15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig zu den aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt

Von Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    „Die umfassende Verbesserung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt setzt sich auch im Juni fort. Mit den Öffnungsschritten hat sich die Zahl der Arbeitslosen weiter verringert. Die guten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt werden von den positiven Konjunkturaussichten der sächsischen Wirtschaft flankiert.“

    „Und doch kann niemand voraussehen, wie sich das Pandemiegeschehen in den kommenden Wochen und Monaten entwickelt. Was wir aber definitiv wissen: Je mehr Menschen geimpft sind, desto besser werden wir durch Herbst und Winter kommen.

    Deshalb meine Bitte: Lassen Sie sich impfen, denn impfen schützt Sie und andere! Eine hohe Impfquote erhöht die Chancen auf einen Jahresverlauf ohne große Einschnitte in unserem privaten, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben.

    Ab Freitag, den 2. Juli, ist eine Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung in den sächsischen Impfzentren möglich.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige