25.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Reinhilde Willems übernimmt die Leitung der Agentur für Arbeit Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die neue Chefin der Leipziger Arbeitsagentur heißt Reinhilde Willems. Die 52-Jährige Diplom Verwaltungswirtin übernimmt zum 1. Juni 2015 die Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig. Willems ist in Trier geboren. Sie bringt langjährige Führungserfahrung und Wissen aus dem operativen Geschäft mit. Noch bis Ende Mai ist sie Fachbereichsleiterin Performancemanagement in der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg.

    „Mit Frau Willems kommt eine erfahrene und kompetente Führungskraft nach Sachsen. Ich kenne Frau Willems seit langen aus meiner Tätigkeit in der Zentrale und weiß, dass sie sich für Leipzig mit voller Kraft einsetzen wird. Willems ist für uns ein Gewinn“, so Dr. Klaus Schuberth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der BA.

    „Ich freue mich sehr auf die Arbeit in Leipzig. Mal abgesehen davon, dass Leipzig eine attraktive Stadt ist , stellt der dynamische Arbeitsmarkt der Region eine Herausforderung dar,  bei der ich meine beruflichen Erfahrungen einbringen kann“, sagt Willems, die seit dreißig Jahren bei der Bundesagentur beschäftigt ist. Wichtig sind ihr der Aufbau und der Erhalt der Netzwerke mit den Arbeitsmarktakteuren aus der Region. „Die anstehenden Aufgaben -insbesondere die Fachkräftesicherung – kann keiner der Arbeitsmarktakteure für sich alleine lösen. Dazu benötigen wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bei der Ideen und Aktivitäten entwickelt und die Tat umgesetzt werden. Dann sind auch Erfolge realisierbar – für die Menschen in Leipzig, die Unternehmen und für die Region“, ist sich Willems sicher.

    „Gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern will ich mit dem gesamten Dienstleistungsangebot der Agentur dazu beitragen, dass Angebot und Nachfrage besser zusammenfinden. Die Rahmenbedingungen stehen mit einer bisher stabilen Einstellungsbereitschaft der Unternehmen recht gut. Auch die Prognose zur Entwicklung der Beschäftigung in diesem Jahr verläuft positiv. Leipzig könnte bundesweit einen der stärksten Anstiege im Bereich der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung verzeichnen“, sagte Willems.

    Die Beteiligung von arbeitslosen Menschen, die bisher – aus unterschiedlichen Gründen – nur wenig von der guten Arbeitsmarktentwicklung profitieren konnten, ist Willems wichtig und wird ihre Arbeit in Leipzig prägen. Sie will, dass Ältere, Langzeitarbeitslose, Alleinerziehende und Menschen mit Handicap mehr Chancen auf Arbeit erhalten.

    In der Agentur für Arbeit Leipzig arbeiten rund 300 Beschäftigte. Mit einer Arbeitslosenquote von 10,3 Prozent sind im Agenturbezirk Leipzig aktuell 28.691 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige