14.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

+++Wieder da!+++Die Polizei bittet um Hilfe: 36-Jähriger seit Sonntag vermisst

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    +++Der seit Sonntag als vermisst gemeldete Thomas Marschner kehrte am Donnerstagabend wohlbehalten und selbstständig in seine Wohnung in Connewitz zurück. Er musste einfach mal ein paar Tage raus. +++Seit Sonntag, den 19. Juli 2015, wird der 36-jährige Thomas Marschner vermisst. Er wohnt mit Freunden in einer WG in Leipzig-Connewitz und wurde dort auch zuletzt von einer Mitbewohnerin gesehen. Normalerweise teilt er seinen Freunden und auch WG-Mitbewohnern mit, wenn er länger weg ist. Nicht nach Hause zu kommen und niemandem Bescheid zu geben, entspricht überhaupt nicht seinem üblichen Verhalten.

    Zusätzlich kann es für den 36-Jährigen gefährlich werden, wenn er länger nicht zu Hause erscheint, da er ein insulinpflichtiger Diabetiker ist und sich deshalb regelmäßig spritzen muss. In einer kleinen Gürteltasche trägt er hierfür eine Spritze und die dazugehörigen Utensilien bei sich. Darin befinden sich seine Medikamente.

    Herr Marschner könnte durch sein Äußeres eventuell auffallen, da er sich einer alternativen Lebensweise verschrieben hat. Verfällt er in einen Zuckerschock und seine Medikamente sind aufgebraucht, benötigt er jedoch dringend medizinische Hilfe!

    Der 36-Jährige kann folgendermaßen beschrieben werden:

    – ca. 175 cm – 185 cm groß
    – schlanke Erscheinung
    – lange, braune Haare
    – Vollbart, (geflochten)
    – braune Augen
    – tiefe Stimme, nuschelt beim Sprechen
    – trägt eine schwarze Jeanshose,
    – und ein grau-schwarzes Oberteil mit Reißverschluss
    – führt einen Rucksack und eine Gürteltasche mit sich; darin befindet sich eine Spritze mit Insulin und Zubehör!

    Wer hat Thomas Marschner seit dem 19. Juli gesehen, weiß wo er hingegangen ist oder wo er sich derzeit aufhält? Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 – 100 zu melden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige