel Zeit mit Freunden und der eigenen Familie zu verbringen, um dich weniger einsam zu fühlen. Garantiert freuen sie sich deine Freunde auch mal etwas mehr als gewohnt von Dir zu hören. Ist dein Kopf dann wieder klar, wirst du das Pro und Kontra, deinen Ex-Freund zurückgewinnen zu wollen, viel objektiver einschätzen können.

Jetzt ist ein Plan von Vorteil, den Ex zurückgewinnen

Das eigene Selbstwertgefühl aufbauen

Gerade als Verlassene*r sieht man sich selbst bei einer Trennung in der Opferrolle. Daher solltest Du zunächst Deinen Fokus darauf legen, Dir selbst öfter etwas Gutes zu tun, um dein Selbstwertgefühl wieder aufzubauen und zu stärken. Sprich dir bei deinen Freunden und deiner Familie alles von der Leber, damit belastet es dich gleich schon nicht mehr so stark.

Verbringe Zeit ohne Deinen Ex!

Unternimm etwas mit Deiner Familie und Deinen Freunden, um auf andere Gedanken zu kommen und Dich aus der Opferrolle zu begeben. So verhinderst Du, Dich von Deinem Ex abhängig zu machen und nur aus Einsamkeit und Bequemlichkeit wieder zusammenkommen zu wollen.

Freundlich aber sachlich Kontakt halten!

Am besten ist, den Kontakt nach der Trennung stark einzuschränken oder komplett zu blockieren. Halte etwas Abstand und warte entweder, bis Dein Ex sich wieder meldet oder melde Dich mit einem unverfänglichen: “Hey, wie geht’s?”. Schreibe nicht zu euphorisch, aber bleibe in jedem Fall höflich und freundlich.

Initiiere ein Treffen!

Im nächsten Schritt kannst Du Deinen Ex um ein Treffen bitten. Über Textnachrichten ist es viel schwieriger, unmissverständlich kommunizieren zu können. Außerdem kannst Du im persönlichen Kontakt leichter Nähe aufbauen als über unpersönliche Nachrichtendienste.

Das Wiedersehen. Foto:  Adina Voicu via pixabay

Das Wiedersehen

Neutrale Gesprächsthemen wählen! Emotionale Gespräche beim Treffen können ihn zwar emotional an dich binden, dann ist die Wahrscheinlichkeit jedoch sehr hoch, dass diese Bindung aus dessen Mitleid resultiert. Das ist kein guter Start für eine Beziehung. Liebe wird im Idealfall mit der Zeit stärker, Mitleid dagegen hat eine deutlich kürzere Halbwertszeit und ist dazu eine schlechte Basis für ein Revival.

Bewahre eine positive Ausstrahlung! Wenn Du beispielsweise noch sichtlich gezeichnet von der Trennung bist und ihm hinterhertrauerst, kann das schnell unattraktiv wirken. Glückliche, unabhängige Menschen wirken weitaus attraktiver und dadurch auch interessanter!

Bleib dir selber treu! Nur weil Zufriedenheit mit sich selbst anziehend wirkt, musst Du nicht das ganze Date durchweg lächeln. Zeige ihm Deine ehrlichen Gefühle! Das zeugt von Stärke.

Trefft euch an einem neutralen und schönen Ort! Das zu Hause von einem von euch oder ein Ort, mit dem ihr viele gemeinsame Erinnerungen verbindet, ist kaum der richtige Platz für neutrale Gespräche. Sucht euch daher beispielsweise ein Café mit tollem Blick, das ihr beide sonst nicht oder selten frequentiert oder zu dem ihr keine emotionale Bindung habt.

Was man beim ersten Treffen unbedingt lassen sollte

Mach ihm bloß keine Vorwürfe! Auch wenn der Partner in der Beziehung Fehler begangen hat, solltest Du sie ihm nicht unaufgefordert vorwerfen. Das wirkt abschreckend und nachtragend. Jedoch solltest Du auch nicht ins Gegenteil verfallen und ihn mit Komplimenten überhäufen. Das wirkt aufdringlich.

Denk dir keine Lügengeschichten aus! Die Wahrheit kommt ja doch immer ans Licht. Und selbst wenn nicht, kann eine Lüge sehr belastend sein. Das ist kein guter Neuanfang für eine Beziehung 2.0.

Mach ihn nicht eifersüchtig! Es mag so scheinen, als könnte Eifersucht die Kampfbereitschaft Deines Ex befeuern. Jedoch ist die traurige Realität oft, dass er sich dadurch eher entmutigt fühlt, dich zurückzugewinnen.

Geh es langsam an! Was einmal kaputt war, braucht auch etwas Zeit, wieder repariert zu werden. Schnellschüsse könnten hier das Gegenteil bewirken, also schön step by step, denn das erste Treffen muss nicht das letzte sein, doch umso größer ist dann aber auch auf beiden Seiten die Freude über die nächste Verabredung, du wirst sehen!

Wieder zusammengefunden! Foto: Hermann / Richter via pixaba
- Anzeige -

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar