12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schwarwels Fenster zur Welt: Was die Männer nur immer haben!

Mehr zum Thema

Mehr

    Böhmermann hier, Böhmermann da, jetzt wird er auch noch bedroht? Gehört das noch zur Show oder geht es tatsächlich um ein Staatsoberhaupt mit einem - eventuell, mutmaßlich, vielleicht, volksmundlich (für Anwälte) - sehr, sehr, sehr großen Auto? Da stellt dieser notorische Antispaß und 1.800-fache Gerichtshansel doch tatsächlich eine persönliche Strafanzeige und fordert „seine“ Freunde in Deutschland zum Protest auf? Ergebnis: Personenschutz und Sendeschluss. Das nennt man doch mal eine Kanone auf einen Spatzen richten. Sind ihm tatsächlich schon die eigenen Journalisten ausgegangen, die er noch verknacken, drangsalieren und bedrohen kann?

    Irgendetwas kann da mit dem Blutdruck nicht stimmen beim Hobbysultan. Vielleicht hat der Böhmi ja doch recht? So, wegen den Eiern? Schlechte Durchblutung soll ja … man weiß es nicht, man weiß es nicht.

    Üble Zeiten für Gehirnbenutzer in jedem Fall, der Irrsinn fährt weiter munter Achterbahn. Während der Klassenclown nun erstmal keine Späßchen mehr macht, hat der tobsüchtige Banknachbar tatsächlich vor, ihn auch weiterhin ernstzunehmen. Was dieses Dauerscreening der deutschen Öffentlichkeit an Dolmetscherstunden auflaufen lässt, droht doch längst zu einer Nachforderung bei den EU-Zahlungen zu führen.

    Und das, wo doch Angela so schön versucht hat zu schlichten, nachdem die bösen Männer von Extra3 und nun auch noch der Böhmi ihn derart geärgert haben. Aber wenn so ein Choleriker erstmal auf Temperatur ist, gibt’s halt kein Halten mehr am „Hau-den-Lukas“-Stand, da wird sofort noch eine Runde gebucht und der große Hammer geschwungen. Wann, wenn nicht jetzt mal die Spielregeln ändern, man reiche ihm den Kopf des Delinquenten und voll drauf auf den Beliebtesten der Sekundarstufe 2. Einmal wirklich mächtig fühlen, wenn man schon zu Hause eher verherrlicht, denn geliebt wird?

    Na dann, machen wir mal eine Runde mit beim Ernstnehmen oder?

    Wenn sich der Klassenrüpel am absehbaren gerichtlichen Ende (wenns so weit überhaupt kommt) so richtig zum Kasper und das ganze aufgeblasene Soufflé den 11. September gemacht hat, bleibt folgendes übrig: Entweder er dickscht rum, verhaftet noch mehr eigene Journalisten und geht anschließend eine Runde mit den Ziegen hinters Haus.

    Oder er flippt komplett aus und fordert die sofortige Auslieferung des Widersachers durch den türkischstämmigen Hausmeister. Um endlich mal ne richtig schöne Steinigung auf dem Nachbar-Schulhof zu veranstalten. Immer mit der Drohung – na, wollt ihr Eure Flüchtlinge nun selbst betreuen oder soll ich nun für euch die Konzentrationslager außer Sichtweite basteln?

    Die Auslieferung wird nach langen, zähen Verhandlungen zwischen Kanzleramt, Außen-, Justizministerium überraschend doch verweigert, Mister Mimimi macht die Notschaluppen klar und lässt 3 Millionen Menschen Richtung EU deportieren. Anschließend wird die Türkei aus der Nato aus- und nie in die EU reingetreten. Daraufhin kann der Multiengagierte seine Geschäfte mit dem IS wenigstens öffentlich veranstalten und die EU unterstützt daraufhin die Kurden offiziell. Und hilft ihnen, im angestammten Siedlungsgebiet unbehelligt zu leben.

    Eng wird’s am Rande natürlich dann für eingefleischte Pegidisten und Legionellen.

    Wenn jetzt der Türke wegen einer Lehrstunde in Satireverstehen beim Rausrennen die Tür einfach offenstehen lässt, ist es flink Essig mit der geliebten Leichenruhe bei Heidenau, Freital und Clausnitz. Dann ist aber so richtig Ramadan an der Frauenkirche angesagt. Aber! Wenigstens ist wieder mal Angela schuld, das hat ja auch was und der Tag wenigstens wieder etwas Struktur.

    Oder doch Böhmermann? Oder vielleicht der Wüterich – passt ja schöner, da hat man den Hass auf den Ausländer gleich doppelt in der versalzenen Suppe. Ganz gleich wer: Aber hier könnte „deutsche Werte“ verteidigen mal wirklich was kosten. Und mit dem Abgeben hats der dauerlaufende Patriot ja jetzt auch nicht so, also brennen in Sachsen bald noch mehr Hütten als eh schon.

    Und das alles wegen einer Fernsehsendung. Das muss man sich mal vorstellen. Da muss man sich doch ganz ehrlich fragen, was die Männer nur immer haben! Einfach mal so ein wuschelweiches Schaf streicheln oder, je nach Veranlagung mit 3,8 im Kessel gegen einen Baum fahren, hätte es doch auch getan? Obwohl, Schaf und Baum können ja nun auch nichts dafür. Bleibt also nur ein Kriegseinsatz auf europäischem Boden. Immerhin haben sich ja Männer schon wegen weniger gegenseitig zeigen wollen, wer den Längsten hat.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ