3.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 5. Juni 2015

Köstlich aufgewärmte Klassiker: Die Prinzen und ihre Gäste musizierten in der Oper

Wenn Chor und Orchester der Musikalischen Komödie an traditionsreicher Stätte auf die einheimischen Dinos des Deutschpop treffen, ist das eine sichere Bank. Der Auftakt des Heimspiels der Prinzen punktete vor allem durch Altbekanntes. Die Akzente setzen die Gäste.

Feuertod im Pflegeheim: Tatverdächtiger machte auf Ermittler gefühllosen Eindruck

"Gefühllos und geistig nicht in der Lage zu folgen". So beschrieben Polizeibeamte am Freitag Silvio T. vor dem Landgericht. Der 42-Jährige soll am 25. November 2014 seinen Bettnachbarn Dieter W. (66) im Altenpflegeheim „Am Rosental“ mit Mundwasser überschüttet und angezündet haben, als dieser wehrlos im Bett lag. Der Rentner starb später an den schweren Verbrennungen.

Amphibien im Leipziger Auwald: Infoabend im Kontaktbüro „Lebendige Luppe“

Am Mittwoch, 3. Juni 2015, kamen Naturschutz- und Amphibienfreunde zum Vortrag des Auenforschers Mathias Scholz ins Kontaktbüro des Projekts "Lebendige Luppe". Der Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ in Leipzig stellte erste Ergebnisse des Amphibienmonitorings vor.

Polizeibericht, 5. Juni: Brand in der Breitenfelder Straße, Erregter Busfahrer, Einbrüche

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es heute Vormittag zu einem Brand ein einem Mehrfamilienhaus in der Breitenfelder Straße +++ In der Nordstraße verlor gestern Abend ein Busfahrer restlos die Contenance +++ Drei Schkeuditzer Familien erhielten in der Nacht unliebsamen Besuch.

Sächsische Sicherheitswacht: Zuverlässige und engagierte Bürger gesucht

Die Angehörigen der Sächsischen Sicherheitswacht unterstützen aktiv bei der Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, insbesondere durch Streifentätigkeit in der Öffentlichkeit. Sie übernehmen zum Nutzen aller Verantwortung und sind ein sichtbares Beispiel für das gute Miteinander der Bürger und ihrer Polizei.

Erneut 700 Streikende im Einzel- und Versandhandel in Mitteldeutschland

Den zweiten Tag in Folge wurde bei Amazon in Leipzig und in mehreren Einzelhandelsunternehmen in und um Erfurt, in Sömmerda, Hildburghausen und Gera bestreikt. "Die Beschäftigten im Einzel- und Versandhandel streiken für eine Erhöhung der Löhne und Gehälter von 1 Euro pro Stunde und die Allgemeinverbindlichkeit des Tarifvertrages.

Annekatrin Klepsch (Linke): Nicht Studierende gegen Flüchtlinge ausspielen!

Zur beabsichtigten kurzfristigen Umnutzung des bisherigen Studentenwohnheimes "Hirschwinkel" in Görlitz in eine Erstaufnahmeeinrichtung des Freistaates Sachsen für Asylsuchende erklärt Annekatrin Klepsch, hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Wir fordern das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst auf zu verhandeln, dass die verbliebenen 40 Studierenden nicht sofort ausziehen müssen, sondern es eine Übergangsfrist geben muss.

Forum Seniorengesundheit: Gut bei Stimme bis ins hohe Alter

Eine gesunde, belastbare Stimme ist bis ins hohe Alter von großer Bedeutung. Um Senioren dabei zu unterstützen, "Gut bei Stimme bis ins hohe alter" zu kommen, lädt die Volkshochschule am 10. Juni von 15 bis 16:30 Uhr dazu zum nächsten Forum Seniorengesundheit ein.

Leichter Lesen. Leichter Leben – Zweites Leipziger Lesefest in leichter Sprache

Das zweite Lesefest in leichter Sprache findet am Mittwoch dem 10. Juni um 9:30 Uhr in der Stadtbibliothek statt. 180 Kinder und Jugendliche aus Förderschulen und Behindertenwerkstätten sowie Menschen mit Lese- oder Schreibschwäche nehmen an Lesungen und Aktionen rund um das Thema "leichte Sprache" teil.

Referat und Diskussion: Der Kampf um Arbeitszeitverkürzung

In Leipzig arbeiten 38.088 Menschen ausschließlich in Minijobs. Hinzu kommen 11.354 Personen die nebenberuflich einem Minijobs nachgehen, weil ansonsten das Einkommen nicht zum Leben reicht. Diese Beschäftigen wünschen sich in erster Linie ein Einkommen, das den Lebensunterhalt deckt. 174.562 Personen arbeiten in Vollzeit mit einer stetig zunehmenden Arbeitsverdichtung. Daraus folgt ein erhöhtes Krankheitsrisiko der Beschäftigten aus psychischen und physischen Gründen. Arbeitszeitverkürzung ist wichtig für die Gesundheit der Beschäftigten.

Hinter den Kulissen der BACHmosphäre: „Kamera läuft“

Wenn beim Bachfest auf dem Leipziger Marktplatz abends alles gebannt auf die Leinwand schaut, haben Studierende und Mitarbeiter der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) alle Hände voll zu tun. Sie übernehmen Projektion und Technik für die Veranstaltungen der "BACHmosphäre".

Annekatrin Klepsch (Linke): Gericht schiebt politischer Willkür der Sächsischen Bildungsagentur einen Riegel vor

Zur heutigen Mitteilung des Verwaltungsgerichtes Dresden hinsichtlich des Verfahrens der Dresdner Natur- und Umweltschule (NUS) erklärt die Dresdner Landtagsabgeordnete der LINKEN, Annekatrin Klepsch: Ich gratuliere der Dresdner Natur- und Umweltschule, dass das Verwaltungsgericht im Unterschied zur Bildungsagentur den pädagogischen Mehrwert auch für die Schullandschaft in Dresden erkannt hat.

Am 6. Juni: „Bühne der Kulturen“ in der Theater-Fabrik Sachsen

Das Sächsische Bildungszentrum in Leipzig veranstaltet am Sonnabend, den 06. Juni 2015 von 15:00 bis 17:30 Uhr, die vierte Bühne der Kulturen. Sie findet wie im letzten Jahr in der Theater-Fabrik Sachsen in Leipzig-Leutzsch statt (Hans-Driesch-Straße 54/Ecke Franz-Flemming-Straße). Kinder, Jugendliche und StudentInnen mit und ohne Migrationshintergrund präsentieren sich mit künstlerischen Beiträgen und Projekten, mit Liedern, Tänzen und Musik auf der Bühne. Es geht uns bei dieser Veranstaltung um die verbindende Kraft von Sprache, Kultur und Kunst, um die Begegnung unterschiedlicher Kulturen, um traditionelle und moderne Ausdrucksmöglichkeiten.

Das 1000-Jahre-Leipzig-Spiel präsentiert seine Shirts

SachsenBeach - das einzigartige Sportevent mitten in der Stadt und größte seiner Art in Deutschland - findet vom 22.-27.07.2015 bereits in der 7. Auflage statt und wird Beachvolleyball-Fans, darunter mehr als 1.500 Aktive, auf den Leipziger Augustusplatz locken. Nicht nur Zuschauen, sondern Mitspielen ist angesagt, frei nach dem Motto: "Runter von der Tribüne. Rauf auf den Sand!".

Wie kommen die Leipziger dann an die Seen im Neuseenland?

Was passiert aber, wenn der Landkreis Leipzig die Straßenbahn Linie 9 nach Markkleeberg kappt? Werden die Leipziger sich umgewöhnen und künftig mit der S-Bahn ins Neuseenland fahren, am Bahnhof Markkleeberg in den Bus umsteigen und von dort an die Seen reisen? Oder versuchen die Planer nur der völlig ungelösten Frage auszuweichen: Was wird aus der Zonengrenze? Wir haben den Verantwortlichen unsere Fragen gestellt ...

Auszeichnung für HNO-Chefarzt des Klinikums St. Georg

Prof. Dr. Eberhard F. Meister vom Klinikum St. Georg wurde mit der Verdienstmedaille der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. geehrt. Der Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde erhielt die Auszeichnung für seine langjährige Vertretung der Gesellschaft in Begutachtungsfragen. Vereinspräsident Prof. Werner Hosemann übergab die Verdienstmedaille im Rahmen der 86. Jahresversammlung der HNO-Gesellschaft vom 13. bis 16. Mai in Berlin.

Ist die 70 ein guter Ersatz für die Linie 9 in Markkleeberg?

Während Markkleeberg darüber debattiert, die Straßenbahnlinie 9 auf ihrem Südast einzustellen, sammelt der Ökolöwe Leipzig Unterschriften für eine Petition, die Strecke wenigstens bis zur Wendeschleife in Markkleeberg-Mitte zu erhalten. Denn aus Leipziger Sicht wären nicht nur Markkleeberg und das Forsthaus Raschwitz von einer sinnvollen Verbindung nach Leipzig abgeklemmt.

Fahrraddemo des Student_innenRats der Universität Leipzig setzte wirksames Signal

Etwa 80 Student_innen sind am Donnerstag, 04.06.2015, dem Aufruf des Student_innenRats gefolgt, um gegen die intransparente Arbeitsweise und fehlende Kommunikation des Rektorats der Universität Leipzig zu protestieren. Ebenso wurde die bis 2016 von der Landesregierung des Freistaats Sachsen beschlossene Kürzungspolitik an den Hochschulen der Kritik unterzogen.

Zwenkau geht auf Konfrontationskurs und genehmigt 320 Motorboote – Ökolöwe geht in Widerspruch

Die Umfrage zum Leipziger Neuseenland war überdeutlich: Nur 13 Prozent der Befragten im Landkreis Leipzig befürworteten einen "intensiven Tourismus" auf dem Zwenkauer See, unter den Leipziger Befragten waren es 12 Prozent. Doch zumindest ein Spieler im Leipziger Neuseenland hält von sanftem Tourismus gar nichts: Das ist Zwenkaus Bürgermeister Holger Schulz. Die Stadt hat gleich mal 320 Motorboote für den See genehmigt.

Sächsische Landesregierung verspricht nachhaltige Entwicklung für Fachhochschulen

Als Auftaktveranstaltung zur Bundesdelegiertenversammlung veranstaltete der Hochschullehrerbund hlb am 29. Mai in Leipzig eine Podiumsdiskussion zum Thema "Profilbildung an Hochschulen in Sachsen" mit Staatssekretär Uwe Gaul, Gesine Grande, Rektorin der HTWK Leipzig, Nicolai Müller Bromley, Präsident des hlb, und dem sächsischen Landesvorsitzendes des hlb, Holger Theilig.

Aktuell auf LZ