Artikel zum Schlagwort Arbeitsmarkt

Integration in den Arbeitsmarkt

Auch Sachsens Wirtschaft hat schon über 8.000 Menschen aus den acht wichtigsten Asylherkunftsländern in Arbeit gebracht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEr liefert die Statistiken, die die Bundesagentur für Arbeit nicht ausspuckt, obwohl sie alle Daten dazu hat: Paul M. Schröder vom Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ). Meist schnappt er sich die Datenbanken der BA, wenn wieder mal medial eine Debatte völlig entgleist und platte Kommentare nur lauter Vorurteile schüren, egal, ob gegen Arbeitslose oder Ausländer. Oder Flüchtlinge wie in diesem Fall. Denn die Großsprecher der diversen Lobbyverbände behaupten ja nur zu gern, die Geflüchteten aus den Bürgerkriegsländern ließen sich nur schwer in Arbeit bringen. Weiterlesen

Leipzig im Großstadtranking auf Rang 7

Warum Leipzigs „niedrige“ Arbeitslosenquote tatsächlich von einem grundlegenden Problem erzählt

Grafik: BIAJ

Für alle LeserEine (offizielle) Arbeitslosenquote von 5,9 Prozent meldete die Leipziger Arbeitsagentur am 3. Januar. Aber wovon erzählt dieser Wert tatsächlich? Das ist auch die Frage, wenn Paul M. Schröder vom Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) in Bremen regelmäßig die neuesten Großstadt-Rankings veröffentlicht. Rankings, die vor allem zwei Städte im steten Aufwärtstrend zeigen: Dresden und Leipzig. Und dahinter auch Berlin. Weiterlesen

Dezember 2019

Arbeitsmarkt Leipzig: 272.873 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Juni 2019 und 8.000 offene Stellen

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Für alle LeserAm 3. Januar freute sich mal wieder der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig, Steffen Leonhard. Da konnte er die jüngsten Arbeitslosenzahlen für Dezember verkünden: „Der Dezember 2019 war für den Leipziger Arbeitsmarkt erneut ein guter Monat. So war in der Stadt im November und Dezember mit 5,9 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote seit 1991 zu verzeichnen. Der leichte Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember um 230 Personen ist saisonbedingt und war zu gering, um die Arbeitslosenquote zu erhöhen.“ Man merkt schon: Die Floskeln sitzen. Weiterlesen

Leipzigs Arbeitsmarkt im November 2019

Beschäftigungsaufbau in Leipzig geht weiter, Arbeitslosenzahl sinkt langsamer

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Für alle LeserDa war die Freude groß, als die Leipziger Arbeitsagentur die neue Arbeitslosenquote für den November 2019 ausgerechnet hat: Mit 5,9 Prozent stand bei der Arbeitslosenquote erstmals eine 5 vor dem Komma. „Wir freuen uns alle sehr über diesen niedrigsten Stand der Arbeitslosigkeit seit 1991. Die Arbeitslosenquote hat nun eine Fünf vor dem Komma“, sagt Steffen Leonhardi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig. Weiterlesen

Seltsame Umfragen

Ja, wofür arbeitet man denn? Fürs dicke Geld oder für ein sinnerfülltes Leben?

Grafik: HDI

Für alle LeserAm Mittwoch, 27. November, beglückte die HDI Lebensversicherung AG die Öffentlichkeit wieder einmal mit neuen Umfrageergebnissen in der „Berufe-Studie 2019“. Die eigentlich keine echte Berufe-Studie ist, sondern eher eine, die das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung mal wieder unter die Leute bringen soll. Halt eins der Produkte aus dem Hause HDI. Aber man fragte auch ein paar sonderbare Neben-Ergebnisse ab. Weiterlesen

Leipzigs Arbeitsmarkt im Oktober 2019

Mittlerweile klemmt es beim Abbau der Leipziger Arbeitslosigkeit

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Für alle LeserDie Chefs der deutschen Arbeitsagenturen haben sich ja so einen Slang angewöhnt. So einen hier: „Mit 6,1 Prozent wurde im Oktober die niedrigste Arbeitslosenquote in einem Monat seit 1991 überhaupt erreicht.“ Das sagte Steffen Leonhardi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig, bei der Vorstellung der Arbeits- und Ausbildungsmarktzahlen des Monats Oktober am Mittwoch, 30. Oktober. Weiterlesen

SCHAU REIN! im März 2020: Jetzt anmelden, Unternehmen vorstellen, Nachwuchs kontaktieren

Foto: Ralf Julke

In der Woche vom 9. bis zum 14. März 2020 öffnen Leipziger Unternehmen für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 ihre Büros oder Werkhallen. Das Ziel: An einem Tag praxisnah, individuell, vor Ort über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren, berufliche Anforderungen erklären, frühzeitig mit potenziellen Nachwuchskräften in Kontakt treten. Weiterlesen

SCHAU REIN! im März 2020: Jetzt anmelden, Unternehmen vorstellen, Nachwuchs kontaktieren

In der Woche vom 9. bis zum 14. März 2020 öffnen Leipziger Unternehmen für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 ihre Büros oder Werkhallen. Das Ziel: An einem Tag praxisnah, individuell, vor Ort über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren, berufliche Anforderungen erklären, frühzeitig mit potenziellen Nachwuchskräften in Kontakt treten. Weiterlesen

Demografischer Bruch mit deutlichen Folgen

In ganz Deutschland schmilzt die Arbeitskräftereserve weg

Foto: L-IZ

Für alle LeserDem Osten gehen die Arbeitskräfte aus. Das ist nicht nur in den Arbeitslosenstatistiken, die die Arbeitsagentur veröffentlicht, ablesbar. Denn die fokussieren sich nur auf wenige Zahlen. Paul M. Schröder vom BIAJ nutzt das Material der Bundesarbeitsagentur auch dazu, hinter die Oberfläche zu leuchten, dorthin, wo sichtbar wird, wie sich der demografische Bruch im Osten zunehmend als Aderlass an möglichen Arbeitskräften erweist. Weiterlesen

Arbeitsmarkt in Leipzig im September 2019

Immer mehr unbesetzte Stellen in Leipzig, Leiharbeit schrumpft

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Für alle LeserEtwas Auffälliges ist im September geschehen. Während die Arbeitsagentur Leipzig zwölf Arbeitslose mehr als vor einem Jahr meldete, konnte die Arbeitsagentur Sachsen einen neuen Niedrigststand seit 1991 vermelden und 8.149 Arbeitslose weniger. So deutlich wurde die Abwanderung aus den sächsischen Landschaften in die Großstädte lange nicht in der Arbeitslosenstatistik. Weiterlesen

Arbeitsmarktprognose für das Jahr 2020

Dienstleistung wird auch 2020 in Sachsen für stabile Beschäftigung sorgen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie das Wirtschaftsjahr 2020 wirklich wird, weiß man zwar auch bei der sächsischen Agentur für Arbeit nicht. Aber dort ist man jetzt sehr zuversichtlich, dass das Beschäftigungsniveau in Sachsen im nächsten Jahr sehr stabil bleiben wird. Errechnet und am Donnerstag, 26. September, veröffentlicht hat die neuen Zahlen das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesarbeitsagentur. Weiterlesen

Wenn immer mehr Jobangebote nur noch unzumutbar sind

Lehrer und Pflegekräfte sind zu Hunderten arbeitslos, obwohl im Gesundheits- und Bildungssystem immer mehr Stellen unbesetzt sind

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Für alle Leser„Arbeitslosigkeit steigt wegen Wirtschaftsflaute“, titelte die F.A.Z.gleich mal am Donnerstag, 29. August, als die neuen, höheren Arbeitslosenzahlen bekannt wurden. Man hat sich ja in den großen westdeutschen Zeitungen schon seit Monaten in eine Rezessionsstimmung hineingeschrieben. Man weiß, wie man Stimmungen schafft und verstärkt. Auch in Leipzig stiegen die Zahlen. Aber die Gründe sind durchwachsen. Und eine zum Teil selbst angerührte Suppe. Weiterlesen

Leipzigs Arbeitsmarkt im Juli 2019

Mehr Jugendliche und mehr Ausländer arbeitslos gemeldet, Stellenangebot wächst weiter

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Für alle LeserGegenüber dem Juli 2018 ist die Arbeitslosigkeit in Leipzig um 769 arbeitslos gemeldete Menschen zurückgegangen. Gegenüber dem Vormonat Juni verzeichnete die Arbeitsagentur einen Anstieg um 493. Das Anwachsen fand mit 244 zum großen Teil bei der Gruppe der Unter-25-Jährigen statt, meldet Leipzigs Arbeitsagentur zum Monatswechsel. Aber ein Dämpfer steckt trotzdem drin. Weiterlesen

Neuer Entgeltatlas der Arbeitsagentur

Löhne in Sachsen stiegen 2018, der Freistaat aber bleibt beim Lohnniveau am Tabellenende

Grafik: Arbeitsagentur Sachsen

Für alle LeserSeit 2010 steigen die Einkommen der Sachsen spürbar an, merken immer mehr Beschäftigte, was es heißt, wenn ein Land prosperiert, die Auftragsbücher der Unternehmen voll sind und der Staat wieder Geld ausgibt, auch für neue Arbeitsplätze. Die Arbeitsagentur Sachsen hat den neuen Entgeltatlas ausgewertet und stellt fest: „In Sachsen lag vergangenes Jahr das mittlere Einkommen von Vollzeitbeschäftigten bei 2.587 Euro/Monat. Das waren 108 Euro mehr als im Jahr 2017.“ Weiterlesen

Demografie und fehlende Wettbewerbsfähigkeit

Ist es überhaupt schlimm, wenn Sachsen 187.000 Arbeitskräfte verliert?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Weltbevölkerungstag, 11. Juli, beschäftigte sich Sachsens Arbeitsagentur mal wieder mit einem Problem, das ungefähr seit 2010 offen auf dem Tisch liegt und den Unternehmen im Land zunehmend Sorgen macht: Die Bevölkerung wird immer älter, der junge Berufsnachwuchs fehlt. Da erstaunt es schon, dass die Arbeitsagentur bis 2030 nur mit dem Verlust von 187.000 Arbeitskräften rechnet. Weiterlesen

Eine ganze Wirtschaft im Wandel

Marginale Beschäftigungen und Zeitarbeit schrumpfen auch in Sachsen

Grafik: Freistaat Sachsen, Landesamt für Statistik

Für alle LeserImmer wieder schreiben die große Medien von „schwächelnder Konjunktur“. So auch der „Spiegel“ wieder, der die Entwicklung der Arbeitslosenrate im Juni so beschrieb: „Die schwächelnde Konjunktur macht sich auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar: Im Juni waren zwar 20.000 weniger Menschen ohne Job als im Mai – doch dieser Rückgang ist schwächer als in den Vorjahren“. Die Interpretationsschablone stammt ursprünglich übrigens von der Bundesarbeitsagentur. Weiterlesen

Leipziger Arbeitsmarkt im Juni

Ohne eine echte Reform wird die Arbeitsagentur die Arbeitskräftenachfrage nicht mehr meistern

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Für alle LeserEs ist Sommer. Nicht alle liegen auf der faulen Haut. Viele arbeiten auch bei diesen Temperaturen. Und die Arbeitsagentur meldet die neuen Arbeitsmarktzahlen zum Monatswechsel. „Die Arbeitsmarktentwicklung im Juni war positiv. Mit 6,2 Prozent erreichte die Arbeitslosenquote einen neuen Tiefststand in einem Juni seit Anfang der 1990er Jahre“, meint der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Steffen Leonhardi. Dabei sollte ihm angst und bange werden. Denn die BA hat den Zeitenwechsel völlig verpennt. Weiterlesen

Discussion Paper des Berlin-Instituts zum langen Weg zur Arbeitsmarktintegration

Sture deutsche Verwaltungspraxis erschwert Geflüchteten den Weg in Arbeit zusätzlich

Grafik: Berlin-Institut

Für alle LeserAm 18. Juni veröffentlichte das Berlin-Institut ein Diskussions-Papier zur Frage: Wie kommen Geflüchtete in Deutschland eigentlich in Arbeit? Wie lange dauert das? Wo liegen die Hürden? Immerhin lebten Ende des Jahres 2018 knapp 1,7 Millionen Schutzsuchende in Deutschland. Die meisten von ihnen sind seit 2015 gekommen. Flucht ist keine Erwerbszuwanderung und Geflüchtete kommen nicht zuvorderst als Arbeitskräfte ins Land, betont das Berlin-Institut. Weiterlesen

Staatsministerium und Arbeitsagentur kooperieren künftig noch enger

Foto: Götz Schleser

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) sowie die Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit (BA) haben heute eine neue Kooperationsvereinbarung geschlossen. Die durch Demografie, Strukturwandel und Digitalisierung bedingten Herausforderungen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sollen zukünftig durch noch engere Zusammenarbeit gemeinsam bewältigt werden. Weiterlesen

Arbeitsmarktzahlen vom Mai: „Gute Entwicklung kommt bei Langzeitarbeitslosen an “

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen

Wie die Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Sachsen gestern informierte, ist die Arbeitslosigkeit in Sachsen im Mai weiter gesunken. Arbeitsminister Martin Dulig zeigt sich erfreut, dass die gute Arbeitsmarktentwicklung auch bei den Langzeitarbeitslosen ankommt. Aktuell sind in Sachsen 39.768 Menschen ein Jahr und länger ohne Arbeit, gegenüber dem Vorjahr sind 7.803 Menschen weniger langzeitarbeitslos. Mit einem Minus von 16,4 Prozent war der Rückgang deutlich stärker als bei Arbeitslosen insgesamt (-9,1 Prozent). Weiterlesen